Prinz Ribbit - Ein Frosch auf Umwegen!

Prinz Ribbit - Ein Frosch auf Umwegen!

Originaltitel: Ribbit
Genre: Animation • Kinderfilm
Regie: Chuck Powers
Hauptdarsteller: Ribbit
Laufzeit: DVD (85 Min)
Label: WVG
FSK 0

Prinz Ribbit - Ein Frosch auf Umwegen!   11.05.2015 von Born2bewild

Eine Neuinterpretation des Froschkönigs verspricht Prinz Ribbit – Ein Frosch auf Abwegen. Ob er gelungen ist, erfahrt ihr in unserem Review …

 

Ribbit ist ein Frosch, der von der Ferne träumt. Er ist anders als die Frösche in seiner Umgebung: Er sieht anders aus und viel schlimmer noch, er mag kein Wasser und hüpft nicht gerne. Er ist ein Laubfrosch, der zu allem Überfluss auch noch giftig ist. Die einzig wahre Freundin ist das Flughörnchen Sandy, die seinen Kummer aber nur schwer nachvollziehen kann. Betrübt entfernt sich Ribbit vom Wasserloch und begibt sich zu einem Ort, an dem er sich wohlfühlt: ein Baumhaus. In Wirklichkeit ist es ein Flugzeug, das wohl vor langer Zeit abgestürzt ist und seitdem in einer Baumkrone festhängt. Ribbit hat dort ein neues Hobby gefunden: lesen. Im Flugzeug finden sich nämlich sowohl Sach- als auch Märchenbücher, wie zum Beispiel der Klassiker Froschkönig.

 

Eines Tages, als Ribbit nichts ahnend im Flugzeug sitzt, begeben sich drei Tigerbabys zu ihm und nutzen das Flugzeug als Spielplatz. Kaum haben sie ihn entdeckt, beginnen sie ihn durch das Flugzeug zu jagen. Plötzlich verliert der Metallriese an Halt. Die drei Großkatzen können gerade noch entkommen, während Ribbit im Flugzeug bleibt. Doch auch er hat Glück und überlebt den Sturz. Betrübt sitzt er neben dem Wrack als seine Freundin Sandy ihn findet. Außer Sandy hat er nichts mehr, kein Baumhaus und auch keine Bücher. Leider geraten Sandy und er aneinander und Ribbit hüpft fort.

 

Kaum weg, begegnet ihm die erste merkwürdige Gestalt. Eine Art Guru, der sich scheinbar mit Meditation und Hypnose recht gut auskennt. Es ist eine Fledermaus, die vorgibt, Ribbit helfen zu wollen. In Wahrheit hat er aber einen finsteren Plan und bekräftigt nur Ribbits Fluchtpläne. Er setzt ihm die Flause in den Kopf, er wäre in Wirklichkeit ein Prinz, der nur durch den Fluch einer Hexe in einen Frosch verwandelt wurde und nur durch den Kuss einer Prinzessin wieder erlöst werden kann …

 

Bildergalerie von Prinz Ribbit - Ein Frosch auf Umwegen! (10 Bilder)

Die Qualität des Films ist etwas durchwachsen. Die Grafik der Animationen ist mal etwas anderes. Insgesamt sieht es eher nach einem PC-Spiel als nach einem Film aus. Dennoch wirkt das Gesamtbild recht stimmig und die Charaktere in ihren Zügen sehr realistisch. An einigen Stellen bemerkt man auch, dass der Film für 3D konzipiert wurde. Negativ zu erwähnen ist, dass es ein paar Stellen gibt, an denen man relativ starke Ruckler im Animationsablauf merkt. Es sieht so aus, als wäre die Hardware, die zum Rendern verwendet wurde, etwas zu schwach gewesen. Die Soundeffekte halten sich – genrebedingt – in Grenzen, sind aber insgesamt gelungen. Extras gibt es leider – bis auf das obligatorische Wendecover und drei Trailern – keine.


Das Fazit von: Born2bewild

Born2bewild

Alex:

Der Film ist in meinen Augen irgendwie nicht so ganz gelungen. Auf der einen Seite fängt man gleich in den ersten Minuten mit der „Moral von der Geschichte“ an und dann zieht sich der Film ganz schön in die Länge. Ich war zeitweise so gelangweilt, das ich sogar kurz weggenickt bin. Irgendwie versucht Prinz Ribbit - Ein Frosch auf Umwegen! viel, erreicht es aber nicht. Der Stil ist mal ein anderer und es ist kein Werk der großen Studios á la Pixar oder Dreamworks. Das merkt man leider auch an der Qualität. Der Film hätte in meinen Augen durch seinen Inhalt mehr rausholen können, hat er leider aber nicht.

 

Josi:

Für mich ist Prinz Ribbit ein durchaus guter Kinderfilm (man achte auf das Genre!). Er zeigt Moral auf und auch, dass man seine Träume verwirklichen kann, wenn man dafür kämpft und über das hinausdenkt, was einem vorgegeben wird. Kein Blockbuster wie Alex schreibt, aber immerhin mit Inhalt und eine Prise Witz. Ich fand ihn gut.


Die letzten Artikel des eingeschworenen Redaktions-Teams in leidenschaftlicher Kooperation:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen