Stille Hochzeit

Stille Hochzeit

Originaltitel: Nunta Muta
Genre: Komödie • Drama
Regie: Horatiu Malaele
Hauptdarsteller: Luminita Gheorghiu • Alexandru Potocean
Laufzeit: ca. 86 Minuten
Label: Sunfilm Entertainment
FSK 12

Stille Hochzeit   13.07.2010 von Panikmike

Unter dem Titel des Films kann man sich nicht viel vorstellen, umso mehr war ich gespannt, wie der Film ist und warum er so heißt. Gegen Ende des Films wird alles aufgeklärt, doch so viel werde ich euch nicht verraten. Nur eines, es lohnt sich den Film zu sehen, denn der Schluss ist der absolute Bringer…

Der Film handelt von einem abgelegenen rumänischen Dorf, welches 1953 unter kommunistischer Herrschaft steht. Doch bei der kleinen Gemeinde merkt man nicht viel davon, der Bürgermeister und sein Volk ticken ein wenig anders. Eigentlich spielt sich hier alles so ab, wie wir es auch in unserer Zeit kennen. Sie arbeiten, haben Spaß und verlieben sich. Letzteres haben auch Mara und Lancu, denn beide haben sich gefunden und ineinander verliebt. Doch Lancu hat es nicht einfach, denn Mara´s Vater möchte nicht, dass er etwas mit seiner Tochter anfängt. Mara´s Vater würde seine Tochter nur freigeben, wenn es zur Hochzeit kommt. Doch Lancu lässt sich erst nach einem heftigen Streit beider Väter davon überzeugen und willigt ein.

Das ganze Dorf ist überglücklich und bereitet wenige Tage später die Hochzeit vor. Gäste werden geladen, die Dekoration wird platziert und die Mahlzeit vorbereitet. Alles ist im vollen Gange, bis im letzten Moment der Bürgermeister die Festivitäten stört und eine schlechte Nachricht verbreitet. Stalin ist tot und deshalb darf keiner feiern und alles muss abgesagt werden. Der Respekt vor dem verstorbenen Staatsoberhaupt muss eingehalten werden, beteuert sogar ein Mitglied der russischen Armee, den der Bürgermeister im Schlepptau hat.  So muss die Hochzeit abgeblasen und alles verschoben werden.

Doch das Dorf sieht diese Maßnahme nicht ein und sie verlegen das gesamte Fest spontanerweise in eine Scheune. Dort warten sie bis es dunkel wird. Nun können sie die Feier fortsetzen, sollten jedoch keine Lautstärke nach außen bringen…

Sunfilm brachte das HD Bild gut auf den Fernseher, die Umsetzung fürs Heimkino wurde gut gemacht. Da keine schnellen oder aufwendigen Szenen vorhanden sind, präsentiert sich das Bild jederzeit scharf und glänzt mit seinen schönen Farben. Der Ton ist ebenso gut gelungen, jedoch benötigt eine Komödie kaum die Surroundlautsprecher und den Bass. Da eine Komödie sehr dialoglastig ist, ist eine gute Trennung der Stimmen unabdingbar. Sunfilm hat seine Hausaufgaben gemacht, hier ist alles super.

Bei den Extras sieht es leider ein wenig anders aus,  es gibt auf der Disk nur den Trailer in zwei Sprachen. In der heutigen Zeit ist es sehr schade, wenn man das Potential einer Blu-ray nicht nutzt. Gar kein Bonusmaterial auf die Disk zu pressen ist eigentlich schon eine Frechheit. So bleibt dem Zuseher keine andere Möglichkeit, als sich seine Infos über Google & Co. zu holen. Sehr schade!


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Eigentlich ist „Stille Hochzeit“ ein typischer Frauenfilm. Er ist romantisch, witzig und sollte für jeden Fan von romantischen Komödien eine Überlegung wert sein. Jedoch war ich als Mann auch begeistert und kann ihn für alle Filmfreaks empfehlen, die mal eine rumänische Komödie sehen möchte, die frischen Wind durch eine neuartige Story bringt. Man darf sich allerdings nicht zu viel erwarten, denn trotz der frischen Brise ist er an manchen Stellen langatmig und ein wenig langweilig. Alles in allem sollte man den Film am besten mit seiner besseren Hälfte ansehen, denn dann steht einem schönen, lustigen Abend nichts mehr im Weg.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen