Verbrechen des 20. Jahrhunderts - Teil 4

Verbrechen des 20. Jahrhunderts - Teil 4

Genre: Dokumentation
Laufzeit: 105 Minuten
FSK 16

Verbrechen des 20. Jahrhunderts - Teil 4   01.03.2010 von xXMaNu3lXx

Der vierte und letzte Teil der beeindruckenden Dokumentationsreihe „Verbrechen des 20. Jahrhunderts“ behandelt die kaltblütigsten Mörder aus dieser Zeit. Detailliert besprochen werden O.J. Simpson, Charles Manson, Hillside Strangler und Charlie Starkweather. Präsentiert wird das Ganze von der bekannten Zeitung „Times“.

 

In den ersten zwei Teilen der Dokumentations- DVD Serie „Verbrechen des 20. Jahrhunderts“ ging es um Massenmörder und verrückte Psychopathen. Das letzte Mal habe ich euch die gefährlichsten Mafiabosse vorgestellt, doch heute möchte ich kurz auf die kaltblütigsten Massenmörder dieser Zeit, um die es in Teil 4 der Reihe geht, eingehen. Die Zeitung „Times“ hat das gesamte, verfügbare Bild- und Videomaterial zusammengetragen und es sehr anschaulich und detailliert zu einer Dokumentation gebündelt, die durch einen, der Stimme nach zu urteilen, sympathischen Sprecher erzählt wird. Zunächst wird in einem kleinen Lebenslauf der Werdegang der verschiedenen Personen klar und es kristallisiert sich heraus, dass alle vier eines gemeinsam haben – sie sind kaltblütige Mörder! Das Informationsmaterial, das durch den Sprecher sehr detailliert erläutert und behandelt wird, zeigt auf, wie grausam die vier Täter zu ihren Opfern wirklich waren. Obwohl die DVD fast Spielfilmlänge besitzt, kommt keineswegs Langeweile auf, da viele Details aufgegriffen werden, die bestimmt vielen noch nicht bekannt waren. Des Weiteren denke ich, dass die Dokumentationsreihe die „Botschaft“ hinterlassen soll, wie kaltblütig diese Personen waren und zu was Menschen doch eigentlich fähig sind – diese Botschaft hat die Times gut vermittelt. Die Dokumentation ist in selbiger Qualität vorzufinden, mit der die vorhergegangen drei Teile auch schon beeindruckt haben.

 

Abschließend ist zu sagen, dass es sich bei der Test-DVD wohl um eine Neuauflage des vierten Teils handelte, da nach Internetrecherchen der Titel von „Die größten Verbrecher“ auf „Kaltblütige Mörder“ umgeändert wurde. Dies hatte auch eine FSK Herabsetzung von 18 auf 16 Jahren zur Folge. Der Inhalt blieb meiner Einschätzung nach allerdings gleich, da sich das Cover und die Thematik nicht änderten.


Das Fazit von: xXMaNu3lXx

xXMaNu3lXx

Ich finde auch der vierte Teil der Dokumentationsreihe ist wieder sehr gelungen. Ich kann diesen Teil, „Kaltblütige Mörder“, jedem empfehlen, der sich für geschichtliche Informationen aus dieser Zeit interessiert. Die Times beleuchtet alle Personen sehr genau und es ist erstaunlich, wie viele Bilder und Videos dazu noch existieren. Bei Teil 3 hatte ich erwähnt, dass der Erzähler für meinen Geschmack etwas zu schnell gesprochen hat. Auf dieser DVD kam eine andere Person zum Einsatz – hier gefiel mir der Erzählstil etwas besser. Der vierte Teil „Kaltblütige Mörder“ ist rundum gelungen!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen