SpongeBob Schwammkopf: Schwamm aus dem ...

SpongeBob Schwammkopf: Schwamm aus dem ...

Originaltitel: SpongeBob Movie: Sponge Out of Water
Genre: Animationsfilm • Komödie
Regie: Paul Tibbitt
Hauptdarsteller: Spongebob Schwammkopf
Laufzeit: DVD (89 Min) • BD (93 Min)
Label: Paramount Home Entertainment
FSK 6

SpongeBob Schwammkopf: Schwamm aus dem ...   19.07.2015 von Panikmike

Seit 1999 läuft eine Serie im Fernsehen, die mittlerweile fast 200 Episoden beinhaltet und einige Auszeichnungen bekommen hat. Auch wenn man auf den ersten Blick meinen könnte, dass Spongebob Schwammkopf nur etwas für Kinder ist, so kann der gelbe Schwamm mit der Quietschestimme auch massenweise Erwachsene begeistern. Nun kam der zweite Kinofilm endlich auch fürs Heimkino, und Mike ist dafür extra abgetaucht …

 

Spongebob Schwammkopf (gesprochen von Santiago Ziesmer) brät wie jeden Tag in der Krossen Krabe seine Burger, bis der Bösewicht Plankton (gesprochen von Thomas Petruo) ins Restaurant kommt, um die Formel mit der geheimen Zutat zu stehlen. Der Diebstahl schlägt aber fehl und die Formel verschwindet im Nirgendwo. Doch weil die Bewohner von Bikini Bottom nicht ohne Krabbenburger klar kommen, verwandeln sich alle in einen wütenden Mob und stürzen die Kleinstadt somit in ein Chaos. Spongebob kann zusammen mit Plankton fliehen, denn nur die beide sehen eine Chance, die verschwundene Formel wieder zu bekommen. Ob die von den Beiden neu entwickelte Zeitmaschine Bikini Bottom retten kann?

 

In Kombination aus Tricktechnik, Computeranimation und realen Filmmaterialien entstand in den Jahren 2013 und 2014 das neue Abenteuer des gelben Schwammes. Das quietschbunte Vergnügen knüpft an den Humor der Serie an und steht dieser in keiner Sekunde nach. Der Humor geht von unterirdisch schlecht bis niveauvoll und originell, die Wörter „albern“ und „überdreht“ passen dafür aber am besten. Eigentlich kann man sagen, dass der zweite Film mit dem Namen Spongebob Schwammkopf: Schwamm aus dem Wasser eine längere und besser gemachte Episode ist. Die Handlung ist dabei nur Mittel zum Zweck, denn den Machern geht es vor allem um den Humor, den der gelbe Schwamm wie eine Spraydose versprüht. Der Film ist verrückt und strotzt nur so vor verrückten Ideen – und dass ist auch gut so.

 

Ob man die 3D-Version nun braucht oder nicht, sei an dieser Stelle dahin gestellt. Wichtig ist jedoch, dass der größte Teil des Films in 2D ist und in 3D nur ein wenig plastisch wirkt. Richtige Effekte gibt es kaum, daher kann man sich die 3D-Version auch getrost schenken. Bei beiden Versionen ist das Bild aber sehr farbenfroh und voller Details, was besonders im letzten Viertel des Films bei den vielen Realfilmszenen gut zur Geltung kommt. Der Soundtrack und auch die Stimmen wurden getreu dem Dolby-Digital-Gesetz gut auf alle Boxen verteilt. Der Bass arbeitet mit und dennoch sind alle Stimmen gut verständlich. Ebenso ist die deutsche Übersetzung und Synchronisation gut gelungen. Leider ist während der Fertigstellung der deutschen Version der Synchronsprecher von Thaddäus Tentakel gestorben, sodass dieser eine neue Stimme bekommen hat. Ansonsten passt alles und als Fan sollte man unbedingt einen Blick auf die zahlreichen Extras werfen. Paramount hat über 60 Minuten spendiert, was heutzutage leider eine Seltenheit ist.

 

Bildergalerie von SpongeBob Schwammkopf: Schwamm aus dem ... (9 Bilder)


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Ich mag Spongebob Schwammkopf, weil er einfach albern und verrückt ist. Den Film kann ich ebenso mit diesen Worten beschreiben, vor allem ist er aber sehr überdreht. Auch wenn ich nicht jeden Witz verstanden habe, oder aber nicht drüber lachen konnte, so ist der Film als Gesamtwerk einfach toll. Wer den gelben Schwamm mit seinen Freunden mag, der kommt um Spongebob Schwammkopf: Schwamm aus dem Wasser nicht herum. Dennoch verstehe ich nicht, warum man den Film in 3D herausbringen musste, wenn es doch kaum 3D-Effekte darin gibt. Sowas ist unnötig und zieht dem Fan auch nur unnötig Geld aus der Tasche. Ansonsten fand ich das Ende zwar nicht wirklich gut, aber das ist sicherlich auch nur Geschmackssache. Alles in allem ein albernes Werk für einen Filmabend mit Freunden oder der ganzen Familie!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen