Terminal

Terminal

Originaltitel: The Terminal
Genre: Drama-Komödie
Regie: Steven Spielberg
Hauptdarsteller: Tom Hanks
Laufzeit: DVD (124 Min) • BD (129 Min)
Label: Paramount Home Entertainment
FSK 0

Terminal   06.05.2014 von Panikmike

Tom Hanks wurde durch Filme wie Soldat James Ryan und Forrest Gump bekannt und gehört zu den besten Schauspieler unserer Zeit. 2004 kam von Steven Spielberg ein Spielfilm heraus, in dem Tom Hanks einen Mann aus Krakosien spielt, der Urlaub in den USA machen möchte. Doch da sein Visum ungültig ist und er nicht zurück in sein Heimatland reisen kann, muss er einige Zeit am Flughafen verbringen …

 

Viktor Navorski (Tom Hanks) kommt aus Krakosien und möchte ein paar Tage Urlaub in den USA machen. Als er am New Yorker Flughafen landet, bricht ein Bürgerkrieg in seinem Heimatland aus und verhindert, dass Viktor in die USA einreisen darf. Doch auch zurückfliegen kann er nicht, da aufgrund der Unruhen keine Flüge nach Krakosien gehen. Mit seinem gebrochenen Englisch versucht er, Frank Dixon (Stanley Tucci) zu überreden, kurz nach New York einreisen zu dürfen. Doch dieser hält sich strickt an das Gesetz und erklärt Viktor, dass er für ein paar Tage am Flughafen leben muss, bis von einer Behörde ein gewisser Antrag zurückkommt.

 

Viktor nimmt dies widerwillig hin und versucht nun im Flughafen-Terminal kurzzeitig eine Bleibe zu finden. Doch aus den angeblichen Tagen werden Wochen und Viktor kämpft täglich gegen die Flughafenbehörde, die ihn eigentlich nicht da haben möchte. Die Tage vergehen und der gestrandete Krakosier versucht sich mit Jobs über Wasser zu halten, sodass er sich zumindest etwas zu Essen kaufen kann. Doch eines Tages wendet sich das langweilige Leben von Viktor, denn er lernt eine Stewardess (Catherine Zeta-Jones) kennen, die er auf den ersten Blick in sein Herz schließt …

 

Was wird Viktor unternehmen, um mit der Stewardess ins Gespräch zu kommen? Warum kommt der Antrag für Viktor nicht oder ist das Alles reine Schikane? Wann ist der Bürgerkrieg in Krakosien endlich vorbei, sodass Viktor wieder in seine Heimat zurückkehren kann?

 

Der Film ist keine reine Fiktion, sondern basiert auf einer wahren Geschichte, die dem Iraner Mehran Karimi Nasseri auf dem Pariser Flughafen Charles de Gaulle passiert ist. Steven Spielberg verlagerte das Szenario nach Amerika und baute eine witzige aber dramatische Geschichte drum herum. Tom Hanks als Hauptdarsteller war eine verdammt gute Wahl. Er schafft es als Viktor, Dramatik, Gefühle und Humor zum Zuschauer zu transportieren und sein Herz im Sturm zu erobern. Die Mischung aus Drama, Komödie und Lovestory ging bei der Veröffentlichung im Jahr 2004 auf und auch heutzutage kann der Film noch überzeugen. Er ist einfach zeitlos!

 

Bildergalerie von Terminal (9 Bilder)

Die Umsetzung auf Blu-ray ist qualitativ leider nicht komplett gelungen. Viele Szenen sind zwar sehr scharf und detailreich, dafür gibt es andere, die sehr farbarm und auch voller Bildkorn sind. Paramount hat sicher versucht, aus dem Ursprungsmaterial eine gute Umsetzung zu machen, jedoch ist dies nur halbwegs geglückt. Zum Ton gibt es kaum etwas zu sagen, denn die meiste Zeit hat die Dolby Digital Anlage eine Pause. Passend zum Genre gibt es kaum Effekte, daher arbeitet auch der Bass nur selten mit. Dafür kommen die Stimmen klar und deutlich beim Zuschauer an. Leider hat Paramount auf Extras verzichtet, was ich sehr schade finde. Heutzutage gehört dies in meinen Augen zu einer guten Umsetzung dazu!


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Ich mag Tom Hanks und seit der Veröffentlichung der DVD auch diesen Film. Die leichte Komödie hat viele dramatische Einschläge, über die man als Zuschauer nachdenken kann und doch bringt Tom Hanks alias Viktor Navorski einen in der nächsten Szene wieder zum Lachen. Tom Hanks zeigte in diesem Film abermals, dass er einfach ein verdammt guter Schauspieler ist und nicht umsonst schon zwei Oscars, vier Golden Globes und noch mehr Preise abgesahnt hat. Terminal ist zwar kein Film, in dem man als Zuschauer zwei Stunden lang lachen kann, aber die geschickte Kombination aus Liebesgeschichte, Drama und Komödie geht absolut auf. Leider ist die Blu-ray-Umsetzung nicht komplett gelungen und auch aufgrund der fehlenden Extras gibt es von mir lediglich 7 von 10 Punkte, obwohl der Film durchaus mehr verdient hätte.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen