Rapoo A3060 Bluetooth Lautsprecher

Rapoo A3060 Bluetooth Lautsprecher

Publisher: Rapoo
Genre: Tragbarer Lautsprecher
Erscheinungsdatum: 28.05.2013
FSK 0

Rapoo A3060 Bluetooth Lautsprecher   23.07.2013 von Panikmike

Unverhofft kommt oft! Genau das dachte sich auch unser Redakteur Panikmike, als unangemeldet ein großes Paket bei ihm ankam. Vom Umfang des Pakets hätte man auf 10 Tastaturen, zwei Receiver oder aber einen Autoreifen schließen können. In Wirklichkeit war es aber ein kleiner und unscheinbarer Lautsprecher der Firma Rapoo, den er nach dem Auspacken genauer unter die Lupe genommen hat…

 

Sommer, Sonne, Sonnenschein – Zumindest im Juni konnte dieses Sprichwort halbwegs erfüllt werden. Im Juli sieht es viel besser aus, daher kommt mir das neue Testobjekt des chinesischen Herstellers Rapoo gerade Recht. Schön am Weiher oder im Garten liegen und mit seinem Smartphone und dieser kleinen Box Musik hören – genau das probiere ich jetzt aus.

 

Die Verpackung

 

Der Lautsprecher selbst wird in einem kleinen Karton geliefert. Kauft man sich das Produkt im Handel, so entfällt die braune, unschöne Umverpackung. In den Regalen sieht man den Lautsprecher separat in einem Plastikgehäuse verpackt und der Käufer sieht den Lautsprecher schon in seiner wahren Pracht. Unser Muster kam in der Farbe Blau, es gibt seitens Rapoo insgesamt sechs poppige Farben, wie Orange, Grün und sogar Rabenschwarz. Der Lautsprecher selbst besteht aus einem Metallgehäuse, an dem an beiden Enden Plastik-Abdeckungen angebracht sind. Ganz unten befinden sich der An-/Aus-Schalter und der USB-Slot, oben ist das einfache Bedienfeld angebracht.

 

Wer die Verpackung genauer ansieht, wird noch ein USB-Kabel finden, mit dem man die Box per USB aufladen kann. Dummerweise befindet sich kein Stromadapter für die heimische Steckdose im Lieferumfang, so dass man einen Laptop zum Aufladen benötigt. Auf der Unterseite der Verpackung erkennt der aufmerksame Käufer drei Features, um das Produkt schmackhaft zu machen. Mal sehen, ob die angegebenen 15 Stunden Akkuleistung, die Sprachanweisung und die Bluetooth-Übertragung problemlos klappen?

 

"Hallo Smartphone" und die Bedienung

 

Wenn man die Box einschaltet, wird man mit einem HELLO, I AM READY – PLEASE CONNECT begrüßt. Toll, die Box spricht mit mir :-) Wie mir die Stimme bereits sagte, möchte sie sich mit einem Gerät verbinden. Daher muss ich bei meinem Smartphone (zum Testen hatte ich ein Samsung Galaxy S2 und ein iPhone 5) Bluetooth einschalten und zugleich ein paar Sekunden auf die Connect-Taste des A3060 drücken. Nach ein paar Sekunden findet das Smartphone die Verbindung und als ich alles richtig gemacht hatte, meldete sich der Lautsprecher mit einem CONNECTED. Wenn ich nun mit dem Smartphone etwas spiele, es bediene oder aber Radio beziehungsweise Musik hören möchte, wird - solange die Verbindung besteht - alles aus der kleinen Box erklingen. Und eines kann ich im Vorfeld sagen: Der Sound ist verdammt gut.

 

Die Bedienung des A3060 ist sehr einfach. Auf dem Touchfeld gibt es die Bluetooth-Anmeldetaste, zwei Tasten für die Lautstärke und eine zum Abspielen und Pause machen. Gleitet man mit dem Finger darüber, so wird die Taste betätigt. Ein festes Drücken entfällt also!

 

Ein wahres Klangwunder

 

Die rund sieben Zentimeter kleine Box leistet grandiose Arbeit. Der Klang ist selbst bei der maximalen Lautstärke nicht verzerrt oder übersteuert. Die Höhen sind dabei zwar nicht perfekt, dennoch kommen die Klänge schön in die Ohren der Benutzer. Einzig und allein der Bass ist nicht wirklich satt, was aber bei der Größe der Box kein Wunder ist. Ein Ersatz für die Stereoanlage im Wohnzimmer ist der Lautsprecher natürlich nicht. Dafür ist das kleine Wunder ideal für unterwegs – egal ob nun am Badesee, im Garten oder aber auch in der U-Bahn (insofern keine Zuhörer in der Nähe sind). Schön dabei ist auch die ideale zylindrische Form, die den Schall schön in alle Richtungen verteilt. Im Garten zum Beispiel sollte man das Ding in die Mitte des Tisches stellen, um so den Zuhörern die ideale Lautstärke bieten zu können.

 

Im Gerät selbst ist sogar ein Mikrophon eingebaut, mit dem man das A3060 quasi als Freisprecheinrichtung benutzen kann. Als ich diese Funktion getestet hatte, haben sich meine Gegenüber in einer Telefonkonferenz allerdings beschwert, weil sie mich nur abgehackt verstanden haben. Spricht man nahe an der Box dann klappt das, im Alltag ist es in meinen Augen nur bedingt tauglich. Allerdings muss man dazu sagen, dass die Freisprecheinrichtung dafür konzipiert ist, nahe am Microfon zu sprechen, um die Umgebungsgeräusche nicht aufzufangen. Wenn man diese Funktion nutzen möchte, dann muss man das nahe Sprechen akzeptieren!

 

Die drei Versprechen der Packung

 

Wie oben schon erwähnt, werden drei Dinge versprochen: Eine Bluetooth-Drahtlosübertragung, 15 Stunden Dauerbetrieb und eine intelligente Sprachanweisung. Die Übertragung funktionierte bei meinen Tests sehr gut, innerhalb eines Radius von etwa 7-8 Metern brach die Verbindung nicht ab. Die schöne Frauenstimme, die aus dem Gerät schallt, ist vorhanden und auch sehr angenehm, jedoch in meinen Augen unnütz. Klar ist es schön, wenn einem mitgeteilt wird, dass die Übertragung aufgrund der Reichweite nicht mehr gegeben ist, dennoch brauche ich das nicht per Stimme! Nicht zu vergessen sind aber die technisch nicht afinen Menschen, für die die Sprachanweisung durchaus nützlich ist. Es ist aber Geschmackssache und wird von mir weder positiv noch negativ bewertet. Bei der Akkuleistung hat sich Rapoo allerdings weit aus dem Fenster gelehnt. Es mag durchaus sein, dass man die Box anmeldet und dann leise 15 Stunden Musik hören kann, doch bei normaler Benutzung klappt das definitiv nicht. Nach mehrmaligen An- und Abmelden, sowie stundenlangem Genuss von schönen Klängen hatte ich circa 7-8 Stunden auf der Uhr – dann war der Saft alle! Dennoch ist die Akkuleistung absolut ausreichend, denn man kann die Box ja jede Nacht aufladen. Übrigens dauert die Ladezeit für einen vollen Akku nur zwischen 1 und 2 Stunden.

 

Bildergalerie von Rapoo A3060 Bluetooth Lautsprecher (3 Bilder)

Technische Daten und Fakten

 

Lautsprecher: 52mm Treibereinheiten

Frequenz: 20Hz-20kHz

Batterie: Li-ion 3.7v, 500mAh

Abmessung: 63×63×70,9mm (Durchmesser x Höhe)

Bluetooth 4.0

5GHz-Wireless-Technologie

Kompatibel mit allen gängigen Bluetooth-Geräten

Empfohlener Verkaufspreis: 49,95 Euro


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Ich war wirklich überrascht, was in diesem kleinen Ding steckt. Ich hatte schon viele tragbare Boxen, die meisten von ihnen waren allerdings eine absolute Katastrophe. Die Minibox von Rapoo hingegen ist vom Klang her wirklich gut und auch die Bedienung ist sehr einfach und schön gestaltet worden. Die Verbindung per Bluetooth ging mit meinen Testgeräten problemlos und auch die Features können sich sehen lassen. Auch wenn der Akku keine 15 Stunden hält, was der Hersteller eigentlich aber verspricht, so ist die Box für jeden Outdoor-Fan eine Überlegung wert. Sie ist klein, stabil und klingt gut! Der Preis von rund 50 Euro ist hingegen kein Pappenstiel, aber Qualität hat nun einmal ihren Preis, oder?


Die letzten Artikel des Redakteurs:


positiv negativ
  • Toller Sound
  • Akkudauer ca. 7-8 Stunden…
  • Klein, aber oho
  • Einfache Bedienung
  • Sechs verschiedene Farben
  • Schnelle Aufladung des Akkus
  • Schickes Design
  • Hoher Preis
  • …leider keine 15 Stunden wie angegeben
  • Sprachanweisung in meinen Augen unnütz
  • Schwierigkeiten bei der Benutzung als Freisprecheinrichtung





Kommentare[X]

[X] schließen