The Ones below - Das Böse unter uns

The Ones below - Das Böse unter uns

Originaltitel: The Ones Below
Genre: Thriller
Regie: David Farr
Hauptdarsteller: Clémence Poésy • David Morrissey
Laufzeit: DVD (82 Min) • BD (86 Min)
Label: Meteor Film
FSK 16

The Ones below - Das Böse unter uns   04.12.2016 von MarS

Der Brite David Farr bewies bereits mit seinem Drehbuch zu Wer ist Hanna? sein Händchen für interessante Geschichten. Beim Thriller The Ones below wagte er sich im Jahr 2015 erstmals auch auf den Regiestuhl, und wir haben uns das Ergebnis zum Heimkinostart für Euch angeschaut...

 

Kate und Justin sind ein junges Pärchen, das in Kürze die Geburt des ersten gemeinsamen Kindes erwartet. Umso größer ist die Freude, als in der Wohnung unter ihnen nach langer Zeit wieder Leben Einzug hält und der verwilderte Garten in neuem Glanz erstrahlt, auch wenn alles etwas bieder wirkt. Als sich herausstellt, dass auch die neuen Nachbarn Teresa und Jon ein Kind erwarten, freunden sich zunächst die beiden ungleichen Frauen miteinander an. Ein gemeinsames Abendessen bei Kate und Justin soll auch die Männer vereinen, doch als der Abend eskaliert entwickelt sich die gesamte Situation zu einem gefährlichen Psychospiel, in dessen Verlauf Kate nach und nach droht, ihren Verstand zu verlieren...

 

The Ones below ist ein fieser kleiner Psychothriller, in dem zwar kaum wirklich etwas passiert, der aber dennoch sehr spannend ist und dauerhaft eine extrem beklemmende Atmosphäre ausstrahlt. Gerade diese Grundstimmung ist es auch, die den größten Teil der Spannung bzw. Anspannung ausmacht, denn die Inszenierung schafft es mühelos alleine durch die starke Kameraführung und das hervorragende Zusammenspiel zwischen den Schauspielern, eine stets greifbare Angst und Unwohlsein zu vermitteln. Ähnlich wie bereits bei Der Gott des Gemetzels kommt auch dieses intensive Kammerspiel mit einem minimalen Einsatz an Personen und Locations aus und verschärft gerade dadurch gekonnt die hilflose Lage, in der sich die Figuren befinden. Gleichzeitig ertappt man sich selbst immer wieder dabei, wie man die beklemmenden Gefühle und Trugbilder zwischen Realität und Einbildung mit der eigentlichen Hauptfigur Kate teilt, selbst wenn man es eigentlich gar nicht will. Eigentlich kaum zu glauben, dass Regisseur David Farr hier sein Debüt abgeliefert hat, denn so gekonnt und nachwirkend wurde schon lange kein Psycho-Duell mehr präsentiert, und das auch noch unter gänzlichem Verzicht auf explizite oder brutale Szenen. Hier spielt sich alles im Kopf des Betrachters ab, wo sich das Geschehen dann im fiesen Finale nochmal zu überschlagen weiß und mit einem Schlag in die Magengrube über den Film hinaus nachwirkt.

 

Bildergalerie von The Ones below - Das Böse unter uns (7 Bilder)

Das Bild der Blu-ray weist eine solide Schärfe auf, die vor allem in Nahaufnahmen ihre gesamte Stärke entfalten kann und dort auch mit viel Detailreichtum glänzt. Der Kontrast ist stimmig und der Schwarzwert satt, die Farbgebung zwar natürlich aber sehr reduziert, was hervorragend zur trist-melancholischen Grundstimmung passt. Der Ton ist genrebedingt etwas frontlastig und kann nur ab und zu durch gezielten Surroundeinsatz punkten. Der Score des Films ist dezent und zurückhaltend, begleitet aber stets passend das Geschehen.


Das Fazit von: MarS

MarS

Schon vom ersten Augenblick an strahlt The Ones below eine intensive, bedrückende und angsteinflößende Atmosphäre aus, die sich im weiteren Verlauf immer mehr steigert und letztendlich in einem Finale gipfelt, das den Zuschauer fassungslos zurücklässt. Mit seinem Debüt beweist Regisseur David Farr, dass man von ihm in Zukunft noch einiges zu erwarten hat, denn dieses Psychospiel ist mehr als gekonnt inszeniert. Hervorragend unterstützt wird das Ganze zusätzlich von den großartig und glaubhaft agierenden Darstellern, wobei David Morrisey seinem Ruf als "Governor" aus The Walking Dead mehr als gerecht wird und erneut durch eine beängstigende Ruhe und charismatische Ausstrahlung glänzt. Wer Gefallen an ruhig inszenierten aber extrem intensiven Psycho-Thrillern hat, der sollte The Ones below auf jeden Fall eine Chance geben.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen