Toro - Pfad der Vergeltung

Toro - Pfad der Vergeltung

Originaltitel: Toro
Genre: Thriller • Action
Regie: Kike Maíllo
Hauptdarsteller: Mario Casas • Luis Tosar
Laufzeit: DVD (101 Min) • BD (105 Min)
Label: Koch Media Home Entertainment
FSK 16

Toro - Pfad der Vergeltung   27.10.2016 von MarS

Actionthriller aus dem Gangster-Millieu gibt es inzwischen wie Sand am Meer, weswegen es für die Filme immer schwieriger wird, aus der Masse herauszustechen. Ob dem spanischen Toro - Pfad der Vergeltung dieses Kunstück gelingt erfahrt Ihr in der folgenden Kritik.

 

Die Brüder Toro, Lopez und Antonio arbeiten alle drei für den brutalen Gangsterboss Romano. Toro möchte nach seinem letzten Job aussteigen, doch dieser entwickelt sich zum Fiasko, wobei Antonio getötet wird und Toro im Gefängnis landet. Wieder auf freiem Fuß will Toro sein Leben umkrempeln und dem Verbrechen den Rücken kehren, doch da steht Lopez auf der Matte und bettelt um seine Hilfe. Er hat Romano Geld unterschlagen, doch der versteht keinen Spaß und hat kurzerhand Lopez´ Tochter entführt. In ein paar Stunden will Romano sein Geld, sonst tötet er Toros Nichte. Jetzt gibt es für Toro kein Halten mehr und so muss er erneut all sein Können aufbringen, um Lopez und seine Tochter zu retten...

 

Wer sich auf dem Cover als "Europas Antwort auf Drive" rühmt und sogar die Covergestaltung an den grandiosen Film von Nicolas Winding Refn erinnern lässt, der muss auch dem entsprechenden Vergleich standhalten. Dies gelingt dem spanischen Toro - Pfad der Vergeltung jedoch wenn überhaupt nur bedingt, denn zwar hat der Film durchaus einige stylische Momente und unerwartet gewalttätige Actioneinlagen, im Großen und Ganzen erreicht er aber niemals die Intensität und Atmosphäre seines offensichtlichen Vorbilds. Der Film ist keineswegs schlecht und zeigt sich sehr unterhaltsam und eingängig, was zum einen an der visuellen Aufmachung, zum anderen an den hervorragend agierenden Darstellern liegt, mehr als ein solider Actionthriller mit wenig überraschender Story bleibt letztendlich aber nicht übrig. Nichts desto trotz gibt es vor allem in diesem Genre bei weitem schlechtere Streifen.

 

Bildergalerie von Toro - Pfad der Vergeltung (5 Bilder)

Das Bild der Blu-ray ist sehr gut und kann durch eine saubere Schärfe sowie guten Detailreichtum punkten. Kontrast und Schwarzwert sind ebenfalls auf gutem Niveau und zeigen vor allem in den Tageslichtszenen starke aber natürliche Farben. Der Ton des größtenteils ruhigen Films ist stimmig, wenn auch wenig spektakulär und bietet stets verständliche Dialoge mit angemessener Dynamik. In den Actionmomenten dürfen sowohl Surroundboxen als auch Bassbox dezent aber passend mitarbeiten.


Das Fazit von: MarS

MarS

 

Toro - Pfad der Vergeltung hält zwar dem selbst aufgestellten Vergleich mit Nicolas Winding Refn´s Drive nicht stand, liefert aber dennoch absolut solide und unterhaltsame Action-Thriller-Kost für Genre-Fans die niemals langweilig wird und durch einige stylische Szenen, hervorragende Schauspieler und unerwartete Gewaltspitzen punktet. Der Film ist auf jeden Fall einen Blick wert, auch wenn das erwartete Highlight letztendlich ausbleibt. Toro - Pfad der Vergeltung ist schmutzig-düster, knallhart und macht Spaß, nicht mehr, aber auch nicht weniger.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen