Syberia 3

Syberia 3

Publisher: Astragon
Entwicklerstudio: Anuman Interactive
Genre: Abenteuer • Rätsel
Art: Fullprice
Erscheinungsdatum: 20.04.2017
USK 12

Syberia 3   04.07.2017 von Xthonios

Pünktlich zum 15. Jahrestag veröffentlichte Microids die zweite Fortsetzung von Kate Walkers Abenteuern. Die Syberia Serie überzeugte bisher immer mit grandiosen Soundtracks und beeindruckender Atmosphäre. Nun erscheint also nach 13 Jahren Pause endlich der dritte Teil der Serie. Wir schlüpfen in die Haut von Kate und lassen uns überraschen...

 

Mein Name ist Kate - Kate Walker. Als ich die Augen öffne, befinde ich mich in einem Krankenzimmer, zusammen mit einem weiteren Patienten. Sein Name ist Kurk. Er gehört zu dem Volk der Youkol, welche im arktischen Norden Russlands leben und abgeschottet vom Rest der Zivilisation im Einklang mit der Natur leben. Die Youkol haben mich aus einem Schiffswrack gezogen, in dem ich bewusstlos halb im Schnee verdeckt lag. Ich hatte wohl großes Glück, denn die Youkol begeben sich nur alle paar Jahrzehnte auf eine Reise. Sie begleiten ihre Reittiere - riesige an das Klima angepasste Straußenvögel - die es in die Provinz Yakhastan zieht, um sich dort zu paaren. Kurk hat bei einem Bombenangriff sein Bein verloren und wartet nun auf eine Ersatzprothese, während sein Volk am Stadtrand auf ihn wartet.

 

Doch ich mache mir etwas Gedanken über seine Behandlung. Die Doktorin ist hat den Vergabetermin für Sympathie offensichtlich geschwänzt und auch ihre Behandlungsmethode scheint mir recht fragwürdig. Ich muss hier etwas unternehmen, doch beim Versuch das Krankenhaus zu verlassen, wird mir schnell bewusst, dass dies nicht so einfach werden wird. Der einzige Ausgang ist verschlossen. Irgendwas läuft hier schief und ich muss herausfinden, was es ist. Solange ihr Anführer Kurk nicht wieder zurück ist, werden die Youkol nicht weiterreisen und die Schneesträuße nicht ihr Ziel erreichen. Also als Erstes muss ich aus diesem Krankenhaus fliehen, dann die Prothese für Kurk besorgen und danach rette ich noch die restliche Welt. Denn als amerikanische Anwältin kenne ich mich mit diesen Dingen aus. Auf geht's!

 

Technisch (k)ein Meisterwerk

Bereits zu Anfang des Spiels wird leider schnell klar, dass Syberia 3 den Geist der Zeit verschlafen hat. Grafisch gesehen ist Syberia eher eine Zeitreise in die Vergangenheit, als die Playstation 2 die State-of-the-Art Konsole war. Gesichter der Protagonisten sind merkwürdig entstellt und kantig und viele Gegenstände sehen ungewollt klobig aus. Zu diesem Makel gesellen sich dann noch immer wieder auftretende Ruckler und sehr störende Abbrüche in den Dialogen. Die deutsche Synchronisierung liefert hier sehr unschöne Fauxpas, die auch hart gesottene Adventure-Fans an ihre Grenzen bringen. Glücklicherweise retten die Untertitel - sofern eingeschaltet - die Situation, wenn Sätze plötzlich einfach abbrechen und man überhaupt nicht weiß, was der Protagonist sagen wollte. Aber auch mit aktiven Untertiteln sorgen unglücklich gewählte Kameraperspektiven und frei interpretierbare Lippenbewegungen für weitere Unannehmlichkeiten. Dem nicht genug, scheint Kate - Kate Walker eine Schwäche für roboterartige Pantomime zu haben und stellt dies auch bei zahlreichen Bewegungen immer wieder eindrucksvoll zur Schau.

 

Die Welt drum herum

Atmosphärisch bietet uns Syberia 3 sehr stimmungsvolle Momente, die auch dank Inon Zur (u.A. verantwortlich für Musik zu Fallout 4, Dragon Age und Syberia 2) musikalisch wundervoll untermalt. In manchen Situationen mag die Musik zu oft und zu aufdringlich zu sein, hier sehen wir dies jedoch als Geschmackssache an. Die Storyline selbst ist nicht außergewöhnlich, aber gefüllt mit vielen Rätseln und einigen netten Dialogen. Ein Pluspunkt entdeckt man gleich zu Beginn des Spiels. Vor dem eigentlichen Spiel kann man sich zwischen zwei Spielmodi entscheiden. Für Leute, die weniger Wert auf die Schwierigkeit legen, können sich so im Reise-Modus ganz der eigentlichen Geschichte widmen. Wer es eher etwas "knifflig" mag, kommt im Abenteuer-Modus auf seine Kosten, selbst wenn man entgegen der Vorgänger wenig Gegenstände kombinieren oder anfertigen muss. Etwas störend sind auch die recht beschränkten Gebiete, die wir im Spiel besuchen können. Die Menüführung ist im Spiel einfach gehalten und so recht übersichtlich.

 

Bildergalerie von Syberia 3 (16 Bilder)

©2017 Anuman Interactive SA. Alle Rechte vorbehalten. Entwickelt von Microïds und Koalabs. Herausgegeben von Anuman Interactive SA. Autor und künstlerischer Leiter: Benoit Sokal. Microïds ist ein Warenzeichen von Anuman Interactive SA. Alle Rechte vorbehalten. © 2017 astragon Sales & Services GmbH. Alle Rechte vorbehalten.


Das Fazit von: Xthonios

Xthonios

Syberia 3 kränkelt an vielen Stellen, bietet dem Spieler, der gewillt ist, über all diese aktuell noch bestehenden Mankos hinwegzusehen, ein recht nettes Adventure mit abwechslungsreichen Landschaften und einem tollen Soundtrack. Grafisch verwöhnt das Spiel den Mutigen definitiv nicht und immer wieder auftretende Satzabbrüche während der Gespräche zerren an den Nerven des Spielers. Microids hat bereits seit Erscheinen einige Mängel beseitigt und arbeitet nach Rückfrage auch weiterhin, eben jene Missstände zu beheben, um dem Spieler letzten Endes doch noch ein Spiel zu garantieren, für das er auch bezahlt hat. Aus diesem Grunde möchten wir von einer finalen Wertung absehen und dem Leser selbst die Entscheidung überlassen, ob er sich auf Syberia 3 einlässt oder nicht. Auch unser Redakteur war hin- und hergerissen und ist jedoch der persönlichen Meinung, dass man es ruhig versuchen sollte.


Die letzten Artikel des Redakteurs:


positiv negativ
  • Stimmungsvoller Soundtrack
  • Atmosphärisch gut umgesetzt
  • Grafisch sehr unspektakulär
  • Deutsche Synchronisation bricht immer wieder ab
  • Steuerung teilweise sehr gewöhnungsbedürftig
  • Lippensynchronität gleich Null
  • Keine variablen Speicherpunkte
  • Längere Ladezeiten
  • Immer wieder auftretende Ruckler
  • Aktuell noch einige Bugs (Freezes, Hängenbleiben)





Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen