Schlag den Raab: Das 3. Spiel

Schlag den Raab: Das 3. Spiel

Publisher: Namco Bandai
Entwicklerstudio: bitComposer Games
Genre: Partygames
Sub-Genre: Minispiel-Sammlung
Art: Midprice
Erscheinungsdatum: 11.09.2012
USK 0

Schlag den Raab: Das 3. Spiel   06.11.2012 von BeN

Getreu dem Motto „Aller guten Dinge sind drei!“ veröffentlichte Namco Bandai nun den dritten Teil der erfolgreichen Serie Schlag den Raab für Nintendo Wii. Das Format dürfte jedem aus der erfolgreichen TV-Produktion bekannt sein. Stefan Raab tritt gegen einen Kandidaten an, der vorab vom Publikum bestimmt wird. Dieser duelliert sich anschließend in den verschiedensten Disziplinen mit dem Showmaster. Hierbei reicht die Palette von Geschicklichkeit über Wissen bis hin zu Ausdauer und Kraft. Sollte der Kandidat gewinnen, darf dieser mindestens 500.000 Euro mit nach Hause nehmen. Soviel Geld bekommt Ihr bei der Videospiel-Fassung zwar leider nicht, versprochen wird Euch allerdings jede Menge Spielspaß. Ob Schlag den Raab - Das 3. Spiel für Nintendo Wii dieses Versprechen halten kann oder alles nur Pustekuchen ist, erfahrt Ihr natürlich in unserem Review ...

Metzger alias TV-Ikone Stefan Raab

Natürlich unterscheidet sich das Spielprinzip nicht von den Vorgängern beziehungsweise der Sendung von Stefan Raab. Alles andere würde ja auch wenig Sinn machen. Es stehen wieder 25 verschiedene Minispiele und 5.000 Quizfragen zur Auswahl. Es sind wieder einige bekannte dabei, beispielsweise Blamieren oder Kassieren, Wo liegt was sowie Stimmt´s und Schätzen. Neuerungen sind hingegen Eisenbahn, Autoreifen, Bäume fällen, Armbrustschießen, Buchstabensalat, Airhockey und Flitschen. Sogar der Showmaster höchstpersönlich hat sich nicht zweimal bitten lassen und kurzerhand über 350 neue Sprachaufnahmen aufgenommen.

 

Des Weiteren stehen Euch natürlich wieder Elton und Moderator Steven Gätjen mit Tat und Rat zur Seite. Außerdem habt Ihr zu Beginn einer Partie die Qual der Wahl. Ihr müsst nämlich aus 5 Charakteren, davon drei männlich und zwei weiblich, Euren Favoriten bestimmen. Dann noch schnell einen der 600 verschiedenen Namen auswählen und schon kann es losgehen.

 

Jedem Spiel steht abermals ein gelungenes Tutorial voran. Diese erklären Euch sowohl die Steuerung als auch das Ziel des jeweiligen Minispiels. Leider sind dafür nicht alle neuen Minispiele perfekt ausgereift. Teilweise ist die Steuerung nicht ganz optimal gewählt oder die Konsole neigt zu Frame-Einbrüchen oder hängt sich komplett auf. Dies sind allerdings nur seltene Probleme, weitestgehend läuft Schlag den Raab - Das 3. Spiel reibungslos und präzise.

"Mittendrin statt nur dabei"

Dieser Werbespruch von DSF ist wohl schon so alt wie die Zeit selbst, passt hier allerdings wie die Faust aufs Auge. Der dritte Ableger der Serie hat nämlich eine neue Funktion. Es ist ab sofort möglich, zwischen der Standard-Perspektive und der Ego-Perspektive hin und her zu wechseln. Ihr werdet somit direkt in das Geschehen gezogen und erlebt die Sendung am eigenen Leib. Ihr seid also "mittendrin statt nur dabei".

 

Es gibt allerdings noch weitere Neuerungen. Es ist nun möglich die Aktionen von Stefan Raab zu überspulen. Somit können viele Minispiele um einiges schneller gezockt werden. Das spart Zeit und Nerven, denn wer möchte schon dem ehemaligen Weltmeister der TV Total Stock Car Crash Challenge ewig beim rumtrödeln zuschauen.

 

Weiter geht es mit dem Multiplayer-Modus. Dieser hat sich im Vergleich zum Vorgänger kaum merklich verändert. Es gibt weiterhin den Team-Modus, indem sich bis zu acht Spieler in zwei Teams bekriegen müssen. Hierbei treten jeweils zwei Spieler gegeneinander an.

 

Bildergalerie von Schlag den Raab: Das 3. Spiel (8 Bilder)

Nüchtern betrachtet hat sich nicht wesentlich viel getan. Aber Kleinvieh macht auch Mist und somit kann Schlag den Raab – Das 3.Spiel doch mit kleinen aber feinen Verbesserungen aufwarten. Erwähnenswert ist noch, dass die Charaktere nun endlich ihren Mund bewegen können. Animationen und Grafik sind dahingegen weitestgehend gleich geblieben. Fraglich ist allerdings, ob hier eine Verbesserung überhaupt nötig gewesen wäre. Denn den Hauptteil des gelungenen Gesamtpakets macht die charmante Aufmachung der Grafik aus. Zusammen mit der gelungenen Vertonung bietet auch der dritte Teil Spaß für die ganze Familie beziehungsweise den ganzen Freundeskreis.


Das komplette Konzept ist auf Party-Game ausgelegt. Alleine bringt Schlag den Raab nicht allzu viel Spaß, dafür in der Gruppe umso mehr. Vielleicht hätte man den Spaß alleine mit kleinen Neuerungen wie einem Bonus-Shop oder ähnlichem steigern können. Die Veränderungen zu den beiden Vorgängern bleiben insgesamt überschaubar.


Das Fazit von: BeN

BeN

Schließen wir nun unseren Testbericht mit einem Resümee ab. Schlag den Raab – Das 3.Spiel kommt mit wenigen Neuerungen, kann aber mit Altbewährtem aufwarten. Insgesamt zeigt sich das Spiel durchaus gelungen und bringt besonders mit Familie und Freunden jede Menge Spaß. Nichtsdestotrotz gibt es keine wesentlichen Verbesserungen zum Vorgänger. Natürlich wurden neue Minispiele und Tonspuren implementiert und die neue Ego-Perspektive wollen wir nicht unter den Tisch fallen lassen. Allerdings sind das keine echten Kaufgründe für Leute die bereits den Vorgänger besitzen. Für jeden Serien-Neuling ist der dritte Teil allerdings eine runde Sache.


Die letzten Artikel des Redakteurs:


positiv negativ
  • Neue Minispiele
  • 5000 Quiz-Fragen
  • Lizenziert
  • Ego-Perspektive
  • Kaum Neuerungen
  • Seltene Aussetzer der Steuerung





Kommentare[X]

[X] schließen