Paranormal Ghosts

Paranormal Ghosts

Originaltitel: Ghosts in Goldfield
Genre: Horror
Regie: Ed Winfield
Hauptdarsteller: Kellan Lutz
Laufzeit: ca. 80 Minuten
Label: Movie Power
FSK 18

Paranormal Ghosts   02.06.2011 von Luckeslos

Julie und ihre 4 Freunde wollen für ihre Abschlussarbeit auf dem College ein angebliches Geisterhotel in Goldfield untersuchen. Dort wurde angeblich im Zimmer Nr. 109 Elisabeth Walker gefoltert und ermordet und findet seitdem keine Ruhe mehr. Ob das so eine gute Idee war???


Mit allerhand Equipment machen sich die fünf Freunde auf den Weg nach Goldfield. Leider bleibt nur wenige Kilometer vor der Geisterstadt ihr Auto liegen, somit beschreiten sie die restliche Strecke zu Fuß. Auf ihrem Weg kreuzen Sie den Friedhof der Stadt und suchen dort nach dem Grab von Elizabeth Walker. Genau bekommt Julie ihre erste Vision, sie hört eine Stimme in ihrem Kopf, die sie vorerst ignoriert. In der Stadt angekommen. gehen sie in den Saloon. um sich nach dem angeblich gebuchten Hotel für ihre Unterbringung zu erkundigen. Nur existiert dieses Hotel nicht. Daraufhin beschließen Sie, in dem Geisterhotel zu schlafen. Dort angekommen machen Sie sich auch gleich einmal auf die Suche nach paranormalen Phänomenen mit einem speziell dafür entwickelten Scanner und einer Videokamera. Es dauert auch nicht allzu lange, bis sie das erste Mal Elisabeth sehen. Genau in diesem Moment bekommt Julie eine weitere Vision und fasst sich an Ihren Anhänger, welchen sie vor vielen Jahren von ihrer Großmutter geschenkt bekam. Kurze zeit später wollen die Fünf sich das gedrehte Videomaterial ansehen, doch es ist alles auf mysteriöse Art und Weise gelöscht. Es existieren nur noch die Tonaufnahmen, wo immer und immer wieder der gleiche Satz gesprochen wird. „Wo ist mein Kind?“ lautet dieser und genau diesen Satz hatte Julie vorhin schon auf dem Friedhof gehört. Nach diesem Schauspiel der Tonbandaufnahme trennten Sie sich um weitere paranormale Phänomene zu suchen, aber ob dies so eine gute Idee war???

Was ist nur in diesem Hotel geschehen? Wieso bekommt Julie immer wieder Visionen von der Nacht in der Elizabeth Walker getötet wurde und was hat der Anhänger von ihr damit zu tun? Werden sie diese Nacht in dem Geisterhotel überhaupt überleben?


Die Qualität des Films entspricht einem typischen Low-Budget Film. Sie ist nicht sonderlich gut, aber auch nicht sonderlich schlecht. Das Bild ist für eine DVD schon ganz passabel, könnte aber besser sein. Wobei das wahrscheinlich aber an der Machart des Films liegen könnte. Der Ton ist den Machern ganz gut gelungen, wenn auch die Synchronisation teilweise etwas verzögert rüberkommt. Viele Effekte und Gruselmomente kann Paranormal Ghosts leider nicht aufweisen und die wenigen Effekte sind eher schlecht verarbeitet. In den wenigen Racheszenen des Geistes fließt das Blut nur so unrealistisch aus den Körpern, wie man es sich eigentlich gar nicht vorstellen vermag. Viel Horror-Feeling kommt hier leider nicht bei raus.


Das Fazit von: Luckeslos

Luckeslos

Ich war schon etwas enttäuscht, als ich mir paranormal Ghosts angesehen hatte und nicht so richtig auf mein Grusel Feeling kam. Viel erwartet hatte ich mir zwar nicht von dieser Produktion aber dennoch kann auch bei einer Low- Budget Produktion durchaus was Gutes raus kommen. Hier leider nicht! Hart gesottene Horror Fans sollten diesen Film eher meiden oder ihn eventuell in der Videothek ausleihen. Dieser Film ist eher was für die Zartbeseiteten unter den Horror Film Zuschauern aber nichts für die Hardcore Welt. Die wenigen Effekte, die vorkommen wurden, auch für meinen Geschmack viel zu wenig hervor gehoben. Der ganze Film verliert eigentlich schon nach kurzen seinem Reiz. Deshalb. Daumen runter!!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen