Patsch

Patsch

Genre: Kinderspiel
Autor: Angelika & Jürgen Lange
Spieleverlag: Noris-Spiele
Empfohlenes Alter: 4
Spieldauer: 15 Minuten
Anzahl Spieler: 2-6

Patsch   25.12.2016 von Born2bewild

Patsch! ist ein Reaktionsspiel für Kinder ab vier Jahren. Wir haben das Spiel für Euch unter die Lupe genommen und berichten, was Euch bei diesem Spiel erwartet…

 

Das Material und die Vorbereitung

 

Patsch! befindet sich in einem kleineren, quadratischen Karton. Die Front stellt ziemlich gut dar, um was es im Spiel geht: würfeln und auf die passende Karte hauen. Auf der Rückseite gibt es einen kleineren Spielaufbau mit einer kurzen Beschreibung zu sehen. Im Inneren der Verpackung befinden sich neben der Anleitung Kartonbögen mit den fünfundzwanzig Motivkärtchen, die vor dem ersten Spiel noch herausgedrückt werden müssen. Außerdem gibt es noch zwei Würfel und die Anleitung. Der Spielaufbau ist relativ einfach. Die Motivkärtchen werden gemischt und mit der Bildseite nach oben auf die Spielfläche gelegt. Anschließend darf der jüngste Spieler beginnen.

 

Die Anleitung

 

Kinderspielgerecht umfasst die Anleitung nur zwei Seiten, die sehr verständlich sind. Die Anleitung kann also in nicht mal fünf Minuten komplett gelesen und verstanden werden.

 

Das Spielziel

 

Die Spieler versuchen Runde um Runde Motivkärtchen zu gewinnen. Dadurch werden die offenen Kärtchen in der Mitte immer weniger. Sind nur noch drei Kärtchen in der Tischmitte, so endet das Spiel und jeder Spieler stapelt seine gewonnenen Motivkärtchen zu einem Turm. Dann werden diese nebeneinander gestellt und der Spieler mit dem höchsten Kartenturm hat gewonnen.

 

Der Spielablauf

 

Der Spieler, der an der Reihe ist, würfelt mit beiden Würfeln. Im Regelfall sollte der eine Würfel ein Motiv, der andere eine Farbe zeigen. Nun müssen alle Spieler schnellst möglich die Karte mit dem Symbol und der Hintergrundfarbe finden und mit ihrer Hand draufpatschen oder -hauen. Der Spieler, der am schnellsten war, beziehungsweise dessen Hand unten liegt, erhält die Karte und darf sie offen vor sich ablegen. Offen und nebeneinander ist wichtig, da man auch die Karten seiner Mitspieler patschen kann. Allerdings kann man seine Karten auch schützen, indem man selbst draufpatscht. Auf jedem Würfel befindet sich auch ein Joker in Form einer Sonne. Ist er zu sehen, so ist es je nach Würfel, entweder egal welches Motiv oder welche Hintergrundfarbe die Motivkarte hat. Zeigen beide Würfel die Sonne, so darf man eine beliebige Karte patschen. Wie bei den normalen Würfelergebnissen bekommt auch hier beim Patschen auf dieselbe Karte sie der Spieler, dessen Hand unten auf der Karte liegt. Sobald nur noch drei Karten in der Tischmitte liegen ist das Spiel beendet und der Spieler mit den meisten Motivkärtchen gewinnt.

 

Bildergalerie von Patsch (7 Bilder)

Lieferumfang

 

  • 25 Motiv-Kärtchen
  • 1 Motiv-Würfel
  • 1 Farbwürfel
  • Spielanleitung

Das Fazit von: Born2bewild

Born2bewild

Alex:

Insgesamt ist Patsch! ein schönes Kinderspiel, das neben einer schnellen Auffassungsgabe und Reaktion auch das Erkennen von Farben und Gegenständen trainiert. Denn die Schwierigkeit besteht auch darin, dass die einzelnen Hunde, Autos oder Häuser auch farblich unterschiedlich sind, entscheidend aber immer die Hintergrundfarbe ist. Unser Sohn ist drei dreiviertel und beherrscht das Spiel schon ganz gut. Ich befürchte nach etwas Training sehen wir als „alte Säcke“ gar kein Land mehr gegen ihn. Für mich eine nette Spielidee und eine schöne Ergänzung der Kinderspielvielfalt.

 

Josi:

Ein super Kinderspiel für das empfohlene Alter. Beginnen kann man aber auch mit etwas jüngeren wie wir. Als Erwachsener gibt man ja gern mal etwas mehr Zeit beim Suchen. Dachte ich. Bis mein Sohn es mit einer Freundin spielte, die langsamer war als er. Da hat er auch gewartet, aber immer rechtzeitig zuerst auf die Karten gepatscht :D Und es macht einfach viel Spaß. Sicherlich auch, wenn man mal nur gegen andere Erwachsene spielt, die gerade mal keine komplexen Brettspiele spielen möchten.


Die letzten Artikel des eingeschworenen Redaktions-Teams in leidenschaftlicher Kooperation:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen