Maria Wern Kripo Gotland - Staffel 1

Maria Wern Kripo Gotland - Staffel 1

Originaltitel: Unterschiedliche
Genre: TV-Serie / Krimi
Regie: Erik Leijongborg
Hauptdarsteller: Eva Röse • Reuben Sallmander
Laufzeit: DVD (259 Min)
Label: Koch Media Home Entertainment
FSK 16

Maria Wern Kripo Gotland - Staffel 1   08.01.2014 von DeWerni

Immer wieder kommen in Deutschland TV-Krimis aus nordeuropäischen Regionen in Mode. Als Beispiel sei Kommissarin Lund oder auch die bekannte Millenium Trilogie erwähnt. Mit Maria Wern sorgt nun auch die Kripo Gotland für aufsehenerregende Kriminalfälle, die aufgelöst werden müssen. Das gut gewählte Ermittlerteam kommt sicherlich jedem Kriminellen auf die Spur …

 

Die erste Staffel der Serie Maria Wern – Kripo Gotland kommt in drei Folgen in Spielfilmlänge daher. Die Hauptrolle spielt Kriminalinspektorin Maria Wern (Eva Röse), die der Polizeiinspektion von Visby – Hauptstadt der schwedischen Insel Gotland – dient. Dort untersteht sie dem Leiter Hartman (Allan Svenson), der von den weiteren Ermittlern Arvidsson (Peter Perski), Ek (Ulf Friberg), der Gerichtsmedizinerin Erika (Tanja Lorentzon) und dem Profiler Patrik (Reuben Sallmander) unterstützt wird. So passieren auch auf dem teils idyllischen Gotland hin und wieder grausame Kriminalfälle, die gelöst werden müssen. Im Nachfolgenden sind die drei Folgen und ihre Fälle kurz beschrieben:

 

Und die Götter schweigen

Gerade erst ist die Kriminalinspektorin Maria Wern auf eigenen Wunsch hin nach Gotland zur Polizeiinspektion  der Hauptstadt Visby versetzt worden. Der Abstand zum gewohnten Umfeld war nach dem Tod ihres Mannes einfach notwendig. Doch kaum ist sie dort angekommen, droht auch schon wieder Unheil: In einem Wald vor Visby wurde ein grausamer Ritualmord begangen. Ein Frauenheld und Elektriker wurde an einem Baum aufgehängt, mit einem Speer durchbohrt und mit allerlei spirituellen Dingen umgeben. Anscheinend möchte der Mörder einen längst vergangenen Ritualmord nachstellen. Gleichzeitig hat aber Maria auch einige private Dinge zu klären: Um ihr neues Haus schweift ständig die seltsame Nachbarin Turid (Gunilla Nyroos) und erschreckt ihre Kinder. Zudem taucht als unterstützender Profiler vor Ort plötzlich Patrik auf. Seine Gesellschaft hätte Maria gerne gemieden, schließlich hatte sie in ihrer Zeit auf der Polizeischule ein Verhältnis mit ihm. Nachdem die Ermittlungen im Ritualmord zunächst wenig Neues bringen, kommt erst wieder mit dem Verschwinden von Marias Tochter Linda (Matilda Wännström) richtig Bewegung in die Sache. Marias Vertrauen scheint sich böse für sie zu rächen …

 

Totenwache

Rosmarie macht sich Sorgen um ihren Lebensgefährten und Rechtsanwalt Clarence Haag (Magnus Reinfeldt), der sich offensichtlich den Hass einiger Tierschützer zugezogen hat, indem er vor kurzem die Verteidigung eines Pelzhändlers übernommen hat. Nachdem es zu Beginn aus Sicht der Ermittler um Maria Wern keinen großen Anlass zur Sorge gab, ändert sich die Situation mit dem Fund einer weiteren Leiche grundlegend. Die Wasserleiche hat den gleichen Ring wie der verschwundene Rechtsanwalt an. Dieser führt zu einem ehemaligen UN-Bataillon, in dem beide Ringträger gedient haben. Im Privaten entwickelt sich die Stellung zu Patrik weiter. Maria bemerkt für sich selbst, dass sie ihm nicht ganz abgeneigt ist. Bei den Ermittlungen gilt es fortan, zwei Spuren zu verfolgen: Die Spur der Tierschützer führt in das unmittelbare Umfeld der Ermittler, während das Geschehen um die UN-Truppe weitere unangenehme Ausmaße annimmt …

 

Bildergalerie von Maria Wern Kripo Gotland - Staffel 1 (15 Bilder)

Schneeträume

Der letzte Fall der ersten Staffel hat es noch einmal insich. Auf der Straße vor einem Reisebus, in dem auch Maria mit ihrer Tochter Linda sitzt, ist auf einmal eine Leiche zu sehen. Nur eine Vollbremsung verhindert Schlimmeres. Die 17jährige tote Cecilia ist wie ein Engel gebettet. Ihr Vater und gleichzeitig guter Bekannter von Hartmann verkraftet das Geschehen nur sehr schwer. Während die Leiche ihres Klassenlehrers kurz darauf gefunden wird, scheint die Sache klar. Doch weitere Ermittlungen und der nächste Mord einer befreundeten Schülerin lassen die Ermittler aufhorchen. Zudem scheinen alle Beteiligten teure Klamotten und lohnende Nebenjobs gehabt zu haben. Es stellt sich schließlich heraus, dass alle Betroffenen im Internet-Pornogewerbe tätig waren. Doch auf den Seiten sind Bilder einer weiteren Schülerin zu finden. Es bleibt ein Wettlauf gegen die Zeit, den Mörder und seine Taten aufzuhalten …

 

Die Fälle rund um die Kriminalinspektorin Maria Wern basieren auf den Kriminalromanen der Autorin Anna Jansson. Der allererste Titel der Reihe Das Geheimnis der toten Vögel lief lediglich im schwedischen Fernsehen und ist bei uns noch nicht angekommen. Die nachfolgenden Filme hat die ARD ausgestrahlt, diese erscheinen nun in Deutschland als Staffel 1.


Das Fazit von: DeWerni

DeWerni

Nachdem Kriminalfälle im Tatort-Stil mittlerweile in zig Ländern für Zuschauerzuspruch sorgen, tauchen auch bei uns immer wieder Kriminalfälle aus dem europäischen Norden auf. Maria Wern stellt da keine Ausnahme dar. Die drei Folgen in Spielfilmlänge sind solide umgesetzt und durchaus sehenswert. Highlight stellt hier sicher die Umwelt dar, schließlich spielt das Geschehen auf der schwedischen Insel Gotland, die mit ihrer herrlichen Natur protzen kann. Die bearbeiteten Fälle sind authentisch und spannend inszeniert, ohne wirklich Glanzlichter zu setzen. Schön ist, dass es auch neben den Ermittlungen einen Fortgang im zwischenmenschlichen Bereich gibt, sodass man durchaus gewillt ist, sich alle Folgen anzuschauen. Wer auf den sonntäglichen Tatort nicht verzichten mag und hin und wieder auf der Suche nach Alternativen ist, der ist mit Maria Wern gut beraten. Alle anderen werden mit einem Kauf allerdings ebenfalls keinen Fehler machen.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen