Tödlicher Segen

Tödlicher Segen

Originaltitel: Deadly Blessing
Genre: Horror-Thriller
Regie: Wes Craven
Hauptdarsteller: Maren Jensen
Laufzeit: DVD (98 Min) • BD (102 Min)
Label: Koch Media Home Entertainment
FSK 16

Tödlicher Segen   08.06.2017 von Panikmike

Der Regisseur und Drehbuchautor Wes Craven, der leider 2015 in Los Angeles verstarb, wurde durch Werke wie Nightmare on Elm Street und Scream weltberühmt. Doch schon vor Freddy Krueger drehte er zahlreiche Filme, die teilweise hierzulande nicht so bekannt sind. Einer davon erschien nun von Koch Media auf Blu-ray und wir sagen Euch, ob sich der Horror-Thriller Tödlicher Segen lohnt…

 

An einem abgelegenen Ort, weit weg von Großstädten und Trouble, wohnt Jim Schmidt (Douglas Barr) zusammen mit seiner Frau Martha Schmidt (Maren Jensen) auf einer Farm. Der Liebe wegen ist er aus einer Glaubensgemeinschaft ausgetreten, die ähnliche Ansichten und Lebensweisen wie die Amish haben. An ihrem Hochzeitstag kommt Jim durch Zufall ums Leben, es ist aber nicht erwiesen, ob es sich tatsächlich um einen Unfall gehandelt hat. Aufgrund des Todes ihres Mannes wird Martha von ihren besten Freundinnen Lana (Sharon Stone) und Vicky (Susan Buckner) besucht. Auch die Nachbarin Louisa (Lois Nettleton) und ihre Tochter Faith (Lisa Hartman) machen sich Sorgen und stehen ihr zur Seite. Als dann kurze Zeit später der etwas zurückgebliebene William (Michael Berryman) tot aufgefunden wird, verdichtet sich der Verdacht, dass ein Killer in der Gegend sein Unwesen treibt…

 

Tödlicher Segen war der sechste Film von Horrormeister Wes Craven, welchen er direkt vor dem Kultfilm Das Ding aus dem Sumpf 1981 drehte. Der Film beginnt sehr ruhig und auch während der 102 Minuten gibt es viele ruhige Szenen, was aber schon immer Cravens Stärke war. Seine Inszenierung ist und war etwas Besonderes, mit seinen Kameraperspektiven und der durchdrungenen Musik von James Horner schuf er ein spannungsvolles Werk seiner Zeit. Die Kombination aus einer streng religiösen Glaubensgemeinschaft, teuflischen Hintergründen und einer mysteriösen und spannenden Atmosphäre ging auf, auch wenn Wes Craven eine andere Vorstellung als die Produzenten hatte. Für Sharon Stone war es ihr zweiter Spielfilm und sie konnte damals schon zeigen, dass sie das Zeug zum Superstar in sich trägt.

 

Bildergalerie von Tödlicher Segen (8 Bilder)

Die Qualität der Blu-ray ist ganz in Ordnung, die gezeigten Bilder sind zumindest in würdigem HD zu begutachten. Die Restaurierung des Bildes ist gelungen und ist für das Alter des Films sehr gut. Leider liegt der Ton nur in Dolby Digital 2.0 vor, was ein wenig schade ist. Durch die gut durchdachte Geschichte geht leider ein wenig an Atmosphäre verloren, da es kaum Effekte gibt. Die deutsche Synchronisation passt, ohne dabei Highlights zu setzen. Die Scheibe ist ebenso voller Extras, neben einem Audiokommentar von Wes Craven gibt es Spots, Interviews und eine Bildergalerie.


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Ich kannte den Film bis dato nicht und war daher umso gespannter, ob mich der alte Film von Wes Craven ebenso wie Scream oder aber Nightmare on Elm Street überzeugen und vor allem unterhalten kann. Im Endeffekt fand ich das Werk ganz nett, mehr aber auch nicht. Die Schauspieler machen ihre Sache gut, der Sound ist passend und die Geschichte relativ rund, dennoch waren es mir zu viele ruhige Szenen und zu wenig Action/Horror. Wer sowas in der Art mag, ist mit Tödlicher Segen gut beraten. Wer nur aktuelle Filme mag und auf Splatter steht, der sollte eher die Finger davon lassen. Kultalarm ist in meinen Augen nicht gegeben, 6 von 10 Punkte sind aber dennoch drin!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen