The Keeping Room - Bis zur letzten Kugel

The Keeping Room - Bis zur letzten Kugel

Originaltitel: The Keeping Room
Genre: Thriller • Drama
Regie: Daniel Barber
Hauptdarsteller: Brit Marling • Hailee Steinfeld
Laufzeit: DVD (91 Min) • BD (95 Min)
Label: Koch Media Home Entertainment
FSK 16

The Keeping Room - Bis zur letzten Kugel   20.03.2016 von MarS

Dass das Western-Genre inzwischen lange nicht mehr das ist, was es früher einmal war, soviel ist klar. In jüngster Vergangenheit geht das Genre aber wirklich völlig andere Wege, so auch im Fall von The Keeping Room - Bis zur letzten Kugel. Wir haben uns den Mix aus Western und Home-Invasion-Thriller angesehen.


Der amerikanische Bürgerkrieg im Jahr 1865. Die Schwestern Augusta und Louise schlagen sich zusammen mit der Sklavin Mad auf ihrer Farm durch, während ihr Vater im Krieg und dessen Rückkehr völlig ungewiss ist. Als wäre die Situation nicht schon schwierig genug, wird eines Tages Louise von einem Waschbären gebissen und benötigt daraufhin dringend Medizin, die Augusta aufzutreiben versucht. Doch auf ihrer Suche begegnet sie zwei Soldaten der Unions-Armee, die brutal und unbarmherzig durchs Land ziehen, und sie sofort ins Auge fassen. Augusta kann entkommen, doch die Verfolger sind ihr dicht auf den Fersen. Nun müssen sich die Schwestern zur Wehr setzen, um sich selbst und ihre Farm zu beschützen...

 

Waren einst die Grenzen zwischen Gut und Böse im Western klar gesteckt, die Atmosphäre Testosterongetränkt und die Umgebung eine romantische Idylle in endloser Natur, haben Filme wie Django Unchained, Bone Tomahawk oder ganz aktuell The Hateful 8 ein ganz anderes Bild des Westens gezeichnet. Hier ist der Westen wirklich wild und sowohl die Geschichten als auch die Charaktere und Atmosphäre sind düster, schmutzig, beklemmend und gewalttätig. Auch The Keeping Room - Bis zur letzten Kugel bildet hier keine Ausnahme und präsentiert dem Zuschauer einen ansprechenden Mix aus Western-Hintergrund und Home-Invasion-Thriller, der durchaus zu unterhalten weiß. 

 

Dies liegt zum einen daran, dass die Hauptpersonen hier weiblich sind und eine Western-ungewöhnliche Ausnahme bilden, zum anderen an der gezeigten Härte und Kompromisslosigkeit, mit der hier alles von statten geht. Die eher spärlichen Dialoge im Film verschwinden hinter den sehr schön eingefangenen Bildern und der Film bringt die Verzweiflung aller Beteiligten gekonnt zum Ausdruck, ohne dafür direkt mit dem Finger darauf zu zeigen. Leider sind im Gegensatz dazu die Charaktere allesamt recht klischeehaft und ausdruckslos, obwohl alle Darsteller wirklich solide und passend agieren. Auch die eingestreute, in die heutige Zeit übertragbare Kritik an Vorurteilen, Rassenhass und Geschlechterkämpfen wirkt eher aufdringlich als wirklich subtil. Die Übertragbarkeit der Geschichte geht stellenweise sogar noch einen Schritt weiter, denn dadurch dass der eigentlich Bürgerkrieg nie gezeigt wird könnte The Keeping Room - Bis zur letzten Kugel ebenso gut in einer postapokalyptischen Zukunft spielen - einen Unterschied würde der Zuschauer gar nicht bemerken. 

 

Bildergalerie von The Keeping Room - Bis zur letzten Kugel (5 Bilder)

Das Bild der Blu-ray ist durchzeichnet von leichtem Filmkorn, welches aber eher der Atmosphäre zuträglich ist als dass es störend wirkt. Ansonsten sind Schärfe und Detailgrad solide, ohne Highlights zu setzen. Ähnliches gilt für den Ton, denn auch dieser ist klar und deutlich und wo benötigt kommen auch kleinere Effekte sowie die Bassbox zum Einsatz, im Großen und Ganzen ist aber auch die Tonspur eher frontgerichtet und unspektakulär. Technisch also eine absolut brauchbare Scheibe, wenn auch weit weg von einem Referenztitel.


Das Fazit von: MarS

MarS

The Keeping Room - Bis zur letzten Kugel ist ein interessanter Western-Vertreter, der den Schritt zum Home-Invasion-Thriller gekonnt meistert. Leider bleiben sowohl die Charaktere als auch die storytechnischen Inhalte wie beispielsweise Menschlichkeit, Rassenhass und Gemeinschaftsgefühl relativ blass und oberflächlich gezeichnet, was den Film daran hindert ein echtes Highlight zu werden. Hier wäre zwar mehr drin gewesen, insgesamt ist The Keeping Room - Bis zur letzten Kugel aber absolut sehenswert - vor allem auch wenn man Sam Worthington mal in einer etwas anderen Rolle sehen möchte...


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen