Skylanders Imaginators: Aurora

Skylanders Imaginators: Aurora

Publisher: Activision
Entwicklerstudio: Toys for Bob
Genre: Geschicklichkeit
Sub-Genre: Action-Jump ´n´ Run
Art: Lowprice
Erscheinungsdatum: 14.10.2016
USK 6

Skylanders Imaginators: Aurora   28.12.2016 von Panikmike

Wie auch die letzten Jahre steht bei Activision der Kurs von Skylanders sehr hoch. Nach und nach werden von den Fans neue Figuren gekauft, um in alle Level zu kommen und irgendwann die 100% im Spiel zu schaffen. Besonders an Weihnachten wünschen sich die Kinder Figuren, sodass die Weihnachtsfeiertage gerettet sind. Wir haben zum Testen auch drei Sensai bekommen und starten heute mit der schnellen Schwertkämpferin Aurora…

 

Aurora gehört der Kampfklasse der Säbelrassler an und feiert in Skylanders: Imaginators ihr Debüt. Sie kämpft unter dem Licht-Element und ihre Identität wurde von Meister Eon jahrelang geheim gehalten. Sie ist seine Nichte, daher wollte Eon sie schützen. Aurora jedoch wollte schon immer ein Skylander werden, jetzt ist es endlich so weit. Sie ist sehr schnell und hat deswegen auch ihren Kampfschrei „Schnell wie das Licht“ redlich verdient.

 

Sie steht auf einem schwarzen Sockel, der mit einem weißen Rand verziert wurde. Darauf befindet sich das überkreuzte Schwertsymbol, welches zur Säbelrassler-Kampfklasse gehört. Ihre Haltung zeigt, dass sie einerseits jederzeit bereit für den Kampf ist und andererseits, dass sie schnell und agil ist. In ihren Händen hält sie zwei geschwungene orangene Säbel, ihre Kleidung besteht aus schwarzem und perlfarbenem Stoff. Am Helm und auch an der Kleidung hat sie goldfarbene Verzierungen, welche sie edler erscheinen lässt. Als Alternative gibt es die sogenannte Solar Flare Aurora, die sich fabrlich von der „normalen“ Aurora unterscheidet.

 

Spielerisch ist sie sehr schnell und stark, insofern man die Angriffe ausgebaut hat. Ihre Primärwaffe sind beide Säbel, welche sie blitzschnell schwingen kann. Drückt man drei Mal die Angriffstaste, so gibt es eine Doppelschwertstreich-Kombo, welchen den halben Bildschirm wegfegen kann. Mit dem Blitzsprint kann sie durch einen Gegner oder Gruppierungen hindurchlaufen, sodass sie niemals in die Enge getrieben werden kann. Als dritten Angriff kann sich den Lichtstoss ausführen, bei dem sie Leuchtschwerter in den Boden steckt, welche nach einer kurzer Zeit explodieren. Investiert man das verdiente Ingame-Geld, dann kann man Aurora schneller machen, mehr Schaden verursachen oder aber die Reichweite der Angriffe erhöhen. Spannend ist allerdings die Superkraft von Aurora, denn sie hat von Meister Eon die Macht übernommen. Für kurze Zeit hat die Heldin dann eine höhere Panzerung und macht mehr Schaden. Wurde der Sensai-Schrein im Hauptspiel gefunden, dann kann Aurora zudem noch ihre Blink-Blitzkraft freisetzen. Dabei geht sie sehr schnell auf die Gegner zu und kann sich mit schnellen und kräftigen Schwerthieben nicht mehr zügeln. 

 

Bildergalerie von Skylanders Imaginators: Aurora (10 Bilder)

 

 

 

Getestet auf der Xbox One




Kommentare[X]

[X] schließen