RPC 2013

RPC 2013

Genre: Messe
FSK 0

RPC 2013   06.06.2013 von Hinack

Wie letztes Jahr auch, waren dieses Jahr einige der Sofahelden auf der RPC 2013 in Köln und haben für Euch einige Bilder und Eindrücke gesammelt. Welche Stände es gab und wer alles vor Ort war, beziehungsweise was es alles zu sehen gab, lest ihr hier ...

 

Dieses Mal war die RPC in drei Bereiche aufgeteilt: Die Workshop Area in Halle 4.1, wo man spielen und an Workshops teilnehmen konnte. Halle 5.2, in der sich die Mainstage, die Roccat Bühne, der Buffed.de-Stand und viele andere coole Sachen befanden, und der Mittelalter-Markt im Außenbereich. Es waren viele Aussteller da, so war es durchaus kuschelig in den Hallen, aber im Gegensatz zur Cebit gab es keine leeren Ecken.

 

Am auffälligsten waren sicherlich die Cosplayer und Larper. Es gab viele tolle Kostüme zu sehen, von Mumien und anderen Horrorgestalten über League-of-Legends-Charaktere zu Zelda-Kostümen und eine ganze Menge Star Wars. Mein persönliches Highlight waren die Chewbaccas im Hawaiihemd. An bekannten Vereinen und Gruppen waren zum Beispiel die 501st German Garrison vertreten, eine Cosplay-Gruppe aus dem Star-Wars-Universum, die durch viele diverse Auftritte in diesem Bereich bekannt ist. Dieses Jahr zum Beispiel, gab es eine Parade mit knapp 70 Stormtroopern zur Eröffnung. Die Fright Guys überzeugten wie im letzten Jahr auch durch schaurig schöne Kostüme und entsprechendes Zubehör, um sich selber in eine Mumie verwandeln zu können - mit Sicherheit ein großer Hingucker. Eine weitere recht bekannte Gruppe war das Stargate Command Germany, das auch mit einem eigenen Stand vertreten war. Obendrein gab es viele Verkaufsstände, sowohl drinnen als auch draußen, an denen man sich mit weiteren Accessoires für die Gewandung ausrüsten konnte - egal ob eine Fibel oder gar Waffen, alles war zu haben. Und da die Wettergötter es dieses Jahr recht gut meinten, war auf dem Mittelaltermarkt viel los. Es gab leckeres Essen und sogar Livemusik.

 

Auch bühnentechnisch gab es einiges zu sehen. Am buffed.de-Stand war auch Kaspersky Lab vertreten und trumpfte mit einer kleinen Zaubershow auf, bei dem das Duo Axel und Tobi das Thema Sicherheit für ihre Show als Schwerpunkt gewählt hatten. Dazu kamen ein WOW Live Raid, zwei Demonstrationen von Wargaming mit World of Tanks und World of Warplanes und eine Präsentation des neuen MMOs Dragons Prophet, das sich nun in der Beta befindet.  Square Enix war ebenfalls auf der RPC vertreten, am Stand konnte man aber leider nur FF XIII und XIII-2 spielen und sich einen Trailer des neuen Final-Fantasy-Spiels anschauen. Dazu gab es noch eine Demonstration auf der Mainstage von Roccat. Auf der Roccat-Bühne gab es aber noch viel mehr zu sehen, so fanden dort viele Veranstaltungen statt, etwa die Verleihung des RPC Fantasy  Awards, einen Star-Wars-Showkampf-Workshop oder die League of Legends  „Sk Gaming vs. Random Challenge“, wo Leute sich per Gewinnspiel qualifizieren konnten, um gegen die Profis von Sk Gaming zu spielen und sich dort vor Publikum zu beweisen. Das größte Highlight für mich war aber, dass der Schauspieler David Prowse (der Original-Träger des Darth-Vader-Kostüms) in Köln war und nach einer kurzen Bühnenshow Autogramme gegeben hat und für Fotos mit Fans zu Verfügung stand.

 

Im Pen-und-Paper-Bereich gab es auch einige große Highlights. So hatte Ulysses Spiele einige seiner Illustratoren mit nach Köln gebracht, denen man dort bei der Arbeit zusehen und mit ihnen reden konnte. Pegasus Spiele brachte extra die neuen Schnellstartregeln für die neue fünfte Edition von Shadowrun mit nach Köln, die wie warme Semmeln weggingen. Dazu konnte man das neue Brettspiel Die Zwerge bewundern, das sich nach dem gleichnamigen Roman von Markus Heitz richtet und in der dortigen Welt spielt. Im Bereich Tabletop gab es viele Miniaturen zu bewundern, grade die Ecke des Spiels Freebooters Fate war mein persönliches Highlight. Dazu lockte ein Lese-Café zum Verweilen und Zuhören ein. Es fanden einige Autogrammstunden und Lesungen statt und sogar Markus Heitz fand die Zeit, die Messe in diesem Jahr zu besuchen. Ein weiteres Highlight bot der Mantikore Verlag, der die Schnellstartregeln für die bald erscheinende deutsche Edition des Game-of-Thrones-Rollenspiels vorstellte.

 

Bildergalerie von RPC 2013 (47 Bilder)

Etwas außergewöhnlich hingegen war der Stand der Bogenzeit Paderborn, wo es neben der Möglichkeit sich beim Schießen mit Pfeil und Bogen zu versuchen und ein paar kleine Preise zu gewinnen, natürlich auch möglich war, sich gleich vollständig auszurüsten. Der Stand war immer gut besucht und viele neugierige Besucher testeten ihr Geschick mit Pfeil und Bogen. Des Weiteren bot die Bogenzeit  die Möglichkeit, einen einzigartigen Bogensimulator zu testen und sich so durch ein Jagdszenario und eine Fantasy-Welt zu schießen. Das Projekt besteht aus einer Kooperation der Bogenzeit Paderborn und der FH Düsseldorf.

 

Alles in Allem fand ich die diesjährige RPC sehr gelungen, mit einer großen Vielfalt an Angeboten und Augenschmäusen, von Bühnenshows zu Schwertkampf-Workshops war alles dabei, was das Herz des Gamers oder Rollenspielers erfreut.




Kommentare[X]

[X] schließen