Peggle 2

Peggle 2

Publisher: Electronic Arts
Entwicklerstudio: PopCap
Genre: Geschicklichkeit
Sub-Genre: Puzzle- und Glücksspiel
Art: Downloadtitel
Erscheinungsdatum: 09.12.2013
USK 0

Peggle 2   17.12.2013 von Panikmike

Ein einfaches Spielprinzip, eine kinderleichte Bedienung und wochenlangen Spaß bieten die wenigsten Spiele. Peggle erschien im März 2009 und erfreute Spieler auf der ganzen Welt. Das Warten auf den zweiten Teil schien unendlich zu sein, aber nun ist es endlich so weit: Peggle 2 ist zum Download verfügbar …

 

Auf der Welt gibt es ein ganz besonderes Phänomen: Spiele, die wochenlang Spaß machen und immer noch nicht langweilig werden. Der erste Teil von Peggle gehörte in diese Kategorie, oftmals sind es minimale Spielprinzipien, die einen unglaublichen Erfolg nach sich ziehen. Daher ist es umso logischer, dass ein Nachfolger kommen muss, was bei Peggle auch der Fall ist.

 

Peggle 2.0 – was hat sich geändert

 

Um die Frage direkt zu beantworten: eigentlich nichts! Nach wie vor ist das Ziel des Spiels, mit einer silbernen Kugel alle orangenen Kugeln zu treffen und aufzulösen. Werden alle Ziele mit 10 Schuss oder weniger geschafft, dann geht es zum nächsten Level – ansonsten heißt es erneut sein Glück versuchen. Wichtig ist dabei,  die Physik nicht zu vernachlässigen, denn die Kugel prallt je nach Winkel ab und fliegt dadurch natürlich auf eine andere Kugel oder aber auch ins Nichts. Um richtig Punkte zu machen und somit auch die Nebenziele (jeweils drei pro Level) zu schaffen, sollten auch die blauen und lila Kugeln getroffen werden. Die Farbe Grün ist ebenso noch vorhanden und löst eine spezielle Fähigkeit aus.  Wer mehr erfahren und Peggle 2 in Aktion sehen möchte, der sollte sich mein Gameplay-Video dazu ansehen. Dort erkläre ich während des Spiels, wie das Spiel funktioniert und was genau gemacht werden muss.

 

 

Verschiedene Charaktere mit unterschiedlichen Fähigkeiten

 

Ähnlich wie beim ersten Peggle gibt es verschiedene Meister. Jeder hat eine andere Fähigkeit, die immer dann zum Tragen kommt, wenn eine grüne Kugel oder ein grüner Block getroffen wird. Der erste Meister hat als Fähigkeit eine Sichtlinie, mit der der erste Abpraller verfolgt werden kann. Die anderen Charaktere können das Spielfeld vereisen, mit einer Bowlingkugel richtig abräumen, Blöcke und Kugeln elektrifizieren oder aber eine Geisteraura erschaffen. Jedes Level kann ohne Spezialfähigkeit geschafft werden, dann gibt es aber weniger Punkte und alles wird schwieriger. Über die verschiedenen Charaktere und auch über ihre Fähigkeiten habe ich ebenfalls ein Video gemacht, das Ihr Euch ansehen solltet.

 

 

Alleine, zu Zweit oder was?

 

Leider gibt es momentan noch keine Möglichkeit, mit einem zweiten Spieler vor der Konsole zu sitzen. PopCap gab aber schon bekannt, dass ein Offline-Mehrspielermodus für zwei Spieler kommen wird. Dafür kann man sich über das World Wide Web einen Mitspieler suchen, mit dem dann stundenlang Unterhaltung zelebriert werden kann. Bis zu vier Spieler können pro Level gegeneinander antreten, um sich gegenseitig aufzuheizen und den anderen zu zeigen, wer der Bessere ist! Es wird immer ein Level gespielt und wer als erstes abgeräumt und am meisten Punkte verdient hat, ist der Sieger. Klingt sehr einfach und spaßig, oder? Da drauf gibt es nur eine Antwort: Ist es auch!

 

Neben den 60 normalen Level gibt es auch Herausforderungen, die es zu absolvieren gilt. Wer aber denkt, die ebenso 60 Stück schnell abschließen zu können, der irrt. Der Schwierigkeitsgrad steigt von Aufgabe zu Aufgabe und wird einigen Spielern schneller Pipi in die Augen treiben, als ihnen lieb ist. Daher immer die Ruhe bewahren und üben, üben und nochmals üben!

 

Bildergalerie von Peggle 2 (10 Bilder)

Ein hochaufgelöstes Einhorn namens Bjorn

 

Ein Spiel muss in meinen Augen keine Megagrafik aufweisen, um Spaß zu machen. Peggle 2 sieht putzig und immer noch kindgerecht aus, die Animationen wurden liebevoll gestaltet und auch Abwechslung wird groß geschrieben. Immer und überall bewegt sich was, öfters gibt es was zu lachen, die Hintergründe sind sehr lebhaft und auch die Musik passt sehr gut zum liebevoll gestalteten Spiel. Kinder wie auch Erwachsene haben ihre Freude daran, auch ohne die neue Konsolengeneration technisch auszureizen. 


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Ich mochte den ersten Teil und auch der zweite Teil kann mich seit Veröffentlichung verdammt lange unterhalten. Nur noch ein Level, nur noch eine Herausforderung oder eben nur noch ein optionales Ziel schaffen –  genau diese Aussagen dauern meistens Stunden und lassen die Zeit wie im Fluge vergehen. Aber genau so soll ein Spiel sein: unterhaltsam, kindgerecht und dennoch für Erwachsene interessant. Ebenso wichtig sind ein humaner Schwierigkeitsgrad und ein fairer Anschaffungspreis. Genau diese Dinge sind bei Peggle 2 gegeben. Von daher kann ich das Spiel jedem empfehlen, der sich abseits von Shootern oder Actionspielen die Zeit vertreiben möchte. Einzig und allein ein Fakt stört mich ein wenig, die ersten 50 Level muss mit der vordefinierten Figur gespielt, der Charakter kann nicht gewechselt werden – schade. 


Die letzten Artikel des Redakteurs:


positiv negativ
  • Fairer Anschaffungspreis
  • Sehr lange unterhaltsam
  • Humaner Schwierigkeitsgrad
  • Sechs verschiedene Charaktere
  • 60 Level und 60 Herausforderungen
  • 4-Spieler-Modus online
  • Amüsante Animationen und passende Musik
  • Keine freie Auswahl der Helden von Level 1-50
  • Zum Start kein Offline-Modus für zwei Spieler (soll aber bald nachgereicht werden)





Kommentare[X]

[X] schließen