Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy

Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy

Publisher: Capcom
Entwicklerstudio: CAPCOM Co., Ltd.
Genre: Adventure
Sub-Genre: Visual Novel
Art: Fullprice
Erscheinungsdatum: 09.04.2019
USK 0

Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy   05.05.2019 von Wolf

Die populäre japanische Videospielserie Ace Attorney, bislang hauptsächlich für Nintendo Handheldsysteme erschienen, macht mit Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy die ersten Gehversuche auf anderen Systemen, so auch auf dem PC. Enthalten sind die Nintendo DS-Titel Ace Attorney, Ace Attorney - Justice for All und Ace Attorney - Trials and Tribulations.

 

Das Spiel

 

In Phoenix Wright: Ace Attorney schlüpft der Spieler in die Rolle des gleichnamigen aufstrebenden Anwalts. Das Spiel besteht aus einzelnen, teilweise miteinander verknüpften Kriminalfällen, die gelöst werden wollen. So wird im ersten Fall ein Freund von Mr. Wright des Mordes bezichtigt. Phasen, in denen Tatorte untersucht, Zeugen befragt und Indizien und Beweise gesammelt und sichergestellt werden müssen, wechseln sich ab mit Phasen, in denen vor Gericht die Schuld oder Unschuld von Zeugen und Beklagten bewiesen werden muss. 

 

Zu Beginn sind die Fälle noch relativ leicht zu durchschauen, insbesondere, da der Mörder im Einspieler zu dem Fall gezeigt wird. Später werden die Fälle komplexer, manchmal auch deutlich verworrener, so dass man einige erzähltechnische Wendungen bis zur Lösung eines Falles durchläuft. Die im Spiel auftretenden Charaktere erfüllen typische Klischees, wie den steinreichen arroganten Geschäftsmann, die hübsche Sekretärin, den nerdigen Fanboy oder den dämlichen Kommissar.  

 

Die Steuerung

 

Die Steuerung am PC kann wahlweise mit Maus, Tastatur oder Gamepad erfolgen. Letztlich stehen immer nur ein paar Handlungsoptionen wie Untersuchen, Sprechen, Bewegen und Zeigen zur Auswahl. In besonderen Situationen werden drei Handlungsalternativen zur Auswahl gestellt, von denen eine gewählt werden muss. Die Gerichtssequenzen laufen immer nach dem Schema ab, dass ein Zeuge ein Zeugnis abgibt und Phoenix Wright im Kreuzverhör Widersprüche im Zeugnis aufdecken muss. Dazu kann der Zeuge mit kritischen Nachfragen oder der Konfrontation mit Beweisen aus dem Gleichgewicht gebracht werden. 

 

Bildergalerie von Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy (10 Bilder)

 

Die Technik

 

Da der Titel im üblichen japanischen Visual Novel-Stil ohne 3D-Grafik auskommt, ist er auch heute, 14 Jahre nach der Erstveröffentlichung auf dem Nintendo DS, noch durchaus ansehnlich. Durch Bewegungseffekte vermittelt das Spiel eine solche Dynamik, dass man einfach eingesogen wird. Die eingängige Musik tut ihr Übriges und ist nach einer längeren Runde nur schwer aus dem Kopf zu bekommen. Auf dem PC ist das Spielen in einer vernünftigen Auflösung möglich gemacht worden. 


Das Fazit von: Wolf

Wolf

Schon wieder eine Neuauflage. Hold it! Die Serie ist auf dem Nintendo DS richtig gut angekommen. Ja, in Ordnung, es ist eine Neuauflage einer richtig guten Spieleserie. Braucht es die wirklich? Visual Novels gibt es doch mittlerweile wie Sand am Meer. Objection! Diese Serie hat alles, um den Spieler in einer spannenden Geschichte zu fesseln und erst loszulassen, wenn der Fall gelöst ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Zielgruppe groß genug ist, dass sich der Port auf diverse andere Plattformen lohnt. Take that! Anwaltsserien im Fernsehen genießen auch seit Jahren regen Zuspruch. Insofern ist Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy durchaus massentauglich. Wer die Spiele noch nicht kennt und gerne Visual Novels spielt oder einfach spannende Geschichten erleben möchte, ohne sich über komplexe Steuerung Gedanken zu machen, sollte unbedingt zugreifen. 


Die letzten Artikel des Redakteurs:


positiv negativ
  • Ansehnlicher Grafikstil
  • Eingängige musikalische Untermalung
  • Spannende Kriminalfälle
  • Unterhaltsam klischeehafte Charaktere
  • Keine deutsche Lokalisation





Kommentare[X]

[X] schließen