Skylanders Imaginators: Steel Plated Hood Sickle

Skylanders Imaginators: Steel Plated Hood Sickle

Publisher: Activision
Entwicklerstudio: Toys for Bob
Genre: Geschicklichkeit
Sub-Genre: Action-Jump ´n´ Run
Art: Lowprice
Erscheinungsdatum: 14.10.2016
USK 6

Skylanders Imaginators: Steel Plated Hood Sickle   02.11.2016 von Panikmike

Neben der bekannten Spielereihe, welche mit Imaginators in die sechste Runde ging, gibt es nach und nach auch wieder neue Figuren oder aber auch alte Figuren im neuen Gewand. Im vierten Teil genannt Skylanders: Trap Team konnte man die Bösewichte noch in Fallen verbannen, im aktuellen Spiel gibt es diese teilweise als sogenannte Sensai. Wir haben uns einen davon, genauer gesagt Steel Plated Hood Sickle, einmal angesehen und mit ihm einige Stunden gespielt…

 

Im sechsten Teil des Franchise gibt es neue Figuren namens Sensai, die den Gegner mit ihren Spezialattacken niedermachen und allen in den gesamten Skylands zeigen, wo der Hammer hängt. Pro Element gibt es mehrere Figuren, um so den Spieler bei der Stange zu halten und ihm die Möglichkeit zu geben, das Spiel zu 100% durchzuspielen und dabei seine Lieblingsfiguren wählen zu können. Auch wenn dies dann enorm ins Geld geht, so gibt es neben dem digitalen Leben auch viele Sammler, welche sich die Figuren ins Regal oder die Vitrine stellen. Mittlerweile gibt es hunderte Figuren, welche teilweise auch in verschiedenen Varianten herauskommen. Wir haben den Artikel hier einer neuen Figur gewidmet, welche beim Start in zwei verschiedenen Varianten erschienen ist.

 

Die normale Version des Henkers nennt sich Hood Sickle, dazu kommt eine farblich veränderte Version mit dem Namen Steel Plated Hood Sickle. Diese unterscheiden sich nur optisch voneinander, spielerisch gibt es keinen Unterschied. Unser Held des Tages ist ein Henker und gehört den Schatten-Skylandern an. Mit seiner Kapuze und seiner scharfen Sense sieht er sehr bedrohlich aus, dummerweise kann er sich sogar auch noch teleportieren, was seinem Beliebtheitsgrad nicht gerade hilft. Bei der Steel-Plated-Variante steht er auf einer schwarzen Base und hat einen Anzug aus schleimgrüner Farbe an. Die Sense und einige Teile der Klamotten sind Silber. Anders als auf den Fotos im Internet ist das grün heller. Die normale Variante trägt schwarze Klamotten mit goldenen Nuancen und sieht somit bedrohlicher und auch besser aus.

 

Spielerisch ist Hood Sickle kein einfacher Charakter. Er ist ein Nahkämpfer und gehört bei Imaginators zur Klasse „Wächter“. Mit seiner mächtigen Sense kann er gut austeilen und viel Schaden machen. Zugleich kann er sich ein paar Meter weiter teleportieren und hinterlässt, je nach Aufwertung durch die Ingame-Münzen, zwei bis sechs kleine Kugeln genannt Überreste, die er um seine Sense wickeln kann. Je mehr dann mit der Waffe in Verbindung stehen, umso schneller und besser kann Hood Sickle angreifen. Zudem kann er einen Strudel erschaffen, der sogar nach der höchsten Aufwertung kleine Ministrudel verschießt. Hood Sickle ist generell sehr mächtig, jedoch ist er zum Spielen schwierig, da viele seiner Angriffe auf Kombinationen bestehen. Also einfach draufloshauen klappt nicht so wirklich. Wer im Hauptspiel den Sensai-Schrein findet, der schaltet seine Sensai-Fähigkeit „Sensenrad“ frei. Sobald man genug Energie gesammelt hat, kann der Spieler Kampfsensen mit dunkler Energie werfen.

 

Bildergalerie von Skylanders Imaginators: Steel Plated Hood Sickle (9 Bilder)

 

 

 

Getestet auf der Xbox One




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen