SteamWorld Dig

SteamWorld Dig

Publisher: Nintendo
Entwicklerstudio: Image & Form
Genre: Geschicklichkeit
Sub-Genre: Jump 'n' Run
Art: Downloadtitel
Erscheinungsdatum: 28.08.2014
USK 12

SteamWorld Dig   01.10.2014 von Born2bewild

Als ich eines Abends unsere Wii U startete, lächelte mich ein unbekanntes neu installiertes Spiel direkt an. Offensichtlich war mein Mann daran schuld, weil er am selben Tag noch mit unserem Chefredakteur über Spiele sprach. Also ran an den Controller und SteamWorld Dig ausprobiert ...

 

SteamWorld Dig ist ein kleines, aber feines Buddel-Adventure. Der Hauptcharakter hat von seinem Onkel eine Mine in der Wüste geerbt, kennt sich damit aber eigentlich gar nicht aus. Die netten Nachbarn helfen ihm aber gern beim Erkunden der Mine weiter, indem sie ihn mit Aufgaben immer wieder unter die Erde schicken. Der Spieler bekommt am Anfang eine kleine Hacke, um sich den Weg nach unten zu bahnen. Es gibt einen festgelegten Korridor, der immer tiefer in die Erde führt. Hin und wieder sind kleinere Minenschächte zu entdecken, die meist mit kleinen Knobelaufgaben zu lösen sind. Hier ist also auch etwas Geschick beim Einsetzen der Hacke bzw. später auch des Bohrers, eines Wasserdampfsprunges etc. gefragt. Doch egal was unser Hauptcharakter in den Händen hält, es ist ganz wichtig, in der Dunkelheit auf die Brenndauer des Lichtes zu achten! Oder verirrt Ihr Euch gerne mal?

 

Generell hat es keinen Sinn, einfach drauf los zu buddeln, da man sich sonst vielleicht einen Zugang zu den Bodenschätzen erschwert. Diese können verkauft werden und steigern den Level je nach eingenommenen Dollar. Je höher man im Level steigt, desto besser wird natürlich die Ausrüstung, die es zu kaufen gibt. So ist es möglich den Weg durch die leichteren Materialen schneller frei zu machen und sich den anstehenden Aufgaben zu widmen.

 

Diese Vorgehensweise wiederholt sich dann Schritt für Schritt immer wieder, nur, dass man es mit plötzlich mit Gegner zu tun bekommt. Diese können nicht mal eben schnell mit der Hacke totgeschlagen werden, und so stirbt unser Held das ein oder andere Mal in den dunklen Tiefen der Mine – Also Vorsicht!

 

Bildergalerie von SteamWorld Dig (5 Bilder)

Die Atmosphäre ist gerade bei den NPCs sehr gut gemacht. Die 2D-Grafik der zu grabenden Fläche und des Beutelinhaltes wäre in meinen Augen noch besser gegangen, hat mich aber nicht im Spielfluss beeinträchtigt. Die Stimmen der Roboter, sowie die unterschiedlichen Geräusche des Grabwerkzeuges, wurden sehr gut umgesetzt. Leider kann man das von der Musik nicht behaupten kann, auf Dauer ist sie in meinen Ohren nicht erträglich.


Das Fazit von: Born2bewild

Born2bewild

 

Das Spiel SteamWorld Dig war für mich von Anfang an sehr fesselnd und so mancher Kommentar der Bewohner zauberte ein Schmunzeln in mein Gesicht. Es ist ein super Zeitvertreib und sogar unser 1 ½ Jahre alter Sohn hatte so viel Spaß am Spiel, dass er die Roboternachbarn einfach mal nachgeplappert hat. Vielleicht haben Sie auch geheime Informationen ausgetauscht - wer weiß, wer weiß … Alles in allem ist SteamWorld Dig ein Spiel für Jung und Alt, welches man immer mal wieder spielen kann. 


Die letzten Artikel des eingeschworenen Redaktions-Teams in leidenschaftlicher Kooperation:


positiv negativ
  • Hohes Suchtpotential
  • Gute Grafik
  • Witzige Dialoge
  • Animation der NPCs
  • Wiederholung im Ablauf
  • Musik auf Dauer etwas nervig





Kommentare[X]

[X] schließen