Radical Heights: Der neue Battle Royale-Shooter

Radical Heights: Der neue Battle Royale-Shooter

Publisher: Boss Key Productions
Entwicklerstudio: Boss Key Productions
Genre: Action
Sub-Genre: Shooter
Erscheinungsdatum: 10.04.2018

Radical Heights: Der neue Battle Royale-Shooter   14.05.2018 von RobertoSommer

Nachdem Lawbreakers sich als totaler Flop entpuppte wollen die Boss Key Productions mit Radical Heights nun den Hype um Battle Royale-Shooter ausnutzen. Doch können sich mit ihrem neuen Spiel erfolgreich in das Genre einreihen?


Battle Royale aller Running Man

 

Ihr steht auf Vokuhilas und schrille Farben? Dann ist Radical Heights genau das Richtige für euch! Der neue Battle Royale-Shooter von den Boss Key Productions will mit Humorvollem Geballer im 80'er Look überzeugen. Die Aufmachung erinnert stark an den Film Running Man (1987), welcher ebenfalls Elemente des Battle Royale-Genres beinhaltete. Auch in Radical Heights befindet ihr euch in einer Gameshow, in welcher es darum geht alle eure Kontrahenten auszuschalten.

 

X-TREM Early-Access

 

Ja, die Entwickler brachten das Spiel als sogenannte X-TREM Early-Access-Version auf den Markt. Ob dies nun ernst gemeint ist oder ein Gag ist bleibt ein Rätsel. Denn dieser Name passt wie die Faust aufs Auge. Das Spiel wirkt nämlich an allen Ecken unfertig. Neben lieblosen, detaillosen Räumlichkeiten merkt man auch dem Gameplay die Kinderstiefel an. Lange Ladezeiten und das ewige Warten in den Lobbys versüßen einem das Ganze dann noch einmal. Jedoch muss man erwähnen, dass Radical Heights kostenlos ist und man dem Spiel somit den ein oder anderen Fehler verzeiht. Kostenlos downloaden könnt ihr das Ganze auf Steam.

 

Echt Männer brauchen keinen Fallschirm! Eine smoothe Rolle bei der Landung reicht aus.

 

Abgedrehtes PUBG


Während der Look mehr an Fortnite erinnert, ähnelt das Spiel in Sachen Gameplay mehr dem Konkurrenten PlayerUnkown's Battlegrounds. Genau wie bei PUBG ihr Waffen, Rucksäcke, Helme und Westen finden. Neben dem üblichen Equipment sind natürlich auch Medikits über dieKarteverteilt.  Anders als bei anderen Vertretern findet ihr jedoch die wenigsten Gegenstände einfach so rumliegen. Das meiste könnt ihr euch nämlich aus Automaten kaufen, welche überall auf der Karte zu finden sind. Das nötige Kleingeld um euch auszurüsten findet ihr an zahlreichen Orten rumliegen, sowie durch das zerstören der Kassen und Automaten in den örtlichen Casinos. Ein weiterer Unterschied ist die Fortbewegung. Während ihr euch in Fortnite nur zu Fuß fortbewegen könnt und in PUBG zwischen verschiedenen Vehikeln wählen könnt ist in Radical Heights das BMX der beste Freund des Menschen. Spielbar ist das Ganze zur Zeit nur im Solo- oder Duo-Modus. Der Squad-Modus soll aber folgen.

 

Her mit der Kohle!

Konkurrenz für andere Vertreter des Genres?


Dass Radical Heights nun ein ernstzunehmender Kontrahent für Titel wie PUBG oder Fornite wird, bleibt zu bezweifeln. Zwar hat das Spiel allein wegen seinem Look potential, stinkt jedoch neben solchen Giganten völlig ab. Dass es Kostenlos ist, macht auch keinen großen Unterschied aus, da Fortnite genauso Umsonst zu haben ist. Die lieblose Welt und das unfertig wirkende Komplettpaket lassen den Spielspaß nach wenigen Runden enorm schwinden. Da schaffen es selbst die besten 80'er Kostüme und witzigsten Gags nicht, dies wieder wett zu machen. Wir wünschen den Boss Key Productions nach ihr Pleite mit Lawbreakers natürlich einen Erfolg, sind jedoch nicht der Meinung dass Radical Heights sich neben den jetzigen Battle Royale-Toptiteln durchsetzen kann.




Kommentare[X]

[X] schließen