The Empire of Corpses - Project Itoh (Teil 1)

The Empire of Corpses - Project Itoh (Teil 1)

Originaltitel: Shisha no Teikoku
Genre: Fantasy • Sci-fi
Regie: Ryoutarou Makihara
Laufzeit: DVD (120 Min) • BD (120 Min)
Label: Kazé Anime Studio
FSK 16

The Empire of Corpses - Project Itoh (Teil 1)   04.08.2017 von Xthonios

Victor Frankenstein und die Macht, Tote wieder zum Leben zu erwecken. Was würde die Menschheit wohl mit dieser Wissenschaft anfangen, wenn dies nicht nur ein Mythos wäre? Wie würden wir diese Technologie einsetzen? Im ersten Teil der Project Itoh Trilogie geht es genau um dieses Thema.

 

London. Wir schreiben das Jahr 1878. Dank der Wissenschaft von Victor Frankenstein können heutzutage jederzeit Tote ins Leben zurückgeholt werden. Die Technologie wurde gesellschaftlich anerkannt und gerade im militärischen Bereich sehr großzügig eingesetzt. Doch die Technologie ist aufgrund des Verschwindens der Notizen von Dr. Frankenstein bis heute nicht perfektioniert. Bei Experimenten fand man heraus, dass der Körper im Augenblick des Todes genau 21 g verliert - die Seele. Mithilfe von künstlichem Seelenstoff kann man den Toten dann zurückholen; jedoch mit Einschränkungen. Die Seele kehrt nicht ganz zurück, die Toten können weder sprechen noch Emotionen zeigen. Diese Wissenschaft, umgangssprachlich als Necroware bezeichnet, eignet sich auch hervorragend, um günstige Arbeiter zu erschaffen. Und so wandeln seither überall in der Stadt "Tote" herum und übertreffen schon bald die Einwohnerzahlen der Lebenden.

 

Der junge Wissenschaftler John Watson ist auf dem Gebiet der Necroware sehr talentiert und versucht mit allen Mitteln, die Seele vollständig wiederherzustellen. Seine Motivation ist sein kürzlich verstorbener Freund, der ihm als Adjutant dient und alle Testergebnisse, Gespräche und Gedanken notiert. Doch Watson wird von der englischen Polizei überrascht und seine offensichtlich illegalen Experimente scheinen für immer gescheitert zu sein. Doch ein gewisser M bietet ihm ein Deal an, zukünftig dem englischen Königshaus zu dienen und so seiner Strafe zu entgehen.

 

Bombay 1878. Kaum in der englischen Kolonie angekommen, wird Watson Augenzeuge eines Anschlages auf den US-Präsidenten. Doch es sind offensichtlich Tote, die die eigentlichen Bomben sind. Watson wird dort vom Hauptmann Barnaby aufgegriffen und gerettet, bevor er selbst Opfer des Anschlages wird. Watson erhält die Mission, gemeinsam mit seinem Freund und dem Hauptmann den Ursprung dieser russischen Leichenbomber zu untersuchen und schon bald befindet er sich auch auf den Spuren eines russischen Wissenschaftlers, der die geheimen Notizen von Victor Frankenstein besitzen soll.

 

Welches Geheimnis verbirgt sich hinter den russischen Leichen? Warum ist Watson so hinter diesen Notizen her? Und welche Pläne verfolgt das englische Königshaus?

 

Bildergalerie von The Empire of Corpses - Project Itoh (Teil 1) (9 Bilder)

©Project Itoh & Toh EnJoe / THE EMPIRE OF CORPSES

 

Kazé Anime veröffentlicht die Blu-ray in einem schicken Steelbook inkl. DVD-Fassung. Das Steelbook ist glatt und außen farbig bedruckt. Innen finden wir neben der beiden Discs auch eine in schwarz-silber bemalte Innenseite vor. Der Film liegt im 16:9 Format (1080p). Der Zeichenstil ist gut gelungen, auch die Farbgebung ist im Anime liefert keine Gründe zu Beschwerden. Die Zeichnungen wirken grazil, die kräftigen Farben bieten eine gute Sättigung und guten Kontrast. Während die DVD den Zuschauern nur eine Dolby Digital 5.1 Tonspur bietet, überlegt die Blu-ray mit einer nahezu verlustfreien japanischen und deutschen DTS-HD 5.1 Tonspur. Die Dialoge sind stets klar verständlich, die Soundeffekte wirken räumlich und sind sauber getrennt. Wer die japanische Tonspur bevorzugt, kann wahlweise auch deutsche Untertitel hinzufügen. Positiv zu erwähnen sind auch die deutschen Synchronsprecher, die hier eine sehr ordentliche Umsetzung bieten.


Das Fazit von: Xthonios

Xthonios

Die Geschichte von Viktor Frankenstein und seine Wissenschaften in Form eines Animes. The Empire of Corpses - Project Itoh ist ein wirklich spannender und beeindruckender Film, der den Zuschauer bis zum Schluss an den Sessel fesseln kann. Bild- und tontechnisch bietet uns die Blu-ray ein wirklich solides Gesamtpaket. Auch die Verknüpfung mit weiteren Sidekicks macht den Anime zu einer klasse Unterhaltung. Etwas schade sind die knappen Extras, dafür entschädigt jedoch das wirklich schöne Steelbook. Wir freuen uns auf die Fortführung der Trilogie.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen