Survival-Games: Der aktuelle Trend auf Steam

Survival-Games: Der aktuelle Trend auf Steam

Genre: Action-Horror
Sub-Genre: Survival-Horror-Action

Survival-Games: Der aktuelle Trend auf Steam   18.05.2017 von CommercialJoe

Multiplayerspiele, die komplett auf Survival-Elemente und das "Last Man Standing"-Prinzip aufbauen, gibt es noch gar nicht so lange Zeit. Der Trend begann mit einer schlichten Modifikation für einen Militärshooter. Die war so erfolgreich, dass sie praktisch ein ganzes Genre begründet hat, in dem mittlerweile zig Games um die Gunst der Spieler buhlen. Wir stellen zwei wichtige Vertreter dieses Genre vor.


Wie der Vater, …

 

Wir beginnen mit dem Urvater, der den Stein ins Rollen brachte. Ein paar kreative Modder entwickelten 2012 in Eigenregie eine Erweiterung zum PC-Militärshooter ArmA 2. Sie trug den Namen DayZ und wurde maßgeblich von Battle Royale inspiriert. Was ist Battle Royale? Um es kurz zu machen: Es ist ein japanischer Roman (von dem es auch eine Filmversion gibt), den vor einiger Zeit die vielgehypten "The Hunger Games"-Bücher und Filme ziemlich schamlos kopierten. Im Kern geht es bei DayZ darum, dass – ähnlich wie im Film – sämtliche Spieler ohne Proviant und Waffen quasi ins kalte Wasser geworfen werden und sich alles in der Umgebung zusammenklauben müssen, um im Kampf gegen die anderen Spieler zu überleben.

 

Die Mod entwickelte sich zum Riesenhit und mittlerweile wird eine Standalone-Variante entwickelt. Die befindet sich aber auch nach Jahren noch in der Early-Access-Phase. In Zukunft soll es möglich sein, sich einen eigenen Server, den man sich zum Beispiel bei Anbietern wie 1&1 mieten kann, zu konfigurieren. Dort kann man sich dann gemeinsam mit Freunden nach Belieben austoben, ohne von Fremden getrollt zu werden – das ist nämlich eines der großen Probleme von DayZ.

 

Konsoleros gucken allerdings noch in die Röhre: Vor einiger Zeit wurde DayZ für die PS4 und die Xbox One angekündigt. Bis jetzt gab es außer diesen Ankündigungen nichts Zähl- oder gar Zockbares. Man darf gespannt sein, ob das Konsolen-DayZ tatsächlich irgendwann noch erscheinen wird.

 

… so der Sohn

 

Das Game der Stunde ist aber ein anderes, nämlich PlayerUnknown's Battlegrounds, das derzeit auf Steam Nutzerzahlen erreicht, die nur von der Abonnement-Nr.1 CounterStrike Go übertroffen werden. Es ist im Kern DayZ sehr ähnlich, nur wesentlich besser spielbar – es fühlt sich wie eine konsequente Weiterentwicklung an. Das hat auch einen Grund: Hinter dem Pseudonym "Player Unknown" verbirgt sich nämlich ein gewisser Brendan Greene.


Der hat sowohl DayZ mitentwickelt als auch für Sony an H1Z1: King of the Kill mitgearbeitet, das bisher die einzige Möglichkeit darstellt, einen Battle Royale-Simulator auf der Konsole zu spielen. Jetzt werkelt er gemeinsam mit dem koreanischen Entwicklerstudio Bluehole an PU's Battlegrounds. Das soll übrigens auch auf den Current-Gen-Konsolen von Microsoft und Sony erscheinen. Uns würde es nicht wundern, wenn es das noch vor seinem "Vater" DayZ schafft.



Bildrechte: Flickr The Hunger Games Kendra Miller CC BY-ND 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen