New Super Mario Bros. 2

New Super Mario Bros. 2

Publisher: Nintendo
Entwicklerstudio: Nintendo
Genre: Jump´n´Run
Sub-Genre: 2D Jump´n´Run
Art: Fullprice
Erscheinungsdatum: 17.08.2012
USK 0

New Super Mario Bros. 2   27.08.2012 von Benji

Wenn der beliebteste Videospiel-Charakter der Geschichte wieder auf Koopa-Jagd geht, dann wissen die Spieler erneut, was passiert ist. Bowser hat die Prinzessin entführt und nun muss Mario wieder durch bunte Welten springen, um sie zu befreien. Die Geschichte ist alt, aber der Spielspaß hat bis jetzt nie gefehlt. Wir haben uns das neueste Abenteuer für den 3DS angesehen und verraten Euch, ob auch New Super Mario Bros. 2 wieder ein Pflichtkauf für Nintendo-Fans ist …


Als Reggie auf der E3 dieses Jahr den Nachfolger von New Super Mario Bros. für den Nintendo 3DS angekündigt hat, war das Feedback noch verhalten. Er betonte bei der Präsentation, dass sich im zweiten Teil alles ums Gold dreht und der erste Trailer sollte das direkt im Anschluss bestätigen. Man sah einen Mario, der durch Unmengen von Goldmünzen gesprungen ist. Ein Anblick, der nicht gerade zu Jubelschreien geführt hat. Waren doch die vielen Goldmünzen nie wirklich ein „Must-Have“ im klassischen Spielablauf. Den meisten Spielern ging es vielmehr um rasante Spieldurchläufe und perfekt abgepassten Sprungpassagen. Jetzt haben wir das Endprodukt vorliegen und können uns endlich einen finalen Eindruck von der neuen Goldjagd machen. Eines vorweg: Mario ist auch diesmal wieder ein absoluter Kracher. Die neuen Spielelemente, die stärkere Fixierung auf das Gold, sind allerdings nicht wirklich dafür verantwortlich.

 

New Super Mario Bros. 2 ist der Nachfolger von Nintendos bester Idee, der letzten 10 Jahre. Mario sprang seit dem Vorgänger endlich wieder in hervorragenden zwei Dimensionen von links nach rechts und konnte dabei wieder zu alten Stärken finden. Das Spieldesign wurde mit bekannten Power-ups wie der Feuerblume oder den Pilzen verfeinert und kleine Weltkarten haben für eine wundervolle Level-Auswahl gesorgt. All dies ist auch im Nachfolger zu finden. Nur diesmal springen wir auf dem Nintendo 3DS umher und können den Klempner deswegen in einer besseren Optik betrachten. Die hochauflösende Grafik kann dabei fast schon mit der Wii Version mithalten – ein Augenschmaus. Die zusätzliche 3D-Optik ist sehr dezent und bietet einen netten Tiefeneffekt. Kleinere Pop-out Effekte gibt es nur selten. Das kann sowohl als Vor- als auch als Nachteil angesehen werden. Der Spielgenuss ist dadurch zumindest nicht beeinträchtigt, die Möglichkeiten des Nintendo 3DS werden aber so auch nicht ausgenutzt.

 

Das Level-Design ist nach wie vor exemplarisch für ein Jump'n'Run. Der Spieler kann wieder durch Wüstenregionen, düstere Kerker und bunte Wiesenlandschaften hüpfen. Man könnte hier höchstens anmerken, dass es den Bereichen über die vielen Spiele hinweg an Abwechslung mangelt, aber wirklich schlimm dürfte das nicht sein. Denn der Aufbau der Level ist mal wieder einzigartig und bietet diverse kleine und große Fallen und Herausforderungen.

 

Bildergalerie von New Super Mario Bros. 2 (14 Bilder)

Am Gameplay hat sich wenig geändert. Mit zwei Knöpfen und dem Schiebepad hat man wieder die volle Kontrolle über Marios Bewegungen. Zu keinem Zeitpunkt hat man das Gefühl, diese Kontrolle zu verlieren, sodass man sich bei jedem Tod sicher sein kann, dass es der eigene Fehler war. Eine Eigenschaft, die für die Mario-Serie einzigartig ist. Nur wenige Spiele haben es bis heute geschafft, eine solche Präzision in der Steuerung zu bieten. Neu sind im zweiten Teil einige Items, die sich auf das frische Topic beziehen – der Goldsuche. So ist es möglich eine goldene Feuerblume zu bekommen, mit der man alle Blöcke und alle Gegner in Goldmünzen umwandeln kann. Außerdem kann man durch das Springen in einen Goldring das Level temporär in eine Goldversion umwandeln, bei der alle Gegner ganze Goldspuren hinter sich herziehen. Das sorgt zumindest für Abwechslung und macht auch Spaß. Einen größeren Spielanreiz liefert das Spiel dadurch aber nicht.

 

Dafür sorgt die neue Goldschar für ganz andere Probleme. Das Spiel, welches eh schon nicht durch einen besonders hohen Schwierigkeitsgrad bekannt ist, wird dadurch noch einfacher. Wer Mario kennt, der wird wissen, dass man pro 100 Goldmünzen ein Leben dazubekommt. Das ist auch bei diesem Teil wieder der Fall. Die vielen Münzen, die man im Spiel einsammelt, führen deswegen dazu, dass man in kürzester Zeit eine Anzahl an Extraleben angesammelt hat, die einen Game-Over Bildschirm nahezu unmöglich machen.

 

Mit dem neuen Münzrausch-Modus versucht Nintendo, die Jagd auf die vielen Goldmünzen zu forcieren. Dort kann man in einer begrenzten Zeit durch eine bestimmte Auswahl an Level gehen und versuchen, möglichst viele Goldmünzen einzusammeln. Das Ergebnis ist dann ein Highscore, den man über StreetPass austauschen kann. Wer einen Freund samt Spiel kennt, der kann diesen als Luigi mit auf die Reise nehmen. Das funktioniert in etwa so gut, wie bei den Vorgängern und sorgt eher für mehr Chaos.

 

Die vielen Münzen, die zig Level und das typische Mario-Flair sorgen für genügend Spielspaß, um den Spieler einige Zeit zu unterhalten. Auch wenn das Spiel dabei nur wenig Neues bietet, dürfte kaum ein Fan wirklich enttäuscht werden. Dafür ist der Klempner zu putzig.


Das Fazit von: Benji

Benji

Überall um mich herum liegt Gold! Die glänzenden Münzen wollen mir nicht mehr aus dem Kopf und so ist es eigentlich wenig verwunderlich, dass mein Artikel tatsächlich auf genau 777 Wörter kommt. Klar bietet der neueste Ableger der Mario-Reihe nur wenig neue Spielelemente. Dafür werden die altbewehrten Stärken umso besser hervorgehoben. New Super Mario Bros. 2 ist eben das bekannte Spiel im neuen Gewand und dennoch macht die Jagd auf Bowser immer wieder aufs Neue Spaß. Ich zumindest werde mich jetzt in den Urlaub verabschieden und dabei meinen Nintendo 3DS samt Mario einpacken. Es gibt da nämlich noch ein paar Level, die ich noch nicht perfektioniert habe.


Die letzten Artikel des Redakteurs:


positiv negativ
  • Das klassische Mario Gameplay
  • Ein sehr dezenter 3D-Effekt ...
  • Wundervolle 2D-Grafik
  • Präzise Steuerung für knifflige Hindernisse
  • Neuer Spielmodus und viele Münzen
  • Nur wenige wirkliche Neuerungen
  • ... der die Möglichkeiten des 3DS nicht ganz ausnutzt





Kommentare[X]

[X] schließen