Super (Steelbook)

Super (Steelbook)

Originaltitel: Super
Genre: Actionkomödie
Regie: James Gunn
Hauptdarsteller: Rainn Wilson • Ellen Page
Laufzeit: DVD (92 Min) • BD (96 Min)
Label: Koch Media Home Entertainment
FSK 18

Super (Steelbook)   06.06.2015 von Panikmike

Frank ist glücklich bis der kriminelle Jacques seine Frau ausspannt und so Depressionen bei Frank auslöst. Diese helfen ihm widerrum seine wahre Bestimmung zu finden, nämlich Superheld zu werden. Der blutrote Blitz ist erschaffen, und zusammen mit seiner Assistentin Blitzie möchte Frank so seine wahre Liebe zurückholen ...


Frank (Rainn Wilson) ist mit seinem Leben glücklich und dies soll noch besser werden, als er bald seine Freundin Sarah (Liv Tyler) heiraten möchte. Doch eines Tages macht ihm der kriminelle Jacques (Kevin Bacon) einen Strich durch die Rechnung, in dem er ihm Sarah ausspannt. Durch Jacques hat sie ihr altes Leben mit Drogen und Alkohol wieder, obwohl Frank sie damals herausgeholt hatte. Währenddessen hat Frank tiefe Depressionen und kann den Verlust seiner Frau noch gar nicht fassen. Eines Tages jedoch kommt er durch Gott zu seiner wahren Bestimmung.

 

Von nun an schlüpft er in die Rolle des Superhelden „Blutroter Blitz“ und kämpft tagtäglich in einem selbstgenähten Kostüm gegen die Bosheit der Welt. Nur kurze Zeit später lernt er die Angestellte eines Comicladens (Ellen Page) kennen, die von nun an als „Blitzie“ nicht mehr von seiner Seite weicht. Gemeinsam kämpfen sie gegen das Unrecht und beschließen, verschiedene Drogenbosse und auch Jacques dingfest zu machen. Letztendlich möchte Frank alias der Blutrote Blitz natürlich aber seine Sarah wieder haben ... 

 

Wird es dem Blutroten Blitz und seiner Assistentin gelingen, die Drogenbosse zu besiegen? Kommen die beiden mit dem Superheldendasein klar und was wird letztendllich aus der Liebe von Sarah und Frank?

 

Super ist wirklich super, aber man darf ihn nicht in die Kategorie Actionfilm einreihen. Er läuft zwar unter Action-Komödie, dennoch finde ich, dass Drama irgendwie passender ist. Auch wenn der Film lustige und actionreiche Momente hat, so ist die Geschichte nah an der Realität und daher auch eher dramatisch. In Super geht es nicht um die tollen Helden, die bösen Schurken oder gar Waffen, die es selbst in naher Zukunft nicht geben wird, sondern um den Zusammenhalt, um Liebe und um die Realität. Das Ganze wird von den Schauspielern sehr glaubhaft dargestellt, was unter anderem auch zum Erfolg des Films beigetragen hat.

 

Qualitativ ist die Blu-ray gut gelungen, für einen Independent-Film ist das Gezeigte rundum gelungen. Auch wenn der Kontrast immer mal einbricht und die Schärfe nicht immer mit einem geschliffenen Messer vergleichbar ist, so kann man nicht meckern. Tontechnisch spielt sich das meiste Geschehen im vorderen Bereich ab, hin und wieder gibt es aber eine kleine Unterstützung der hinteren Lautsprecher. 

 

Bildergalerie von Super (Steelbook) (14 Bilder)

Details zum Steelbook

 

Knapp 2 ½ Jahre nach der regulären Veröffentlichung erschien ein Steelbook zu Super, welches sogar ein anderes Cover hatte. Sehr edel mit einem silbernen Hintergrund stechen die beiden Hauptdarsteller Rainn Wilson und Ellen Page hervor. Neben zwei Zitaten ist auf dem Cover nichts anderes zu sehen, was auch gut so ist. Das Motto „Weniger ist mehr“ ist hier Programm. Die Rückseite könnte einem Comic entsprungen sein, denn alles wurde in diesem Look gestaltet. Neben weiteren Pressezitaten gibt es eine Beschreibung des Films, Infotexte und fünf Szenenfotos. Die Innenseite ist, wie fast immer bei Koch Media, unbedruckt und die Blu-ray liegt alleine darin. Wer übrigens noch mehr Extras sehen möchte, der sollte sich das DVD-Mediabook mit einer zusätzlichen Spezial-DVD zulegen. Darin sind mehr als drei Stunden interessantes Bonusmaterial, ein Poster und ein 16-seitiges Booklet enthalten.


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Oftmals sind Superheldenfilme eine reine Fiction, vor allem aber, wenn diese übermenschliche Fähigkeiten besitzen. Umso interessante sind Filme wie der vorliegende Super – Shut up, Crime!, da hier die Superhelden-Welt auf die Realität trifft. Auch wenn der Film selbst ein wenig übertrieben ist, so kommt die Unterhaltung definitiv nicht zu kurz. Alleine die Schauspieler sind nicht zu verachten, denn Hollywoodgrößen wie Ellen Page, Liv Tayler und Kevin Bacon sind Namen, die man als Fan würdigen sollte. Wer einmal einen Superheldenfilm sehen möchte, der viel näher an der Realität wie zum Beispiel ein Iron Man oder aber die Avengers ist, der sollte Super in seinen Player legen. Ob er wirklich viel besser als Kick-Ass ist, was als Zitat auf dem Cover steht, muss aber jeder für sich selbst entscheiden!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen