Speed Dice

Speed Dice

Genre: Würfelspiel
Autor: Haim Shafir
Spieleverlag: Amigo Spiele
Empfohlenes Alter: 10+
Spieldauer: ca. 15 Minuten
Anzahl Spieler: 2-4

Speed Dice   25.01.2016 von Panikmike

Viele Brett- oder auch Würfelspiele sind zwar unterhaltsam und spaßig, dafür muss oftmals aber eine lange Anleitung gelesen werden. Ebenso muss man die meisten ein paar Mal spielen, um sich mit den Regeln zurechtzufinden. Heute haben wir uns aber ein Würfelspiel angesehen, welches innerhalb von einer Minute erlernt ist…

 

Das Spielbrett, das Material und die Vorbereitung

 

Speed Dice ist ein klassisches Würfelspiel, es gibt kein Spielbrett zum Aufbauen. Daher ist die Vorbereitungszeit auch sehr gering, in nicht mal einer Minute kann man loslegen. Jeder Spieler nimmt sich ein Würfelset einer Farbe (grün, rot, schwarz oder blau) und legt sie vor sich hin. Der Spielekarton wird ohne Deckel offen in die Mitte des Tisches gelegt, darin befindet sich nämlich eine Plastikschale, die für das Spiel benötigt wird. Der Pokal wird auf die silberne Seite gelegt und schon kann es losgehen. Das Material der Würfel ist aus Holz und sieht sehr hochwertig aus. Während der Testzeit von ca. 20 Spielesessions ist kein Lack abgegangen und es waren auch keine Gebrauchsspuren zu sehen.

 

Die Anleitung

 

Die Anleitung erstreckt sich auf vier Din-A6-Seiten, welche innerhalb von wenigen Minuten durchgelesen sind. Ein paar Bilder erklären die Regeln, sodass keine Ungereimtheiten aufkommen können.

 

Das Spielziel

 

Alle Spieler würfeln mit ihrem Würfelsatz gleichzeitig und versuchen so schnell wie möglich ein Wort oder mehrere Wörter aus sieben Würfeln zu bilden. Wichtig dabei ist jedoch, dass diese gekreuzt sein müssen und nicht separat gelegt werden dürfen. Wer drei Mal hintereinander als erstes fertig ist, gewinnt das Spiel.

 

Der Spielablauf

 

Das Spiel selbst ist unglaublich einfach. Jeder Spieler nimmt seine Würfel in die Hand und wirft sie auf den Tisch. Nun versucht jeder für sich so schnell wie möglich ein Wort mit sieben Buchstaben oder mehrere Wörter über Kreuz zu legen. So darf zum Beispiel das Wort „Februar“ gelegt werden oder aber auch „Pfau“ und „Mast“, wobei das „A“ als Dreh- und Angelpunkt gilt. Wichtig dabei ist, dass nur sieben der acht Würfel verbaut werden dürfen. Hat der Spieler Glück, so würfelt er einen Smiley, der die Funktion eines Jokers hat. Dieser darf überall angelegt werden und zählt als ein Buchstabe. Wer fertig ist wirft nun so schnell wie möglich den achten Würfel in die Schale. Danach muss von den anderen Mitspielern das Wort beziehungsweise die Wörter auf ihre Richtigkeit kontrolliert werden. Passt alles, so bekommt der Spieler den Silberpokal. Hat er diesen schon von der Vorrunde vor sich liegen, so wird er auf die goldene Seite umgedreht. Hatte allerdings ein anderer Spieler den Pokal, so nimmt der Gewinner das Plättchen und legt es mit der silbernen Seite vor sich hin. Wer den goldenen Pokal besitzt und die folgende Runde erneut für sich entscheiden kann, der gewinnt das Spiel. Im Endeffekt bedeutet dies, ein Spieler muss dreimal in Folge schneller als alle anderen sein, um Speed Dice zu gewinnen.

 

Bildergalerie von Speed Dice (6 Bilder)

Lieferumfang

 

  • 32 Buchstabenwürfel in vier Farben
  • 1 Trophäenscheibe mit einem Pokal drauf
  • 1 Würfelschale im Schachtelboden

Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Speed Dice macht immer wieder mal Spaß, da es sehr unkompliziert ist und von jedem innerhalb nicht mal einer Minute erlernt werden kann. Zusammen mit ein paar Spielefreaks ist es aber besonders toll, weil man sich gegenseitig bekämpft und immer der erste sein möchte. Jedoch muss man den Mitspielern vertrauen können, denn weil man selbst so eifrig beim Legen der eigenen Buchstaben ist, würde man es nur schwer mitbekommen, wenn einer mit der Hand die Würfel zu seinen Gunsten umdreht. Wichtig ist bei dem Spiel auch, dass selbst Kinder mitspielen können und dabei auch noch die Rechtschreibung lernen. Spätestens wenn die Erwachsenen dem Küken sagen, dass man zum Beispiel Wald mit „D“ anstatt „T“ schreibt, stellt sich der Lerneffekt von selbst ein. Für unterwegs oder an einem Spieleabend ist Speed Dice eine gelungene Unterhaltung. 


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen