Phantasm III - Lord of the Dead

Phantasm III - Lord of the Dead

Originaltitel: Phantasm III: Lord of the Dead
Genre: Horror
Regie: Don Coscarelli
Hauptdarsteller: Reggie Bannister
Laufzeit: DVD (87 Min) • BD (91 Min)
Label: Koch Media Home Entertainment
FSK 18

Phantasm III - Lord of the Dead    21.02.2018 von Panikmike

Weil das Böse I und Das Böse II mehr oder weniger erfolgreich waren, musste Regisseur Don Coscarelli natürlich auch noch einen dritten und vierten Teil drehen. Sechs Jahre nach dem zweiten Teil erschien 1994 dann der dritte, den es nun im Mediabook zu kaufen gibt. Mal sehen ob er unseren Redakteur überzeugen konnte…

 

Inhalt


Mike Pearson (A. Michael Baldwin) und Reggie (Reggie Bannister) sind immer noch auf der Flucht vor dem Tall Man, der sie beide versklaven möchte. Ihre Kollegin und Freundin Liz wird von Tall Mans Gehilfen getötet, Reggie kann Mike aber gerade noch retten. Verletzt kommt Mike ins Krankenhaus, in dem eine Krankenschwester schon auf ihn wartet und ihn töten möchte. Abermals kann ihn Reggie in letzter Sekunde retten und beide können fliehen. Erschöpft zu Hause angekommen sehen sie plötzlich Mikes Bruder Jody (Bill Thornbury) vor sich, der eigentlich vor langer Zeit schon gestorben ist. Er erklärt den beiden dass er in einer schwebenden Kugel genannt Sphere gefangen ist, aber zwischen beiden Gestalten wechseln kann. Plötzlich taucht Tall Man auf und entführt Mike. Reggie hat von nun an eine neue Mission, nämlich seinen Freund aus den Fängen des Bösewichts zu befreien…

 

Die Horrorreihe geht weiter, doch Das Böse III (engl. Phantasm III) ist schwächer als seine Vorgänger. Die Geschichte ist verwirrend, die Handlung zu sprunghaft und zum Schluss bleiben fast mehr Fragen offen als beantwortet wurden. Die Schauspieler können nur zum Teil überzeugen, manche Szenen sind sogar ungewollt komisch, was nicht gerade zu einer spannenden Horroratmosphäre beiträgt. Loben kann man dafür die Spezialeffekte, die wirklich gut aussehen und auch heutzutage noch funktionieren. Leider machen sie den Film nur geringfügig besser, die oben beschrieben Problematik zieht sich bis zum Schluss.

 

Details zur Blu-ray

 

Die Qualität des Films ist hingegen sehr gut. Die Aufnahmen sind klar und kommen fast ohne Bildrauschen daher, der Kontrast ist stark und die Farben wirken sehr natürlich. Teilweise sind diese zwar überzeichnet, was aber als Stilmittel eingesetzt wurde. Der Ton kommt auf Deutsch leider nur aus den vorderen Boxen, die hinteren Lautsprecher und auch der Bass haben nichts zu tun. Wer Englisch versteht, der sollte daher auf die alternative Tonspur wechseln, da hat dann auch die Dolby-Digital-Anlage was zu tun. An Extras gibt es viel Futter für den Fan, wie zum Beispiel einen Audiokommentar, ein Making-of und gelöschte Szenen.

 

Bildergalerie von Phantasm III - Lord of the Dead (11 Bilder)

Details zum Mediabook

 

Das Mediabook von Koch Media hat das typische Mediabook-Format welches die meisten Filmfirmen verwenden. Es kommt mit einem schönen Artwork daher, welches Don Coscarelli sogar persönlich abgesegnet hat. Eine J-Card gibt es nicht, dafür sind die Informationen, die Details zu den Discs und auch Szenenfotos direkt auf die Rückseite gedruckt. Innen befindet sich das 24-seitige Booklet, welches viele Szenenfotos und einen Text über den Film beinhaltet. Dazu gesellt sich der Film auf Blu-ray, auf DVD und auf einer extra DVD sind alle Bonusmaterialien enthalten. 


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Die ersten beiden Teile von Das Böse aka Phantasm fand ich ganz gut, doch leider konnte mich der dritte Teil nicht überzeugen. Dafür ist zu viel Chaos enthalten, zu viele Lücken und Fragezeichen pflastern den Weg und irgendwie kommt es einem so vor, als hätte man den halben Film schon irgendwo einmal gesehen. Für Fans ist er sicherlich einen Kauf Wert, wer einfach nur einen alten Horrorfilm aus den 90ern sehen will, sollte lieber zu Alternativen greifen. Das Mediabook hingegen ist sehr schön gelungen und wertet das Gesamtprodukt auf. Mehr als 6 von 10 sind aber nicht drin!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen