Mystery Men (Steelbook)

Mystery Men (Steelbook)

Originaltitel: Mystery Men
Genre: Komödie
Regie: Kinka Usher
Hauptdarsteller: Ben Stiller
Laufzeit: DVD (118 Min) • BD (121 Min)
Label: Koch Media Home Entertainment
FSK 12

Mystery Men (Steelbook)   16.05.2015 von Panikmike

In den letzten Jahren hatten Superhelden und vor allem Filme mit Superhelden eine Hochkonjunktur. Grund genug, einen alten Klassiker auszugraben, der sich selbst nicht allzu ernst, und das Genre auf die Schippe nimmt. Mystery Men ist ein FIlm von 1999 und erschien vor einiger Zeit auf Blu-ray und für Sammler auch in einem Steelbook …

 

In Champion City ist die Kriminalität dank des Superhelden Captain Amazing (Greg Kinnear) sehr gering. Er ist gutaussehend, kann mit seinen Rückenraketen fliegen und kämpft wie ein Profi. Die Verbrecher fürchten ihn, die Einwohner von Champion City lieben ihn, und ein paar zweitklassige Superhelden hassen ihn. Mr. Furious (Ben Stiller), der Blaue Raja (Hank Azaria) und der Schaufler (William H. Macy) versuchen ebenso, das Böse in der Stadt zu bekämpfen, jedoch stiehlt Captain Amazing ihnen immer wieder die Show.

 

Eines Tages kommt Superbösewicht Casanova Frankenstein (Geoffrey Rush) aus der Irrenanstalt frei und schmiedet neue Pläne gegen Amazing. Er nimmt ihn gefangen und möchte ihn in ein paar Tagen töten. Danach steht ihm nichts mehr im Weg und er kann die Welt an sich reißen. Casanova Frankenstein hat aber nicht mit den Pseudo-Superhelden gerechnet. Furious, Schaufler und der Blaue Raja stellen in kürzester Zeit ein Team zusammen, mit dem sie Amazing befreien wollen. Mit von der Partie ist der unsichtbare Junge, die menschliche Furzmaschine Spleen, der erfahrene Superheld Sphinx und die Bowlerin, die ihren Vater immer in Form einer Bowlingkugel bei sich trägt …

 

Können die Superhelden Captain Amazing aus der Gefangenschaft von Casanova Frankenstein befreien oder braucht der erfahrene Held keine Hilfe der Gruppe? Wird es Casanova Frankenstein schaffen, die Welt in seine Fänge zu reißen?

 

Der Film war zu seiner Zeit leider ein Flop, er brachte gerade mal die Hälfte der Produktionskosten ein. Die Presse war sich damals überhaupt nicht einig. Viele Redakteure liebten den Film, ebenso viele aber fanden ihn zu albern und hassten ihn. Aber genau das ist in meinen Augen der Punkt, was Mystery Men ausmacht. Er ist witzig, nimmt sich selbst nicht ernst, er ist anders und hat ein großartiges Schauspieleraufgebot. Ben Stiller (Nachts im Museum, The Watch), Greg Kinnear (Little Miss Sunshine, Green Zone), William H. Macy (Shameless, Born To Be Wild) oder Geoffrey Rush (Fluch der Karibik, The King’s Speech) – ein Filmfan kennt mindestens zwei von ihnen. Auch wenn sie damals noch nicht so bekannt wie heute waren, schauspielerisch konnten sie die Zuschauer aber schon begeistern.

 

Qualitativ liefert Koch Media eine durchschnittliche Qualität ab. Man merkt dem Film sein Alter an, trotzdem ist er besser als auf DVD. Die Schärfe, der Kontrast und die Details gehen in Ordnung, sind aber nicht mit aktuellen Produktionen vergleichbar. Das Alter des Films sieht man nicht nur den Schauspielern an, sondern auch am permanenten Bildrauschen. Der Ton wurde im Vergleich zur DVD verbessert, doch auch hier ist kein Vergleich zu aktuellen Produktionen. Wer sich für den Film und dessen Machart interessiert, sollte einen Blick auf die Extras werfen. Neben dem Making-Of und einigen geschnittenen Szenen, sind auch interessante Interviews zu sehen.

 

Bildergalerie von Mystery Men (Steelbook) (15 Bilder)

Details zum Steelbook


Knapp ein Jahr nach der Veröffentlichung von Mystery Men auf Blu-ray, erschien für Sammler im deutschsprachigen Raum ein streng limitertes Steelbook. Das Cover ist hierbei wieder komplett identisch und zeigt die wichtigsten neun Schauspieler des Films im Comicstyle. Auf der Rückseite sind der typische Infotext des Films, fünf Szenenfotos und mehrere Promotionsfotos der Schauspieler in verschiedenen Farben zu finden. Innen befindet sich lediglich die Blu-ray auf einem silbernen Hintergrund des Steelbooks selbst. 


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Ich kenne den Film seit seiner DVD-Veröffentlichung und seitdem liegt er bei mir im Regal. Ben Stiller ist zwar nicht jedermanns Sache, doch in Mystery Men ist er nicht so überzogen albern, wie in vielen seiner aktuellen Produktionen. Er teilt sich die Hauptrolle mit den anderen Pseudo-Superhelden und das ist auch gut so. Der Film nimmt einige Superheldenfilme und -comics aufs Korn, man darf ihn zu keiner Zeit ernst nehmen. Wer ein megakomisches Spektakel erwartet, ist hier aber fehl am Platz. Geht man allerdings ohne viele Erwartungen an den Film ran, kann er auch gut unterhalten. Ich mag ihn, und freute mich umso mehr, dass es ihn als Blu-ray-Steelbook für meine Sammlung gibt.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen