Pixies - Kleine Elfen, große Abenteuer

Pixies - Kleine Elfen, große Abenteuer

Originaltitel: Pixies
Genre: Kinderfilm • Familie
Regie: Sean Patrick O'Reilly
Laufzeit: DVD (74 Min) • BD (74 Min)
Label: Tiberius Film
FSK 0

Pixies - Kleine Elfen, große Abenteuer   09.02.2016 von Born2bewild

„Ein großes Abenteuer für die ganze Familie“ verspricht der Film Pixies – Kleine Elfen, großes Abenteuer. Ob er das Versprechen halten kann, oder ob der kanadische Animationsfilm nicht überzeugen konnte, erfahrt Ihr in unserem Review …

 

Im winzigen Königreich der Pixies geht das Leben friedlich vor sich hin. William und Sam, die zwei Söhne des Königs, kämpfen mit den normalen Teenagerproblemen, wie zum Beispiel mit der ersten großen Liebe, die Sam vor seinen Freunden zu verbergen versucht.

 

Eines Tages passiert jedoch etwas Schreckliches. Ein Mensch, Joe Beck, wirft seinen Müll in den Bach und eine leere Dose streckt den armen William nieder. Er wird sofort in das Elfen-Krankenhaus gebracht und seine Zukunft ist ungewiss. Der erzürnte König beauftragt nun seinen zweiten Sohn damit, dem fiesen Menschen mit einem Elfenfluch das Leben zur Hölle zu machen.

 

Joe ist ein einsamer Automechaniker, der in der Werkstatt seines Vaters arbeitet. Die Einsamkeit macht ihm zu schaffen und das Ganze wird durch die Streiche der Pixies noch verschlimmert, die immer wieder zu Unfällen und schweren Verletzungen führen. Doch dann hat er Glück und lernt bei einer dieser bizarren Situationen die hübsche Michelle kennen. Dank der andauernden Streiche ist es allerdings schnell wieder vorbei mit dem kurzen Liebesglück, denn die Pixies verwüsten das Haus der Eltern...

 

Während Joe sich nun an den Pixies rächt und der König ihm den Krieg erklärt, kommen Sam immer mehr Zweifel zu der Vorgehensweise seines Vaters. Wird es ihm gelingen, die andauernde, gegenseitige Rache zu beenden? Wird es Joe gelingen, seine Herzensdame doch noch zu erobern?

 

Pixies - Kleine Elfen, große Abenteuer ist vom Stil her etwas eigen. Die Gesichter der einzelnen Protagonisten sind niedlich aber sehr speziell und markant. Eine Ausnahme bilden die Hunde, die im Zwinger gehalten werden, denn diese wirken sehr gruselig. Die Übergänge von Szene zu Szene sind zum Teil etwas gewöhnungsbedürftig, da das schwarze Bild dazwischen recht lange anhält.

 

Die Geschichte und die Botschaft des Films sind sehr gut und lehrreich für Kinder. Allerdings ist das Ganze recht lasch verpackt. Der Film wirkt etwas grau und fad und erreicht keinen wirklichen Höhepunkt.

 

Bildergalerie von Pixies - Kleine Elfen, große Abenteuer (10 Bilder)

Technisch gesehen ist die 2D-Fassung der Blu-ray in Ordnung. Das Bild ist scharf und der Kontrast ist sehr gut. Dafür lässt die Synchronisation etwas zu wünschen übrig und wirkt hölzern. Als Extras gibt es neben Hintergrundinformationen zu den Pixies in Form einer Slideshow mit Text ein paar Filmtrailer.


Das Fazit von: Born2bewild

Born2bewild

Pixies - Kleine Elfen, große Abenteuer ist ein ganz netter Kinderfilm, der eine Botschaft vermittelt, aber sonst leider nicht so recht überzeugen kann. Die Synchronisation wirkt etwas steril und auch sonst wird die Geschichte recht träge erzählt. Einen Höhepunkt oder einen Spannungsbogen sucht man vergeblich. Dafür ist der Film aber – abgesehen von dem geistesgestörten Hund – auch für kleinere Kinder geeignet. Daher gibt es nur eine durchschnittliche Wertung mit einem Bonuspunkt für die Kindertauglichkeit und der moralischen Aspekte des Films wie Umweltbewusstsein und Auge-um-Auge-Mentalitäten.


Die letzten Artikel des eingeschworenen Redaktions-Teams in leidenschaftlicher Kooperation:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen