Neue Showideen für den Alltag!?

Neue Showideen für den Alltag!?

Genre: Glücksspiel
FSK 18

Neue Showideen für den Alltag!?   14.08.2017 von RobertoSommer

Castingshows, das sind im Moment wirklich tolle Konzepte, wenn man sich überlegt zu was die Menschen alles bereit sind um sich im TV präsentieren zu können, ist mittlerweile doch fast alles denkbar. Wer schon in einer Show mitmacht in der Menschen ihr nächstes Date wählen, indem sie die nackten Genitalien ihres Gegenüber beurteilen oder sich den nächsten Einkaufszettel tätowieren lassen der muss doch eigentlich komplett schmerzfrei sein! Aber die Frage die wir hier beantworten wollen bzw. diskutieren möchten ist recht einfach: Wieviel Show ist noch interessant!?


Wer Poker oder Casinospiele spielen will der kann das bei Euro Palace online casino auch selbst zuhause tun, der braucht keine Show mit prolligen Millionären um sich zu beweisen das man Geld auch in großen Mengen, sehr schnell unter die Leute bringen kann. Genauso müssen sich keine C-Promi Gruppen treffen um zusammen mit professionellen Spielern zu beweisen das Poker schwerer ist, wie man eigentlich dachte. Die Frage ist, wieviel Glücksspiel ist noch interessant und richtig?

 

Shows wie „The Wall“ bringen uns nicht nur gewaltige Gewinnchancen ins Wohnzimmer und begeistern uns mit dem Nervenkitzel, sie können uns auch mit einem Glücksspiel ein bisschen unterhalten und zeigen uns gerne auf wie schnell ein Teilnehmer zwischen Himmel und Hölle wechseln kann. Genauso interessant sind Skill-Shows wie Ninja Warrior Germany. OK zugegeben die aktuelle Staffel Ninja Warrior Germany ist, im Gegensatz zu ihren erwachsenen Vorbildern, eher Kinderkram, aber das Showprinzip ist in Deutschland auch noch neu, zumindest für die meisten Teilnehmer.

 

Da stellen wir uns natürlich die Frage ob große Gewinne alleine ausreichend sind um eine interessante Show zu machen, oder ob wir erst einmal wirklich jemanden aufs übelste versagen sehen müssen!?

 

Aktuell bemerken wir einfach einen Trend in die Richtung Leid du Glücksspiel. Die Frage wann die ersten Showteilnehmer auf einem elektrischen Stuhl sitzen und Stromschläge aushalten müssen, weil ihr unsportlicher Partner gegen Profisportler verliert, ist nur eine Frage. Der Weg zu den TV-Shows die Stephen King in Romanen wie Todesmarsch oder Menschenjagd beschreibt ist damit mittlerweile geebnet. Immerhin gibt es schon eine, weniger erfolgreiche Show, in der Spieler einen Geldkoffer verstecken müssen und ihm sofort Profiermittler auf der Spur sind.

 

Wieviel Glücksspiel in TV-Shows, wieviel Leid der Teilnehmer muss wirklich zur Unterhaltung herhalten? Denen wir nur mal an die emotionalen Ausbrüche in Shows wie Kitchen Impossible dann stellt man sich doch die Frage was sich die Showteilnehmer noch gegenseitig antun müssen bis der Zuschauer wirklich zufrieden ist? 

 

Oder seid ihr der Meinung das wir wirklich mittlerweile an einem Punkt angekommen sind an dem nur noch größere Extreme den Weg zum Erfolg ebnen können!?




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen