My-HiMe - Gesamtausgabe

My-HiMe - Gesamtausgabe

Originaltitel: Mai-HiME
Genre: Action • Magical Girls • Fantasy
Regie: Masakazu Obara
Laufzeit: DVD (720 Min) • BD (720 Min)
Label: Nipponart / Studio SUNRISE
FSK 12

My-HiMe - Gesamtausgabe   17.09.2018 von MarS

Mit My-HiME hat das Studio SUNRISE im Jahr 2004 ein ganzes Universum auf einen Schlag erschaffen, das sowohl als Animeserie, wie auch als Manga und Videospiel das Licht der Welt erblickte. Nun veröffentlicht Nipponart die 26-teilige Serie samt Mini-Episoden erstmals als Gesamtaufgabe auf Blu-ray...

 

Inhalt

 

Mit ihrer Ankunft an der Fuka Akademie, einer Privatschule, ändert sich für Mai Tokiha und ihren schwerkranken Bruder Takomi schlagartig ihr gesamtes Leben. Kaum angekommen stellt sich nämlich heraus, dass Mai eine sogenannte "HiME" ist, ein Mädchen mit besonderen, übernatürlichen Fähigkeiten, ebenso wie einige andere Schülerinnen. "HiME" steht für "Highly-advanced Materializing Equipment" und bezeichnet damit die Gabe, persönliche Elemente zu materialisieren. Ihre Kräfte erhalten die "HiME" von ihren "Kindern", die ebenfalls Gestalt annehmen und sie im Kampf unterstützen können. Die Aufgabe der "HiME" ist es, aus dem Verborgenen gegen böse Mächte wie die "Orphans" zu kämpfen, gefährliche Monster aus anderen Welten. Doch Mai ist sich nicht sicher, ob sie dieser Aufgabe gewachsen ist und sich ihrem Schicksal überhaupt stellen will. Währenddessen haben auch andere Mächte ein Interesse daran, die "HiME" für ihre Zwecke zu nutzen...

 

My-HiME ist eine dieser Animeserien, die gerade noch so die Kurve bekommt, bevor der Zuschauer in die Versuchung kommt, das Ganze vorzeitig abzubrechen. Dies liegt ganz einfach daran, dass sich My-HiME extrem lange Zeit lässt, bis die Handlung so richtig in Fahrt kommt. Genauer gesagt dauert es genau bis zur Hälfte der Episoden, denn bis dahin konzentriert sich die Serie neben der Einführung von Charakteren und einigen Vorabinformationen beziehungsweise eingeworfenen Details zu den Hintergründen vor allem auf den Humor und jede Menge Fanservice, wobei sogar belanglose Filler-Folgen vorhanden sind. Zwar kommen in diesem Bereich bereits die teilweise furiosen Actionszenen nicht zu kurz, doch über Durchschnittsniveau schafft es My-HiME zu diesem Zeitpunkt keineswegs, noch dazu wo sich der Humor oftmals auf Slapstick beschränkt und der Fanservice für eine Freigabe ab 12 Jahren doch sehr viel Zeit für sich beansprucht. Lediglich einige interessante Aspekte der Handlung halten den Zuschauer stets bei Laune und zwingen zum weiterschauen, was ab der 13. Episode dann auch endlich belohnt wird. Was sich ab diesem Zeitpunkt nämlich aus My-HiME entwickelt ist einfach hervorragend und bietet einen packenden Mix aus Action, Emotionen, Dramatik und einer vielschichtigen sowie überraschenden Geschichte voller unerwarteter Wendungen, welche die Spannung bis ins Finale aufrechterhält. 

 

Als Zwischensequenz gibt es nach jeder Episode eine kurze Mini-Folge, in der auf humorvolle Art und Weise mal mehr, mal weniger interessante Zusatzinformationen zu Charakteren und Handlungsinhalten geliefert werden. Diese unterscheiden sich zum Rest der Serie vor allem durch den teilweise abweichenden Zeichenstil sowie ihren Aufbau, der in vielen Folgen eine Voice Over Stimme zu wechselnden Standbildern präsentiert. 

 

Der Zeichenstil ist jedoch überhaupt sehr einfach gehalten, wodurch weder Settings noch die Charaktere über viele Details verfügen. Kräftige Farben und ein abwechslungsreiches Design der Hime-Kräfte sowie der Orphans sorgen trotzdem für ein ansprechendes Gesamtbild. Sehr schön ist der Soundtrack der Serie, der vor allem während den Kampfszenen seine Stärken zeigt und dort das Geschehen mit teils epischen Melodien untermalt. Die deutsche Synchronisation ist angenehm, hinterlässt aber keinen bleibenden Eindruck. Gleiches gilt für Intro und Outro, die ebenfalls nett anzuhören sind, jedoch nicht im Gedächtnis bleiben.

 

Details der Blu-ray

 

Die Blu-rays liefern insgesamt eine sehr gute Qualität. Während das Bild in weiten Teilen sehr scharf, farbenfroh und kräftig kontrastiert ist, gibt es jedoch auch immer wieder vereinzelte Passagen, die sehr weich und unscharf ausgefallen sind und damit den ansonsten sehr guten Gesamteindruck ein wenig trüben. Die Tonspur bietet auf Grund der Stereoabmischung wenig Dynamik und konzentriert sich auf den vorderen Boxenbereich. Die Sprachausgabe ist dennoch klar verständlich und auch der tolle Soundtrack fügt sich sehr harmonisch mit ins Geschehen ein, ohne Effekte oder Dialoge zu überlagern. Technisch eine gute Veröffentlichung mit Luft nach oben. 

 

Bildergalerie von My-HiMe - Gesamtausgabe (14 Bilder)

Details der Edition

 

Das Digipack beinhaltet die vier Discs mit jeweils einem Charaktermotiv sowie ein Mini-Poster. Außerdem wurde dem Digipack ein 16-seitiges Booklet beigelegt, welches interessante Fakten zu den Figuren, der Entstehung sowie einigen andere Details liefert. Außen befinden sich diverse Bilder aus dem My-HiME Universum. Umschlossen wird das Digipack von einem stabilen Pappschuber, der auf der Front ein schlichtes, aber ansprechendes Charaktermotiv zeigt und auf der Rückseite die üblichen Inhaltsangaben und Details liefert. Insgesamt mal wieder eine gelungene Veröffentlichung von Nipponart, die sich einfach und dennoch schick präsentiert. 

 

Episodenguide

 

  • Episode 01 - Das wichtigste Ereignis im Leben eines Mädchens
  • Mini-Episode 01 - Mais erster BH
  • Episode 02 - Geheimnisse nach der Schule
  • Mini-Episode 02 - Willkommen in der Fuka Akademie
  • Episode 03 - Tanz der Flammen - Gelöbnis des Sterns
  • Mini-Episode 03 - Vorstellung der 10. Klasse
  • Episode 04 - Possen des Windes
  • Mini-Episode 04 - Shizuru spricht über Natsuki
  • Episode 05 - Regen - Tränen
  • Mini-Episode 05 - Ein Tag im Leben von Mikoro
  • Episode 06 - Brennende 17-jährige
  • Mini-Episode 06 - Romantische Situation mit Shihos Bruder
  • Episode 07 - Verlorenes Kätzchen
  • Mini-Episode 07 - Naos "Fangmethoden"
  • Episode 08 - Wichtige Sache
  • Mini-Episode 08 - Akanes Bekenntnis
  • Episode 09 - Meeresfräulein und Natsukis Gefühle
  • Mini-Episode 09 - Harukas Wahlrede
  • Episode 10 - Kuchenschlacht
  • Mini-Episode 10 - Yoko und Midoris "Tage unserer Jugend"
  • Epsiode 11 - Rondo von Licht und Schatten
  • Mini-Episode 11 - Yukarikos "Geschichte einer Nonne"
  • Episode 12 - Engelsgleiches Lächeln
  • Mini-Episode 12 - Jugendfreunde Yukino und Haruka
  • Episode 13 - Nacht der Tamayura
  • Mini-Episode 13 - Yuichi Tates "Die Person meiner Gedanken"
  • Episode 14 - Akademie im Visier
  • Mini-Episode 14 - M.I.Y.U.
  • Episode 15 - High School Girl - Durch die Galaxis
  • Mini-Episode 15 - Schneemann
  • Episode 16 - Parade
  • Mini-Episode 16 - Geheimnisse der Orphan
  • Episode 17 - Täuschende Lippen
  • Mini-Episode 17 - Das Schicksal selbst in die Hand nehmen
  • Episode 18 - Anfang
  • Mini-Episode 18 - Kazahana Herrenhaus Fantasien
  • Episode 19 - Labyrinth im Herzen
  • Mini-Episode 19 - Akiras Fragen
  • Episode 20 - Tanz des Feuers, tränenreiches Schicksal
  • Mini-Episode 20 - An: Große Schwester, von: Takomi Tokiha
  • Episode 21 - Du, der Finstere, Zeit um weiterzukommen
  • Mini-Episode 21 - Reiko Kanzakis "Im Obsidian Palast"
  • Episode 22 - Zusammenbruch
  • Mini-Episode 22 - Natsuki spricht über Shizuru
  • Episode 23 - Freundschaft und Liebe
  • Mini-Episode 23 - Fukas Geheimnis
  • Episode 24 - Liebe ist ein Kampf
  • Mini-Episode 24 - Mikotos Gefühle
  • Episode 25 - Der Zeit des Schicksals entgehen
  • Mini-Episode 25 - Natsukis Gefühle
  • Episode 26 - Glänzende Tage
  • Mini-Episode 26 - Mais Gefühle

 

© SUNRISE


Das Fazit von: MarS

MarS

Selten wurde in der Vergangenheit Durchhaltevermögen so effektiv belohnt wie bei My-HiME. Nach dem unterhaltsamen, aber wenig spektakulären oder gar besonderen Einstieg gibt die Animeserie ab der Mitte so richtig Gas und liefert dann eine packende Geschichte, bei der sich sowohl die Ereignisse als auch die eigenen Gefühle stetig überschlagen. Wer denkt, Magical Girls against Monster sei langweilig oder immer das Gleiche, der sollte My-HiME definitiv eine Chance geben und auf jeden Fall länger am Ball bleiben - was dank der umfassenden Gesamtausgabe von Nipponart nicht nur einfach ist, sondern dank ordentlicher HD-Umsetzung auch noch gut aussieht. 


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen