The Voice of Germany

The Voice of Germany

Publisher: Bitcomposer Games
Entwicklerstudio: Le Cortex / Wired Productions
Genre: Geschicklichkeit
Sub-Genre: Musikspiel
Art: Fullprice
Erscheinungsdatum: 08.11.2012
USK 0

The Voice of Germany   16.01.2013 von BeN

Mindestens genauso beliebt wie Castingshows selbst sind die jeweiligen Konsolenableger. Ganz egal ob Deutschland sucht den Superstar, Popstars oder The Voice of Germany. Dementsprechend hoch ist der Konkurrenzkampf auf dem Markt. Leider trägt dieser Aspekt nicht automatisch zu einer steigenden Qualität der Spiele bei. Häufig sind Publisher nur auf schnelles Geld aus und verkaufen mehr die Marke als das eigentliche Spiel. Wir haben für Euch das aktuelle Spiel The Voice of Germany für Nintendo Wii getestet, um herauszufinden, ob das Videospiel an die Qualität der Fernsehserie anschließen kann ...

 

Tralalalala, du bist im Recall!

The Voice of Germanyfür Nintendo Wii stammt aus dem Hause Wired Productions. Der Titel wurde getreu dem Namen speziell für Deutschland entwickelt. Hierbei wurde mit dem Entwicklerstudio eine gute Wahl getroffen, dieses entwickelte nämlich schon unzählige Titel der We-Sing-Reihe. Das Spiel wird entweder mit zwei zusätzlichen Logitech-USB-Mikrofonen oder einzeln ausgeliefert. Bei besagten Mikrofonen handelt es sich übrigens um exakt dasselbe Fabrikat wie bei We Sing. Nichtsdestotrotz überzeugen die Plastik-Mikrofone mit einer guten Verarbeitung und stabiler Funktionsweise.

 

Auch am Spielprinzip hat sich nahezu nichts verändert. Ihr wählt einen lizenzierten Song aus und beginnt in Euer Mikrofon zu trällern. Dabei wird Euch der Text mit zugehöriger Tonlage und Tonlänge vorgegeben. Auf dem Bildschirm wird Eure Tonlage mit farbigen Balken dokumentiert, so könnt Ihr feststellen, ob Ihr den Ton getroffen oder zu hoch beziehungsweise zu tief gesungen habt. Je besser Ihr die vorgegebenen Töne trefft, desto mehr Punkte erhaltet Ihr. Der angegebene Schwierigkeitsgrad entscheidet hierbei, wie genau Ihr besagte Töne treffen müsst. Es stehen drei verschiedene Schwierigkeitsgrade zur Auswahl.

 

The Voice of Germany

Der neuste Titel kann sogar mit einer Art Storymodus aufwarten. Dieser verbirgt sich hinter dem Menüpunkt „The Show“. Zu Beginn müsst Ihr Euch schnell einen eigenen Künstlernamen überlegen und schon kann es losgehen. Die erste Hürde ist die sogenannte Blind Audition. Ganz im Sinne der Fernsehübertragung müsst Ihr durch reinen Gesang überzeugen. Die Juroren sitzen mit dem Rücken zu Euch. Hat sich einer der vier Musiker für Euch entschieden geht es mit den sogenannten Battles weiter. In diesen tretet Ihr im direkten Duell gegen einen anderen Kandidaten an. Habt Ihr diese Hürde auch bewältigt, folgen noch einige Live-Shows und schließlich das große Finale. Zusätzlich angeheizt wird das Ganze mit Original-Zwischensequenzen und -Melodien aus der Fernsehproduktion. Leider sind die vier original Juroren nicht in das Spiel integriert. Lediglich Untertitel kann man von den Musikern lesen. Vermutlich hätte das zu viel Lizenzgebühren und Zeit gekostet und somit dem schnellen Geld widersprochen.

 

Leider wurde sich manchmal ein bisschen zu sehr am Original orientiert. So muss man vor jedem Auftritt den jeweiligen Song mehrmals durchproben. Jeder wird sich wohl vorstellen können, dass es keinen Spaß macht, ein und dasselbe Lied mehrmals hintereinander singen zu müssen. Solltet Ihr auf den Show-Modus keine Lust haben, bietet The Voice of Germany natürlich alle gängigen Optionen. Ihr könnt alleine aber auch gegen Freunde einzelne Lieder singen. Hierbei könnt Ihr neben dem wählbaren Schwierigkeitsgrad auch auf Instrumentalversion umschalten. Für absolute Könner wartet der Titel mit dem Expertenmodus auf. In diesem werden weder Texte noch Töne angezeigt.

 

Let´s Party

Wie üblich, liegt der Fokus derartiger Spiele auf den lokalen Multiplayern. The Voice of Germany macht hierbei keine Ausnahme. Ihr könnt gegeneinander oder zusammen mit bis zu vier Personen spielen. Wobei nur zwei Mikrofone zeitgleich unterstützt werden. Man müsste also ganz klassisch das Mikrofon einfach weitergeben. Warum hier lediglich zwei Mikrofone unterstützt werden ist fraglich. Schließlich können ältere Titel aus dem gleichen Entwicklerstudio schon mit bis zu vier Mikrofonen gespielt werden.

 

Die größte Neuerung stellt wohl die Kara-Engine dar. Bisher hatten Spiele dieses Genres immer Probleme, echtes Singen zu erkennen. In der Praxis hat es gereicht, einfach die Melodien zu summen anstatt zu singen. Damit soll ab sofort Schluss sein. Zwar funktioniert die Kara-Engine nicht immer perfekt, aber über große Strecken muss man tatsächlich den richtigen Text singen. Die insgesamt 30 Songs sind eine super Mischung aus aktuellen Hits aber auch zeitlosen Klassikern, aus deutschen Künstlern und internationalen-Superstars. Jeder Song ist lizenziert und bietet außerdem das originale Musikvideo.

 

Bildergalerie von The Voice of Germany (10 Bilder)

Zum Schluss noch die Tracklist:

 

  • Aura Dione - Geronimo
  • Bruno Mars - Grenade  
  • Cascada - Summer Of Love
  • Christina Perri - Jar Of Hearts
  • Christina Stürmer - Ich lebe
  • David Guetta feat. Usher - Without You
  • Empire of the Sun - We Are The People
  • Frida Gold - Wovon sollen wir träumen?  
  • Gossip - Love Long Distance
  • Hurts - Wonderful Life
  • Ivy Quainoo - Do You Like What You See 
  • Jan Delay - Oh Johnny
  • Juli - Dieses Leben
  • Katie Melua - Nine Million Bicycles
  • Kelly Clarkson - Stronger
  • Kraftklub - Songs für Liam
  • Lady Gaga - Born This Way
  • Lana Del Rey - Video Games  
  • Lena - Satellite                    
  • Luxuslärm - Atemlos
  • Milow - You & Me
  • Nena - 99 Luftballons
  • Nickelback - When We Stand Together
  • Nicki Minaj - Starships
  • Sportfreunde Stiller - Ein Kompliment
  • Stefanie Heinzmann - Diggin’ In The Dirt
  • Taio Cruz - Troublemaker
  • Tim Bendzko - Nur noch kurz die Welt retten  
  • Unheilig - So wie du warst        
  • Wheatus - Teenage Dirtbag

Das Fazit von: BeN

BeN

Insgesamt kann The Voice of Germany nicht überzeugen. Im Grunde unterscheiden sich die Titel aus diesem Genre nahezu überhaupt nicht. Natürlich sind die Lieder verschieden und die Menüführung ist anders, aber grundsätzlich handelt es sich trotzdem um identische Spiele. Wieso also einen brandneuen Vollpreis-Titel kaufen, wenn sich vier Jahre alte Ramsch-Spiele nicht davon unterscheiden. Natürlich kann The Voice of Germany auch kleine Neuerungen verbuchen. Beispielsweise die neue Kara-Engine die den Summern den Kampf ansagt. Insgesamt 30 verschiedene Songs mit Original-Musikvideos sind auch nicht zu verachten, und der Titel bietet sogar eine Art Storymodus. Nichtsdestotrotz fehlen die bahnbrechenden Neuerungen.


Die letzten Artikel des Redakteurs:


positiv negativ
  • Kara-Engine
  • 30 lizenzierte Lieder
  • Offizielle Lizenz zur TV-Show „The Voice of Germany“
  • Story Modus
  • Kaum Neuerungen
  • Lediglich zwei Microfone werden unterstützt





Kommentare[X]

[X] schließen