Slasher Classics (Ultimate Collection)

Slasher Classics (Ultimate Collection)

Originaltitel: Slasher Classics (Ultimate Collection)
Genre: Horror • Thriller
Regie: Verschiedene
Hauptdarsteller: Verschiedene
Laufzeit: DVD (344 Min)
Label: Maritim Pictures
FSK 18

Slasher Classics (Ultimate Collection)   26.10.2016 von Mario von Czapiewski

Mit der sogenannten Slasher Classics - Ultimate Collection veröffentlicht Maritim Pictures und Alive eine Sammlung von Horrorfilmen aus den achtziger Jahren pünktlich kurz vor Halloween. Ob diese „Ultimate Collection“ brauchbares Unterhaltungspotenzial enthält, klärt die folgende Kritik.

 

Die DVD-Box enthält zwei DVDs mit jeweils zwei Horrorfilmen darauf.

 

Terror Eyes (USA 1981)

Ein wahnsinniger Killer tötet wahllos junge Frauen und Studentinnen. Die Polizei nimmt die Spur auf, welche sie an die lokale Universität führt. Terror Eyes ist der erste und gleichzeitig der beste Film der Kollektion. Blutig und spannend erzählt der Film eine klassische aber mitreißende Slasher-Geschichte in der Blütezeit der achtziger Jahre. Hervorragend! (8/10)

 

Nacht des Grauens (USA 1987)

Eine Schulabschlussparty endet im grauenhaften Gemetzel. Ein Killer verschafft sich Zutritt zur Partylocation und jagt eine Gruppe Schulabgänger. Nacht des Grauens ist ein zweckmäßiger Videotheken-Slasher ohne große Qualitäten mit ein bis zwei netten Schlitzereien. Wer kein Meisterwerk erwartet und sich als Slasherfan begreift, kann mal reinschauen. (5/10)

 

Nightmare Sisters (USA 1988)

Dämonen ergreifen Besitz von einer Gruppe Studentinnen. Nach und nach führen sie zusammen einen College-Boy nach dem anderen ins Verderben. Hier haben wir den ersten Film in der Kollektion, der mit dem titelgebenden Begriff „Slasher“ so gar nichts zu tun hat. Nightmare Sisters ist ein sehr trashiger und billiger Videothekenfilm, der sich weniger mit einer interessanten Geschichte, sondern mehr mit Freizügigkeiten über Wasser halten möchte. Unterhaltung ist etwas anderes. (3/10)

 

Hoffnung auf Eis (USA 1989)

Ein Blitz sorgt in einer Forschungsanstalt dafür, dass zahlreiche eingefrorene Leichen plötzlich aufstehen und herumlaufen. Diese Zombies machen allerdings vor niemandem halt und sind kaum zu stoppen. Hoffnung auf Eis ist einer dieser Filme, die man immer und immer wieder in Horrorsammlungen oder gar als kostenloses VOD im Internet findet. Es ist ein günstiger aber passabler Zombiehorrorfilm, der keinerlei Besonderheiten bietet. Leider hat auch dieser Film mit dem Box-Thema „Slasher“ absolut nichts zu tun. (4/10)

 

Bildergalerie von Slasher Classics (Ultimate Collection) (6 Bilder)

Auf beiden Discs bekommt man ein spartanisches und recht billiges Menü zu sehen, wo man die Filme direkt auswählen kann. Auch einen Sprachauswahlpunkt gibt es nicht, obwohl fast jeder Film die deutsche Synchronisation und den englischen Originalton bietet. Nightmare Sisters ist hier die große Ausnahme. Obwohl eine deutsche Synchronspur verfügbar ist, findet sie sich nicht auf der DVD. Stattdessen kann man einen englischen Audiokommentar (ohne Untertitel) anwählen und darf ausschließlich mit dem englischen Originalton des Films (ebenfalls ohne Untertitel) vorliebnehmen. Die Vermutung, dass der deutsche Ton bei der Zusammenstellung der DVDs schlicht vergessen wurde, liegt hier nahe.

 

Somit wirkt die Kollektion extrem lieblos und hat auch nur zur Hälfte etwas mit dem Thema „Slasher“ zu tun. Allein für Terror Eyes allerdings lohnt sich diese kleine Box schon, wenngleich der Rest einen faden Beigeschmack hinterlässt. Wer mit den anderen drei Filmen überhaupt nicht warm wird und sich ausschließlich für Terror Eyes interessiert, kann auch zur Einzelveröffentlichung greifen. Diese bietet wenigstens ein schönes Frontcover im Retrodesign.


Das Fazit von: Mario von Czapiewski

Mario von Czapiewski

 

Die Slasher Classics - Ultimate Collection hat nicht wirklich etwas mit Klassikern und auch nur zur Hälfte mit Slashern zu tun. Man erhält ein Highlight und drei schwächelnde B- bis C-Produktionen aus den achtziger Jahren. Da die Aufmachung der Kollektion recht lieblos ist, kann sie in erster Linie nur Leuten empfohlen werden, die schnell und günstig eine Handvoll Retrofilme suchen. Ist dem nicht so, sind die Einzelfassungen der Filme deutlich empfehlenswerter.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen