Mario Golf: Advance Tour

Mario Golf: Advance Tour

Publisher: Nintendo
Entwicklerstudio: Camelot
Genre: Sport
Sub-Genre: Golf, Adventure
Art: Downloadtitel
Erscheinungsdatum: 28.08.2014
USK 0

Mario Golf: Advance Tour   05.10.2014 von Born2bewild

Mit Mario Golf: Advance Tour hat Nintendo, die ursprünglich für den Game Boy Advance entwickelte Grätsche zwischen Adventure und klassischem Golf, nun auch für die Virtual Konsole der Wii U verfügbar gemacht. Wir haben uns durch die Dialoge gekämpft und für Euch den Rasenmäher gespielt!

 

Mario Golf: Advance Tour versucht nun auch auf der Wii U dem Spieler das Golf spielen auf möglichst spielerische Art und Weise beizubringen. Die ersten Minuten des Spiels lassen einem Fan alter Adventure-Spiele wie z.B. Secret of Mana oder Zelda das Herz erstmal höher schlagen. Denn man steigt nicht wie üblich direkt in ein Spiel ein, sondern fängt erstmal an einen Charakter zu erstellen. Leider sind die Möglichkeiten hier sehr  begrenzt, denn es beschränkt sich auf das Eingeben des Namens und die Wahl zwischen einem männlichen und weiblichen Charakter. Hat man das erledigt, startet das Spiel in der Gameboy-üblichen Draufsicht und man darf sich erst einmal ellenlange Dialoge auf Englisch durchlesen. Auch wenn es sehr viel Text ist, lohnt es sich dennoch ihn zu lesen, da es auch hier schon die eine oder andere Situation gibt, in der man schmunzeln kann. Nachdem dieses Intro beendet ist, hat man die Möglichkeit sich im Klubhaus des Golfclubs frei zu bewegen, diverse Schränke und Gegenstände zu durchsuchen sowie sich mit den anwesenden Golfern oder Nicht-Spieler-Charakteren (NPC) zu unterhalten, um Informationen oder Tipps zu bekommen. Sobald man das Klubhaus verlässt, gibt es eine kleine Einführung der Umgebung des kleinen Schlosses. Die/der  zugeteilte Golfpartner/in erklärt einem unter anderem, wo man sich für Turniere oder Übungen einträgt und wo sich das gemeinsame Zimmer befindet. Nach der Führung ist erst einmal Schlafenszeit und man hat anschließend im Dialog mit der Mitbewohnerin die Möglichkeit, das Spiel zu speichern, zu verlassen oder sich zu entscheiden, ob man alleine oder im Doppel spielen möchte.

 

Sobald man den Golfplatz betritt, bedient sich Mario Golf: Advance Tour der klassischen Bedienelemente eines  Golf-Spiels. So startet man in der Draufsicht und bekommt eine vorgeschlagene Kombination von Schläger, Entfernung und Richtung. Hierbei lohnt es sich aber gerade bei Schlägen, die näher am Ziel sind, die einzelnen Faktoren anzupassen. Denn häufig ist es sinnvoller nicht direkt auf das Loch, sondern erst einmal auf den Fairway zu spielen, damit der nächste Abschlag erfolgreicher wird. Die Schläge an sich sind primär eine Kombination aus Gefühl und Reaktionszeit. So versucht man die Taste für den Abschlag so zu drücken, das die Leiste und der Marker in den zuvor eingestellten Bereichen für die Entfernung und die Richtung landen. Desto genauer man diese Bereiche trifft, desto genauer wird auch der Schlag. Etwas irritierend war es, das die Leiste von rechts nach links läuft, aber daran gewöhnt man sich schnell. Hat man den Dreh erst einmal raus, ist das Spielprinzip gerade im Doppel, wo man noch einen computergesteuerten Teampartner für jeden 2. Schlag hat, recht einfach. Allerdings sind auch die Gegner der Turniere ein harter Brocken. Häufig wird schon jeder Schlag über Par (Schlagvorgabe der Profis für ein Loch – meistens 3-5 Schläge) mit einem Abstieg im Platz bestraft. Gerade am Anfang hat man Vorteile, wenn man schon etwas erfahrener mit der Sportart Golf und den dazugehörigen Videospielen ist - dank der Tipps der NPCs finden aber auch Einsteiger schnell hinein. Am Ende eines Turniers wird dann der Sieger gekürt und man erhält Erfahrungspunkte. Diese kann man auf seinen Charakter oder den des Computerbegleiters verteilen und erhält so Stufenaufstiege. Diese ermöglichen wiederum eine Verbesserung der Attribute wie z.B. die Entfernung, Höhe oder Genauigkeit. Außerdem hat man die Möglichkeit, sich weitere Golfplätze freizuschalten. Diese sind allesamt auf einer Karte miteinander verbunden und man kann sie durch recht kurze Laufwege auf den entsprechenden Pfaden erreichen.

 

Insgesamt sind es vier Golfkurse, die man freischalten kann. Zusätzlich zum Story- bzw. Adventure-Modus gibt es noch das Quickgame und den Multiplayer in dem bis zu vier Spieler gegeneinander antreten. Hier gibt es diverse Modi, die vom normalen Spiel über Speed-Golf (beende den Kurs am schnellsten) bis hin zu normalem Training gehen. Dafür kann man auch die bekannten Mario Charaktere wie z.B. Mario, Yoshi und Donkey Kong als Spieler wählen.

 

Bildergalerie von Mario Golf: Advance Tour (10 Bilder)

Technisch gesehen ist Mario Golf: Advance Tour ein Virtual Console Spiel, welches auf dem Stand eines Gameboy-Advance Spieles ist und auch Gefühle an die gute alte SNES Zeit hochkommen lässt, leider etwas veraltet. So finden sich Musikelemente wieder, die an das gute alte F-Zero oder Streetfighter erinnern und die Grafik ist gerade auf größeren Fernsehern sehr pixelig, aber dennoch in sich stimmig.


Das Fazit von: Born2bewild

Born2bewild

Mario Golf: Advance Tour ist ein nettes Spiel für zwischendurch. Es ist zwar nicht mehr zeitgemäß, macht aber dennoch Spaß. Die Mischung aus Golfspiel und Adventure ist eine gute Kombination und man wird an die guten alten Zeiten erinnert. Besonders gut hat mir gefallen, dass man dank der Speicherfunktion das Spiel jederzeit speichern und unterbrechen kann. Insgesamt würde ich das Spiel aber eher Freunden von Sport und Golfspielen empfehlen, da das Golfspiel im Mittelpunkt steht. Die Adventure-Elemente sind zwar gut gemacht, aber dienen primär der Einführung und Motivation des Spielers. Sie runden das Gesamtkonzept ab, auch wenn die komplett englischen Dialoge ihre Längen haben.


Die letzten Artikel des eingeschworenen Redaktions-Teams in leidenschaftlicher Kooperation:


positiv negativ
  • Golfspiel mit Adventurecharakter
  • Jederzeit speicherbar
  • Teilweise zu lange Dialoge
  • Nur auf Englisch verfügbar





Kommentare[X]

[X] schließen