NFL 17

NFL 17

Publisher: Electronic Arts
Genre: Sportsimulation
Sub-Genre: Football
Art: Fullprice
Erscheinungsdatum: 25.08.2016
USK 0

NFL 17   08.10.2016 von Chino

It´s crunch time ladies and gentlemen. Der Sport American Football ist zurück aus der Saisonpause und neben Pro7 Maxx auch wieder auf der Konsole genießbar. Wir wagen den Blick auf die neueste Version des amerikanischen Lieblingssports.

 

Stand up for your Los Angeles Rams

 

Nach dem Einlegen der Disc gibt es die erste Überraschung, es werden noch ordentlich Daten nachinstalliert und gezogen. Das hindert Madden 17 aber nicht daran uns direkt in ein Playoff Spiel zu schmeißen um uns mit der neuen Steuerung und den Los Angeles Rams (ehemals St. Louis) und Ihrem neuen Rookie Quarterback Jared Goff bekannt zu machen.

 

Wer die letztjährige Version gespielt hat spürt erstmal nur, dass es irgendwie anders ist.:cooler, frischer und näher dran. Beispielweise wird einem die Verteidigungsreihe der Gegner nach dem cineastischen Intro in 3D vorgestellt, ganz wie bei ESPN oder anderen Sportsendern. Die Kommentatoren kommen nicht umher die Rams nach Ihrem Umzug sowohl zu loben als auch in Frage zu stellen.

 

Kann der Junge Quarterback Goff das Team bereits führen? Werden die Rams in Los Angeles schnell Fuß fassen? Kann man dem hohen Druck der Hollywood Stadt und den ersehnten Erfolgen gerecht werden? Warum ich das erzähle? Weil wir direkt mitten drin sind und uns mitten im Stadion fühlen. Das Schicksal der Rams und dieses Spiels liegt buchstäblich in unseren Händen. Wir erlernen in diesem kurzen Spiel wie wir uns bewegen, einen Pass werfen und mit dem sogenannten Runningback das Laufspiel aufziehen. Alles, bis hin zum finalen Moment.

 

Was geht? (Fast) Alles

 

Nachdem uns die CPU sanft dazu gebracht hat, dieses Spiel versöhnlich abzuschließen, dürfen wir also richtig los legen. Wobei es sich schon durchaus vorher so anfühlt. Die ca. 5 GB Update/Installation sollten mit einem halbwegs flotten Internet aber auch schnell erledigt sein. ...und dann sind wir auch schon mittendrin und werden erstmal erschlagen. Madden 17 bietet dieses Jahr eine unglaubliche Fülle an Spielmodi die sich aber auf die zwei Kernkompetenzen von EA aufteilen. Neben dem klassischen Franchise Mode (Karriere) gibt es noch den obligatorischen Ultimate Mode. Bevor jetzt jemand das Gähnen anfängt sei folgendes gesagt: Hier spielt Madden mit einem Blick über den Tellerrand in einer anderen Liga als es NHL und Fifa zusammen tun. Der MUT (Madden Ultimate Team Mode) ist nicht das Paypal/Kreditkarten Grab wie bei Fifa. Möchte man sich ein gutes Team aufbauen, dann geht das durchaus ohne finanzielle Anstrengungen. Noch besser, es geht sogar ohne jemals online antreten zu müssen.

 

Das Four Verticals Pass Schema

Nur noch 1 Spiel, ich verspreche es

 

EA hat sich eine fast unerschöpfliche Fülle an Einzelspieler Herausforderungen einfallen lassen. Vom klassischen „Du liegst zurück, gewinne“ Szenario, bis hin zu historischen Playoff und Superbowl Spielen ist alles dabei was das Football-Fanherz begehrt. ...und der Wahnsinn ist, es kommt immer wieder etwas dazu. EA hat es als amerikanischer Publisher verstanden und damit auch, was die Fans über dem Teich wollen: Spielspaß und das dauerhaft.

 

Neben den normalen Fantasy Ultimate Drafts (Zufällige Auswahl von Spielern) gibt es wöchentlich besondere Drafts (immer Freitags), Herausforderungen (immer Donnerstags), Topspieler die deinem Team zur Verfügung stehen (jede Woche 1x für den Rest der Woche) und noch mehr! Dazu kommt der Handel mit Karten und besonderen Spielern um Coins zu verdienen oder das Sammeln in Collections, um besonders starke Spieler alter und neuer Generationen freizuschalten. In diesem Moment war ich schon verliebt in dieses Spiel, obwohl ich noch nicht alles gesehen hatte.

 

Any given Sunday – Let´s build a dynasty

 

Der Franchisemodus (Karriere) gehört seit Jahren zum beliebtesten Modus in Madden. Lange bevor jemand an Ultimate Teams dachte, managte, entwickelte, draftete, und tradete, verkaufte man sein Team um eine Dynastie zu begründen. Was ist aber das Schöne daran im Vergleich zum europäischen Fußball? Es gibt dank Salary Cap (Gehaltsobergrenze eines Franchises/Vereins) niemals spanische oder deutsche Verhältnisse - zumindest nicht auf Dauer. Habe ich als Clubbesitzer eine enttäuschende Saison hinter mir, kann ich sicher sein, bei der Auswahl der neuen Jugendspieler an die Toptalente zu kommen. Gewinne ich den Superbowl muss ich geschickt Spieler tauschen um nicht in spätestens 2-3 Saisons auf dem Boden der Tatsachen zu landen. Nämlich gehen dann unter Umständen meine Starspieler in den Ruhestand oder verlassen den Verein. Deshalb sollte ich vorgesorgt haben. Eine Saison mit 16 Spielen ist dabei auch sehr überschaubar und macht das Spiel angenehm spielbar. Allein spielen kann man, allerdings empfehle ich ein online Franchise mit Freunden oder einer der zahlreichen Facebook Gruppen die es gibt.  Achtung: Zeitzonen für Amerika zwecks gemeinsamen Spielens beachten.

 

Bildergalerie von NFL 17 (6 Bilder)

Und sonst?

 

Madden 17 dreht dieses Jahr gekonnt an den richtigen Schräubchen und hört auf die Community. Übermächte Spielzüge wie die „Four Verticals" Passvariante aus dem letzten Jahr sind Geschichte. Laufspielzüge oder gar das „returnen“ des Balles nach einem Kick Off des Gegners sind viel variabler und dynamischer. Ein weiterer Kritikpunkt war die Schwierigkeit Fumbles (Ballverluste durch fallen lassen) zu verursachen. Dies ist immer noch nicht einfacher, passiert aber nun in einem realistischen Maß. Insgesamt wirkt Madden dieses Jahr einfach viel runder und fühlt sich doch nicht nur wie ein „teures Update“ an. Besonders im Vergleich der Atmosphäre wirkt das Ganze mehr wie aus einem Guss im Vergleich mit den sonstigen Sportspielen von EA.

 

Abschließend noch ein Beispiel: Der Kommentator erwähnt, dass ein gewisser Spieler letzte Saison hervorragende Leistung erbracht hat, inklusive genauer Zahlen. Der Co-Kommentator bejaht das und erwähnt, dass er bei seinem (namentlich) neuen Club bisher nur mit "x" Punktgewinnen glänzen konnte. Währenddessen passiert etwas Tolles im Spielgeschehen und die Kommentatoren schwenken nahtlos auf das Livegeschehen zurück. Klingt gut, oder?

 

...und noch ein Beispiel: Zur Halbzeit überspringe ich durch halten von X den Halbzeitreport und der Kommentator meldet sich in etwa so: “Oh da hatte es wohl jemand eilig, wir scheinen schon wieder auf Sendung zu sein. Heute als keine Halbzeit-Analyse. Willkommen zurück beim Spiel…“. Die beiden Beispiele mögen zwar Kleinigkeiten sein, aber eben diese Kleinigkeiten machen einem Football- und Sportspielefreund viel Spaß.


Das Fazit von: Chino

Chino

 

EA gelingt mal wieder ein genialer Coup. In einer eh schon starken Serie bringen Kleinigkeiten das Spiel sehr weit nach vorne. In Sachen Atmosphäre und Spannung macht Madden 17 so schnell kein anderes Sportspiel etwas vor. Die Steuerung wurde da verbessert wo es nötig war und die Spielmechaniken dort, wo die Fans es forderten. Es ist schön zu sehen, dass EA die Community und Ihre Meinung viel Wert ist. Allerdings ist American Football auch nicht jedermanns Sache. Meine ist sie und dafür erhält Madden 17 dieses Jahr 9 von 10 Touchdowns.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen