Polar Storm

Polar Storm

Originaltitel: Polar Storm
Genre: Action
Regie: Paul Ziller
Hauptdarsteller: Jack Coleman • Holly Dignard
Laufzeit: ca. 88 Minuten
Label: Sunfilm Entertainment
FSK 12

Polar Storm   31.10.2009 von DeWerni

Knapp an der Erde vorbei fliegt der Komet Kopernikus. Der Wissenschaftler Dr. James Mayfield ist auf den Moment schon ganz gespannt. Doch kurz bevor der entscheidende Moment da ist, löst sich ein Stück des Komets und rast auf die Erde zu. Nun bleibt den Menschen nur noch wenig Zeit, Gegenmaßnahmen einzuleiten…
 
Der Astrophysiker Dr. James Mayfield (Jack Coleman) lebt mit seiner Frau Cynthia (Holly Dignard) und seinem Sohn Shane (Tyler Johnston) glücklich in einem großen Haus etwas außerhalb eines ruhigen Städtchens. Doch nun scheint für den interessierten Forscher eines der Highlights seines sonst eher ruhigen Wissenschaftlerlebens gekommen zu sein. Der Komet Kopernikus fliegt relativ dicht, aber jedoch in ungefährlicher Entfernung, an der Erde vorbei. Er postiert sich mit seinem Fahrzeug voller Messinstrumente direkt an dem Punkt, an dem der Komet am nächsten an der Erde vorbeifliegt. Auch die anderen Mitbewohner der Stadt sind schon ganz aufgeregt. Auch Cynthia, die Physiklehrerin an der örtlichen Schule ist, trifft sich am Abend mit ihrer Schulklasse, um sich dieses ungewöhnliche Schauspiel nicht entgehen zu lassen. Doch kurz bevor der spannende Moment der größten Annäherung gekommen ist, geschieht etwas Schreckliches. Es löst sich ein Stück des Kometen und fliegt in Richtung Erde. Der 300m-Brocken rast mit einer Geschwindigkeit von 30km pro Sekunde auf die Erde zu und schlägt ganz in der Nähe des Beobachtungspostens von Dr. Mayfield ein.

Diesem bleibt gerade noch Zeit, sich in einen nahegelegenen Schutzbunker zu flüchten, bevor die Druckwelle des Einschlags die umliegende Natur komplett zerstört. Kurz nachdem er wieder daheim ist, ereignen sich in der Stadt seltsame Naturphänomene: Nordlichter, Erdbeben und der Boden reißt auf und verschluckt alles. Außerdem fegt immer wieder eine elektromagnetische Druckwelle durch die Stadt, zerstört alles, was elektrisch läuft und tötet teilweise sogar einige Menschen. Die Regierung bittet ihn als Wissenschaftler um Hilfe. Die Phänomene werden immer schlimmer und er erklärt, das sich die Pole der Erde verschoben haben und bald ihre Polung wechseln werden. Gemeinsam mit einer Kollegin simuliert er das erschreckende Szenario: Gemeinsam mit der Regierung bleiben ihnen noch 48 Stunden, um Gegenmaßnahmen zu treffen und die Erde und deren Bewohner vor dem Kollaps zu retten…

Wird Dr. Mayfield eine Möglichkeit finden, die anstehende Umpolung doch noch zu verhindern? Welche Optionen bleiben noch, um die Menschheit vor der Vernichtung zu retten? Wird die Familie jemals wieder glücklich zusammenleben?

Das Fazit von: DeWerni

DeWerni

Polar Storm ist eine amerikanische TV-Produktion, was man dem Film leider auch anmerkt. Generell ist die Story sehr apokalyptisch gehalten – diese Thematik ist momentan in, wie man auch an dem bald erscheinenden Film „2012“ von Roland Emmerich sieht. Generell geht die Story aber in Ordnung, die Besetzung und deren Leistung ist gut, nur den Spezialeffekten merkt man die TV-Produktion an. Spannender Katastrophen-Actionfilm, der sich unauffällig in das Genre einreiht, aber trotzdem einen Blick wert ist.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen