Shades of Decadencia

Shades of Decadencia

Originaltitel: Decadencia
Genre: Drama • Erotik
Regie: Joaquin Rodriguez
Hauptdarsteller: Nataly Umana • Alejandro Estrada
Laufzeit: DVD (88 Min) • BD (92 Min)
Label: KSM Film
FSK 16

Shades of Decadencia   13.02.2016 von MarS

Nachdem 50 Shades of Grey von eher zweifelhaftem Erfolg gekrönt war, versuchen sich viele nachfolgende Titel dennoch ein Stück vom Kuchen abzuschneiden, indem sie Teile des Titels übernehmen und sich einem ähnlichen Genre zuordnen. Oftmals gilt dies allerdings wirklich nur für den deutschen Titel, wie auch im vorliegenden Fall von Shades of Decadencia, der im mexikanischen Original lediglich Decadencia heißt. Ob der Film auch inhaltlich eine Mogelpackung ist erfahrt Ihr bei uns.

 

Durch einen Zufall treffen die schöne Anabel und der neureiche Oskar aufeinander. Während Anabel sich mit aller Mühe durch Gelegenheitsjobs über Wasser hält, genießt der durch eine Internet-Dating-Seite zu Reichtum gekommene Oskar sein Leben mit ausschweifenden Partys in vollen Zügen. Fasziniert vom geheimnisvollen Mann beginnt Anabel eine Affäre und gibt sich den im Verlauf ihrer Beziehung immer sonderbarer werdenden Wünschen Oskars zunächst bereitwillig hin. Bald jedoch muss sie erkennen, dass diese sexuell ausschweifende Welt nicht für sie geschaffen zu sein scheint und Oskar auf diesem Weg lediglich versucht, seine innere Leere zu füllen und Anabel hörig zu machen - doch die dekadente Lebensweise hat Anabel bereits fest im Griff und lässt sie einfach nicht mehr los...

 

Shades of Decadencia präsentiert sich als eine Mischung aus erotischer Romanze und traurigem Drama und zeigt dabei, dass auch anregendes, sexuelles Kino durchaus unterhaltsam und auch kritisch sein kann. Der Film beschäftigt sich mit Themen wie Liebe, Beziehungen und Erotik, aber auch Abhängigkeit, menschlichen Abgründen und Unterdrückung. Die Geschichte kann in drei Teile eingeteilt werden. Zu Beginn werden in romantischen Szenen und Bildern die Charaktere vorgestellt, bevor das Geschehen im zweiten Teil in die dekadente und sexuell aufgeladene Welt Oskars abtaucht, auf die letztendlich der unausweichlich erscheinende und aufwühlend-dramatische Absturz folgt. Dabei wird die ab dem zweiten Handlungsteil gezeigte Nacktheit nie in den Vordergrund gedrängt, sondern diese unterstützt lediglich den Erzählfluss und die immer stärker werdende Intensität des Films. Das drastische und tragische Finale von Shades of Decadencia hinterlässt beim Zuschauer dann ein mulmiges, unwohles und flaues Gefühl in der Magengegend, welches man von dem Film so nicht erwartet hätte und ihn schon alleine dadurch deutlich über andere Genre-Vertreter hebt, die sich meist selbst auf Erotik und Sexualität reduzieren. Auch schauspielerisch kann der Film punkten, denn die Darsteller liefern glaubwürdige und authentisch wirkende Leistungen ab, was ebenfalls eher ungewöhnlich fürs Genre ist. Gleiches gilt auch für die stimmige deutsche Synchronisation. 

 

Bildergalerie von Shades of Decadencia (6 Bilder)

Das Bild der Blu-ray ist solide und präsentiert dem Zuschauer meist sehr scharfe Bilder. Manche Szenen wirken etwas weicher, andere dafür etwas überkontrastiert, der Detailreichtum ist durchwegs solide wenn auch nicht herausragend. Immer wieder werden farbliche Stilmittel eingesetzt, die sich aber sehr schön ins jeweilige Geschehen einfügen. Der Ton ist relativ unspektakulär und zeigt sich lediglich während des passenden Soundtracks von seiner atmosphärischen Surround-Seite, ohne dabei viel Dynamik zu entwickeln. Die Dialoge sind jederzeit verständlich.


Das Fazit von: MarS

MarS

Shades of Decadencia ist ein romantisches und auch erotisches Drama, das mehr Wert auf menschliche Abgründe und seine Folgen als auf die sexuelle Komponente legt. Wer einen reinen Erotikfilm mit attraktiven Menschen erwartet, der dürfte enttäuscht werden, wer sich allerdings auf den dramatischen Teil des Films einlässt, den erwartet ein interessanter Trip in eine dekadente Welt, der durch sein tragisches Ende auch noch nachwirkt. Mir hat die Mischung aus Tragik und sexueller Spannung sehr gut gefallen und letztendlich hat mich Shades of Decadencia durch seinen unerwarteten Ablauf positiv überrascht. 


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen