Psycho-Pass: Mandatory Happiness

Psycho-Pass: Mandatory Happiness

Publisher: NIS Amerika
Entwicklerstudio: 5pb
Genre: Adventure
Sub-Genre: Visual Novel
Art: Fullprice
Erscheinungsdatum: 16.09.2016
USK 16

Psycho-Pass: Mandatory Happiness   19.11.2016 von Xthonios

Nach einer gelungenen Veröffentlichung des Films Psycho Pass, welcher am 26.08.2016 in dem deutschen Einzelhandel erschien, folgte nur wenige Wochen später auch die Veröffentlichung des Spieles Psycho-Pass: Mandatory Happiness. Kann die Spieleumsetzung ebenso überzeugen, wie der Film? Wir haben einen weiteren Blick in das futuristische Japan geworfen.

 

Japan im 22. Jahrhundert. Das Sibyl-System überwacht das Land und sorgt so für Frieden und Ausgeglichenheit aller Bewohner. Das System analysiert die Psyche eines Menschen und kann dank kognitiver Fähigkeiten so das Gefahrenpotenzial eines jeden Menschen berechnen und kategorisieren. Dieser berechnete Wert wird dann im sogenannten Psycho-Pass der jeweiligen Person gespeichert. Auf diese Weise kann das System bereits im Vorfeld Unstimmigkeiten in dem Psycho-Pass erkennen und entsprechende Maßnahmen einleiten. So werden für die öffentliche Sicherheit verschiedene Einheiten eingesetzt, die dann - je nach Überschreitung des Wertes - eine Person, festnehmen, therapieren oder auch beseitigen. In den Einheiten unterscheidet man zwischen Inspektoren und Vollstreckern. Die Vollstrecker werden vorrangig für schwierige und sehr komplexe Fälle eingesetzt. Die Inspektoren dienen als Kontrollorgan der Vollstrecker, um sicherzustellen, dass diese nicht abtrünnig werden.

 

Du schlüpfst in dem Spiel in die Rolle der Inspektorin Nadeshiko Kugatachi oder des Vollstreckers Takuma Tsurugi und beginnst Deine Karriere in der Einheit der Sicherheitskräfte. Im Zuge des Spiels kommen diverse Entscheidungen auf Dich zu, die den weiteren Spielverlauf verändern und somit letzten Endes den Ausgang des Spiels bestimmen.

 

Wirst du dich in dieser Welt beweisen können und die richtigen Entscheidungen treffen, die dich voranbringen?

 

Bildergalerie von Psycho-Pass: Mandatory Happiness (8 Bilder)

Gleich vornweg: Psycho-Pass: Mandatory Happiness ist keines der üblichen Spiele mit dem üblichen Gameplay. Das gesamte Spiel ist im Stil einer sogenannten "Visual Novel" (Wikipedia Link) aufgebaut und gibt dem Spieler im Verlaufe des Spieles an gewissen Punkte eine Entscheidungsfreiheit. Die restliche Zeit über folgt dem Spieler den Dialogen der einzelnen Protagonisten und liest hier eher eine Geschichte, als ein aktives Spiel zu spielen. Zeichnerisch ist das Spiel wirklich gelungen, die einzelnen Seiten sprechen sicherlich jeden Psycho Pass Fan an. Das Spiel selbst verfügt über ausschließlich über eine japanische Sprachausgabe und englische Texte / Untertitel. Dem Spiel liegt jedoch eine deutsche Anleitung bei. Das Spiel selbst erschien exklusiv auf der PS4.


Das Fazit von: Xthonios

Xthonios

Psycho-Pass: Mandatory Happiness ist ganz klar nur etwas für echte Fans der Serie und des Films. Das Spiel ist in Japan als Visual Novel erschienen und hat dort sicherlich seine umfangreiche Fanbase. in Deutschland hingegen sind solche Umsetzungen eher Nischenprodukte. Grafisch und dank einer natürlich hervorragenden japanischen Sprachausgabe ist das Spiel ein detailverliebtes Erlebnis, welches jedoch nicht für Jeden etwas ist. Diesem Sachverhalt ist auch die eher durchwachsene Bewertung geschuldet. Wer die Animes liebt und die Geduld mitbringt, die eine Geschichte mit sich bringt, kann hier durchaus viele Stunden verbringen. Auch die an bestimmten Punkten zu treffenden Entscheidungen beeinflussen den gesamten weiteren Verlauf des Spiels, sodass Interessierte hier sicherlich einen echten Wiederspielwert haben werden. Die Mehrheit der Spieler, wird dem Spiel wohl voraussichtlich gar nicht die Chance geben.


Die letzten Artikel des Redakteurs:


positiv negativ
  • Für Fans sicherlich eine Bereicherung...
  • Detailverliebte Grafik
  • Durchgehend japanische Originalsprecher
  • Entscheidungen beeinflussen den Spielverlauf
  • ...jedoch nichts für die Allgemeinheit
  • Kein Spiel im eigentlichen Sinne (Visual Novel)





Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen