Menschen am Fluss

Menschen am Fluss

Originaltitel: The River
Genre: Drama • Heimatfilm
Regie: Mark Rydell
Hauptdarsteller: Mel Gibson • Sissy Spacek
Laufzeit: DVD (119 Min) • BD (124 Min)
Label: Koch Media Home Entertainment
FSK 12

Menschen am Fluss   16.07.2018 von MarS

Nach und nach erscheinen immer wieder ältere Filme als Erstveröffentlichung auf dem HD-Medium. Nun veröffentlicht Koch Films das fünffach Oscar-nominierte Werk Menschen am Fluss, und wir haben uns gemeinsam mit Mel Gibson und Sissy Spacek in die Fluten gestürzt...

 

Inhalt

 

Tom und Mae Garvey sind Farmer und leben mit ihren Kindern auf dem Land, das Toms Familie bereits seit mehreren Generationen gehört. Ebenso wie die anderen Farmer der Gegend sind auch die Garveys abhängig vom nahegelegenen Fluss, der zwar für das nötige Wasser zur Bewirtschaftung der Felder sorgt, auf Grund regelmäßiger Überschwemmungen aber auch eine stetige Gefahr darstellt. Doch auch als Tom kurz vor dem Ruin steht, lässt er sich nicht auf einen Deal mit dem Großgrundbesitzer Joe Wade ein, der auf dem Land einen Stausee errichten möchte, um seine eigenen Felder zu bewässern. Von diesem Moment an muss sich Tom nicht nur gegen Naturgewalten, sondern auch gegen den kontinuierlich wachsenden Druck Wades wehren, um seine Existenz und seine Familie zu schützen...

 

Im Jahr 1984 wurden vier melodramatische Heimatfilme in den USA veröffentlicht, die scherzhaft als "Safe the Farm" - Filme bezeichnet wurden. Neben Ein Platz im Herzen und Country war Menschen am Fluss der Dritte im Bunde, und konnte ebenso wie seine Mitstreiter mit einem ordentlichen Cast aufwarten. Doch ein guter Cast alleine genügt natürlich noch nicht, und so offenbart Menschen am Fluss schon relativ schnell seine Schwachstellen. Zwar gelingt es dem Film, eine durchaus unterhaltsame Geschichte zu erzählen und das Ganze mit teilweise wunderschön eingefangenen Bildern und actionreichen Naturkatastrophen zu unterlegen, wirklich überraschend oder neuartig ist die Handlung aber keineswegs. In typischen Stil eines Heimatfilms gilt es gegen alle Widrigkeiten sein Zuhause und seine Familie zu beschützen, was nach stetig anschwellenden und schließlich eskalierenden Problemen selbstverständlich auch gelingt. Die Figuren bleiben dabei recht flach und auch die kritischen Untertöne sind nur sehr leise auszumachen, denn Menschen am Fluss ruht sich etwas zu sehr auf den souverän agierenden Darstellern und der optischen Gestaltung aus, als wirklich Kapital aus seinem Potential zu schlagen. Auf diese Weise fliest der Film wie ein ruhiger Bach vor sich hin und ist dementsprechend auch schön anzuschauen, packend wie ein reißender Strom ist er aber nicht. 

 

Bildergalerie von Menschen am Fluss (8 Bilder)

Details der Blu-ray

 

Das Bild der Blu-ray bietet eine schwankende Qualität. Auf der einen Seite stehen sehr scharfe, kräftig kontrastierte und detailreiche Aufnahmen, auf der anderen Seite aber auch sehr weiche, verschwommene Momente. Das Filmkorn ist ein stetiger Begleiter und fällt immer wieder sehr stark aus, was zusammen mit kleineren Verunreinigungen nicht wirklich schön anzuschauen ist. Insgesamt ist das Bild ordentlich, echtes HD-Feeling kommt allerdings nur selten auf. Der Ton liegt lediglich in einer Stereoabmischung vor und bleibt dementsprechend unspektakulär, was vor allem bei den Szenen am Fluss und während strömender Regenfälle etwas schade ist, da dadurch nur selten Atmosphäre erzeugt wird. Auf Grund der fehlenden Surroundeinbindung wirken sowohl Sprachausgabe als auch das übrige Sounddesign sowie der stimmige Soundtrack von John Williams oftmals sehr dumpf. 


Das Fazit von: MarS

MarS

Menschen am Fluss bietet leicht verdaubare Dramakost, die eine wenig überraschende Geschichte erzählt und dabei mehr von den Darstellern und der unberechenbaren Natur lebt, als sein vorhandenes kritisches oder emotionales Potential zu nutzen. Letztendlich ein Heimatfilm wie jeder andere, dank Mel Gibson, der für den Oscar nominierten Sissy Spacek sowie Scott Glenn aber dennoch sehenswert und unterhaltsam.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen