The Neighbor - Das Grauen wartet nebenan

The Neighbor - Das Grauen wartet nebenan

Originaltitel: The Neighbor
Genre: Horror
Regie: Marcus Dunstan
Hauptdarsteller: Josh Stewart • Luke Edwards
Laufzeit: DVD (90 Min) • BD (87 Min)
Label: Splendidfilm
FSK 18

The Neighbor - Das Grauen wartet nebenan   25.02.2017 von Der Ohm

Man sagt in Kleinstädten und Dörfern hätte jeder so seine Leichen im Keller. Dass man das auch wörtlich nehmen kann zeigt der neuste Horrorthriller von Marcus Dunstan. Nach seinen beiden Collector – Filmen entführt er uns in die ländliche Idylle des US-Bundestaats Mississippi...

 

John und Rosie bestreiten Ihren Lebensunterhalt in dem sie die Abgelegenheit ihres Hauses nutzen um dort Drogenkuriere mit ihrer Lieferung auszustatten. Das alles geschieht im Auftrag seines kriminellen Onkels, dem Chef der kleinen Unterwelt des Örtchens. Nach dem sie beschlossen haben mit den letzten Einnahmen durchzubrennen und ein neues Leben zu beginnen, kommt ihnen der zurückgezogen lebende Nachbar auf die Schliche. Doch auch dieser scheint, gemeinsam mit seinen zwei erwachsenen Söhnen, die Einöde für sich zu nutzen. Rosie packt die Neugier und sie versucht deren Machenschaften auf die Spur zu kommen. Wenig später ist sie verschwunden…

 

Mit den beiden Collector - Filmen hat Regisseur Marcus Dunstan sich schnell einen guten Ruf in der Filmszene aufbauen können. Trotz seines stark begrenzten Budgets ist es Dunstan immer gelungen die Ästhetik einer teuren A-Produktion einzufangen. Dies gelingt ihm auch in großen Teilen bei seinem neusten Werk. Doch kann auch das Drehbuch mit den vorausgegangenen Werken mithalten? Nicht ganz, The Neighbor braucht recht lange um die Rahmenhandlung abzustecken und letztendlich Fahrt aufzunehmen. Am Schluss erwartet uns eine doch recht unterhaltsame Mischung aus Texas Chainsaw Massacre und Don`t Breathe. Ordentliche Slasherszenen mit einbegriffen.

 

Bildergalerie von The Neighbor - Das Grauen wartet nebenan (5 Bilder)

An Bild und Ton ist nichts auszusetzen. Das Kameraführung, Schnitt und das Bild an sich sind einwandfrei. Hatte The Collector bei seiner HD-Auswertung noch mit einem insgesamt schwammigen Bild und einen dumpfen Ton zu kämpfen, so erwarten uns hier knackscharfe Aufnahmen und eine durchweg gut abgemischte Tondynamik. Aber immerhin liegen gute 14 Jahre zwischen diesen beiden Filmen. Die Extras sind enttäuschend ausgefallen. Neben einer Trailershow mit acht weiteren Titeln wird der Käufer noch mit zwei Zwangstrailern beim Start der Blu-Ray zum weiteren Kaufen animiert. Das erinnert an alte Videothekenzeiten.


Das Fazit von: Der Ohm

Der Ohm

 

Schon The Collector 2 – The Collection krankte am Drehbuch. Eine sehr krude, unlogische Geschichte die sich dem Zuschauer nicht erschließen will. Dieses Problem hat The Neighbor zum Glück nicht, dafür aber einen recht zähen Einstieg. Mir hat der Film trotzdem gefallen da er es im späteren Verlauf schafft eine schön schaurige Atmosphäre aufzubauen. Sehenswert.  


Die letzten Artikel des Redakteurs:


Kommentare

25.02.2017 21:48:25 von Mike


Ich fand ihn ganz ok, aber nicht so wirklich prikelnd. Er hat sehr gute Momente, aber in meinen Augen nicht mehr als eine 6/10.

alle Kommentare anzeigen (1)


Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen