Salary Man Escape

Salary Man Escape

Publisher: Sony
Entwicklerstudio: Red Accent Studios
Genre: Puzzle
Art: Lowprice
Erscheinungsdatum: 26.06.2018
USK 0

Salary Man Escape   04.07.2018 von Mario von Czapiewski

Auch wenn nur noch wenig „große Spiele“ für die Playstation VR erscheinen, unterstützt Sony ihre Peripherie weiterhin regelmäßig mit kleinen VR-Erfahrungen. Salary Man Escape ist eine weitere davon, die nun im Playstation Store für die Virtual-Reality-Brille erscheint...

 

Als Salaryman wird in Japan ein Büroangestellter bezeichnet und setzt sich aus den englischen Begriffen „Salary“ für „Gehalt“ und „man“ für „Mann“ zusammen. Um diese Gattung arbeitender Japaner geht es auch mehr oder weniger in diesem Spiel. Sie befinden sich in einer futuristisch anmutenden Situation, in der sie einen Weg zu einer Tür überwinden müssen, um zu „entkommen“.

 

Ein Mann und sein Weg


Doch dies ist einfacher als gedacht, denn der Weg ist mit Hindernissen gespickt, die meist aus einer ungünstigen Levelarchitektur bestehen. Der Spieler muss nun mit einem virtuellen Controller, durch das Schieben und Ziehen von Blöcken, die Architektur des Weges so verändern, dass der virtuelle Büroangestellte das Level durch eine Tür verlassen kann. In sechs Kapiteln mit zahlreichen Levels wird das Spiel durch weitere Mechaniken ergänzt, die die Rätsel immer fordernder machen. Zu Beginn hingegen stellen sich viele Level als sehr einfach heraus, wodurch man sich problemlos ins Spiel einarbeiten kann.

 

Optisch simpel


Die Grafik ist dabei zwar minimalistisch aber zweckdienlich und erinnert phasenweise an das etwas komplexere Puzzlespiel Tumble VR. Die Steuerung ist dabei mit dem normalen Playstation 4 Controller am präzisesten, während es mit den Move-Controllern phasenweise etwas hakelig werden kann. Generell beschränkt sich das VR-Gefühl jedoch auf einen 360-Grad-Blickwinkel auf das Geschehen und die freie Umsicht mit dem VR-Helm.

 

Damit ist Salary Man Escape zwar weder ein Kaufgrund für die Brille noch eine wahnsinnig innovative oder interessante Erfahrung. Wer jedoch gerne physikbasierte Rätselspiele spielt und Tumble VR bereits durchgespielt hat, kann hier mal einen Blick riskieren.

 

Bildergalerie von Salary Man Escape (6 Bilder)


Das Fazit von: Mario von Czapiewski

Mario von Czapiewski

 

Salary Man Escape ist ein verhältnismäßig simples Physikrätselspiel mit einer ungewöhnlichen Prämisse, einer simplen Grafik und einer begrenzten VR-Immersion. Für VR-Vielspieler sicherlich okay, wer neu in dieser Spielart ist, sollte jedoch erstmal andere bessere VR-Stationen abklappern.


Die letzten Artikel des Redakteurs:


positiv negativ
  • nette Rätsel
  • übersichtliches interface
  • einfache Bedienung (mit dem Standard-Controller)
  • unspektakuläre Grafik
  • ungelenke Steuerung (mit Move-Controller)
  • wenig VR-Gefühl
  • kurze Spielzeit





Kommentare[X]

[X] schließen