The Ones Within - Vol. 01

The Ones Within - Vol. 01

Originaltitel: Naka no Hito Genome
Genre: Isekai • Gaming • Drama
Regie: Shin Oonuma
Laufzeit: DVD (136 Min) • BD (142 Min)
Label: Koch Films / KSM Anime
FSK 12

The Ones Within - Vol. 01   11.10.2020 von MarS

Basierend auf der gleichnamigen, noch laufenden Manga-Reihe produzierte das Studio Silver Link. die zwölfteilige Animeserie The Ones Within. Koch Films / KSM Anime veröffentlicht die Isekai-Serie nun verteilt auf zwei Volumes, und wir haben uns die ersten sechs Episoden für Euch angesehen...

 

Inhalt

 

Akatsuki Iride ist ein bekannter Gaming-Streamer, dessen Leidenschaft RPGs sind. Kurz bevor er sein aktuelles Game mit dem Titel "The Ones Within" beenden kann, verliert Akatsuki plötzlich das Bewusstsein und findet sich gemeinsam mit anderen Gamern an einem seltsamen Ort wieder. Empfangen werden sie dort von Paka, einem Mann mit Alpaka-Maske, der ihnen offenbart, dass sie sich mitten in einem Real-Life Game befinden und erst wieder gehen dürfen, wenn sie das Spiel beenden. Während die Gamer fortan Level um Level um ihr Leben kämpfen, werden sie dabei selbst per Stream von der Außenwelt beobachtet. Denn beendet ist das Spiel erst, wenn es ihnen gelingt, 100 Millionen Views zu erreichen...

 

Obwohl es so aussieht, als wäre The Ones Within ein ganz klassischer Isekai-Anime, so fühlt sich die Erzählung doch irgendwie anders an. Das liegt zum einen an der Tatsache, dass die Gaming-Welt hier mit Ausnahme diverser schräger Wesen der normalen Welt eigentlich 1:1 gleicht, zum anderen daran, dass die - bisher leider nur angedeuteten - Hintergrundgeschichten der Figuren sehr bodenständig ausfallen. Auf Grund der Vielzahl der Charaktere bleibt dabei eine wirklich gelungene Ausarbeitung der Figuren zwar bislang aus, hier könnte aber die zweite Hälfte der Staffel durchaus noch nacharbeiten. Allerdings zeichnet sich jetzt bereits ab, dass The Ones Within deutlich mehr Wert auf allerlei humorvolle und skurrile Szenen legt, denn auf eine tieferreichende Handlung, wodurch selbst die Tatsache an Reiz verliert, dass die Gamer hier ganz offensichtlich um ihr Leben spielen. Dieses Problem scheint hier den wenigstens tatsächlich bewusst zu sein, und so steht der oftmals lächerliche Umgang mit der eigentlich dramatischen Situation im krassen Kontrast zum Geschehen, während das durch den Ernst der Lage vorhandene Potential die meiste Zeit über ungenutzt bleibt. Immerhin hebt sich The Ones Within durch diese eher lockere Art und Weise von seinen deutlich düsteren, brutalen Genrekollegen ab, denn die Herangehensweise ist ebenso eigenwillig wie einzigartig. Wirklich spannend ist das episodenhafte Erlebnis dadurch allerdings nicht, denn abgesehen von den offensichtlich vorhandenen Verstrickungen unter den beteiligten Gamern sowie deren Hintergründen und Motivationen bleibt The Ones Within die meiste Zeit über oberflächlich und spaßorientiert.

 

Ebenso eigenwillig wie der Inhalt zeigen sich die Animationen aus dem Hause Silver Link. Zwar zeichnen sich vor allem die Hintergründe durch einen hohen Detailgrad und eine teilweise beeindruckende Ausarbeitung aus, das Charakterdesign sowie die zahlreichen eingefügten Spielereien mit diversen Stilmitteln heben sich davon jedoch sehr deutlich ab. Im Gesamtbild passt der Look zwar sehr gut zur schrägen Erzählung, gewöhnungsbedürftig ist das Ganze aber allemal. Die deutsche Synchronisation ist hochwertig und in den meisten Fällen sehr stimmig. Nur wenige Figuren fallen ein wenig aus diesem Raster, wie beispielsweise der auf Dauer sehr nervtötende und von Jugendslang geprägte Anya Kudo. Der Soundtrack innerhalb der Episoden ist harmonisch aber unauffällig, ebenso wie das eher ruhige Ending. Das Opening hingegen weiß nach einem seichten Einstieg mit recht harten Klängen zu überraschen - und zu gefallen.

 

Bildergalerie von The Ones Within - Vol. 01 (10 Bilder)

Details der Blu-ray

 

Das Bild der Blu-ray ist angenehm scharf und farbenfroh gestaltet. Der Kontrast ist sehr kräftig, was immer wieder leichte Kantenprobleme und Banding verursacht. Die Tonspur weist eine gute Dynamik auf und öffnet sich bei Bedarf durch fein dosierten Effekteinsatz ein wenig in den Raum. Die Wiedergabe ist dank guter Kanaltrennung stets verständlich und sauber. 

 

Details der Edition


The Ones Within - Vol. 01 wird als schmales Digipak im Schuber veröffentlicht. Auf dem Cover des Schubers sind dabei vier der Hauptfiguren zu sehen, während die Rückseite nur ein einfaches Muster ziert. Darüber befindet sich ein durch Klebepunkte fixiertes Begleitblatt mit den Inhaltsangaben und Details der Edition. Das Digipak zeigt auf der Front die Charaktere Karin und Akatsuki, die auf der Rückseite noch einmal im Chibi-Style zu finden sind. Neben der Disc mit den ersten sechs Episoden enthält das Digipak ein Booklet mit einem ausführlichen Episodenguide.

 

Episodenguide

 

  • Episode 01 - Sind wir Freunde?
  • Episode 02 - So geboren
  • Episode 03 - Angeber...
  • Episode 04 - Tagtraum und Alptraum
  • Episode 05 - Dämmerung und Morgengrauen
  • Episode 06 - Lösche meine Realität


Cover & Bilder © Koch Films GmbH / Produktfotos: www.sofahelden.de


Das Fazit von: MarS

MarS

The Ones Within ist eine Isekai-Animeserie, die sich vor allem durch ihren humororientierten Umgang mit ihrer eigentlich ernsten, dramatischen Grundidee von anderen, oftmals sehr düsteren Genrevertretern abhebt. Zwar geht der damit einhergehende Spaßfaktor zu Lasten von Spannung und - zumindest bislang - einer stringenten, nachvollziehbaren Handlungsführung, diesen Makel könnte die zweite Hälfte der Staffel aber durchaus noch ausbügeln. 


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen