The Demon Hunter

The Demon Hunter

Originaltitel: Don't Kill It
Genre: Horror • Action
Regie: Mike Mendez
Hauptdarsteller: Dolph Lundgren
Laufzeit: DVD (83 Min) • BD (84 Min)
Label: Koch Media Home Entertainment
FSK 18

The Demon Hunter   07.05.2017 von Mario von Czapiewski

Mit The Demon Hunter veröffentlicht Koch Media einen Horrorfilm mit Actionstar Dolph Lundgren (The Expendables) in der Hauptrolle. Ob der Film eine Sichtung wert ist oder er in den Untiefen des Direct-To-Video-Meeres versinken wird, beleuchten wir an dieser Stelle...

 

Brutale Morde erschüttern Mississippi und versetzen die ganze Stadt in Angst. Die Agentin Evelyn Pierce (Kristina Klebe) und Dämonenjäger Jebediah Woodley (Dolph Lundgren) ermitteln und treffen dabei auf einen vermeintlich unbesiegbaren Dämon, welcher in verschiedene menschliche Körper schlüpfen kann.

 

Unter der Regie von Mike Mendez (Big Ass Spider!) wird Dolph Lundgren in den Kampf mit einem spannenden Konzept geschickt. The Demon Hunter, der im Original eigentlich Don’t kill it! heißt, lässt einen Dämon auf eine Stadt los, welcher bei Tod seines Wirtes automatisch in den Körper des Tötenden schlüpft und somit schier unzerstörbar scheint. So clever und innovativ das Konzept des Antagonisten ist, so langweilig wurde das ganze leider umgesetzt.

 

The Demon Hunter sieht man an jeder Ecke seine Low-Budget-Herkunft an. Während die oft ruhige Kamera noch sehr angenehm ist, so wenig überzeugend sind die viele sterrilen und oft sehr künstlich ausgeleuchteten Bilder. Schauspielerisch sind alle Beteiligten unterfordert und selbst Hauptdarsteller Dolph Lundgren und Kristina Klebe wirken nicht wirklich motiviert. Splatterszenen gibt es ebenfalls, doch diese sind ebenso technisch fragwürdig und optisch sehr künstlich.

 

Insgesamt wirkt The Demon Hunter wie ein langweiliger Abklatsch einer Buffy- oder Ash-vs.-Evil-Dead-Episode und verliert dadurch relativ schnell seine Relevanz. Somit können beinharte B-Film-Fans, die alles auf dem aktuellen Markt sichten wollen, mal reinschauen, wer allerdings hochwertigere Horrorkost sucht, wird an dieser Stelle nicht fündig.

 

Die Blu-ray-Veröffentlichung beinhaltet den Film vollständig ungeschnitten und in solider Qualität. Die deutsche Synchronisation ist gelungen und die englische Originalfassung ebenfalls mit an Bord. Im Bonusmaterial finden sich neben dem Trailer auch ein ca. 20-minütiges Q&A vom Fantasy Filmfest.

 

Bildergalerie von The Demon Hunter (7 Bilder)


Das Fazit von: Mario von Czapiewski

Mario von Czapiewski

 

The Demon Hunter ist trotz hochwertiger Besetzung ein relativ langweiliger B-Film von der Stange mit schwacher technischer Umsetzung und wenig echter Spannung. Zwar ist das Konzept des Antagonisten interessant, doch dies trägt sich leider nicht über eine Laufzeit von über 90 Minuten.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen