Was sind die besten Fußballfilme?

Was sind die besten Fußballfilme?

Originaltitel: The Damned United
Genre: Drama
Regie: Tom Hooper
Hauptdarsteller: Michael Sheen
FSK 18

Was sind die besten Fußballfilme?   07.11.2018 von CommercialJoe

Es gibt wohl kaum einen populäreren Sport als den Fußball. Dabei werden die Amerikaner wohl behaupten, dass es keinen populäreren Sport als den American Football gibt. Was auch immer stimmen mag. Diese beiden Sportarten haben zumindest zwei verschiedene Dinge gemeinsam... 


Erstens handelt es sich dabei um Ballsportarten und sind de facto auch beides Spiele mit dem Ball. Also handelt es sich um Fußball in seiner historisch bedingten Eigenschaft, die zumindest die gleichen Wurzeln hat. Das zweite Argument, welches dafür spricht ist, dass eben über beide Sportarten zumindest genauso viele Filme gemacht werden. Denn die meisten Menschen wissen wohl nicht, dass auch Hollywood sich des Themas angenommen hatte und Fußball in vielen verschiedenen Breiten verfilmt hat. Entweder nimmt man das Thema direkt, als Anlass einen Film darüber zu machen und setzt es de facto als Hauptrolle ein oder man nutzt es in kleinen Sequenzen und setzt hier auch einen Trend hinsichtlich Pakttreue und anderen Elementen, indem man den Sport auf subtile Art und Weise dem Publikum verkaufen kann. Jedenfalls nähern wir uns schon langsam dem wesentlichen Thema, denn Fußballfilme sind nicht nur einmalige Geschehnisse, sondern liegen am Puls der Zeit. Man darf sich durchaus als solches Element verstehen, denn in Summe können Sie unzählige Filme in anderen Genres aufzählen, aber beim Thema Fußball wird Ihnen so schnell vermutlich auch nichts dazu einfallen. Wir wollen das ändern und Ihnen einige Filme ins Bewusstsein rufen, die Sie vielleicht selbst kennen würden, aber aus Ihrem Gedächtnis entglitten ist. Immerhin lässt sich hier wohl auch der eine oder andere Leckerbissen finden, den Sie in dieser Form noch nicht kennen. Vielleicht nutzen Sie auch einen freien Tag, an dem es regnet und sehen sich diesen Film in aller Ruhe an.

 

Fußball ist aber zumindest in Europa der wohl populärste Zuschauersport und als Spiel lockt der Sport auch jede Woche Millionen Menschen in die Stadien.

 

Wenn man die Zuschauerzahlen vergleicht, dann bemerkt man auch schon sehr gut, in welchen Dimensionen wir uns bewegen. Alleine das Stadion von Bayern München ist jede Woche ausverkauft und lockt nahezu 100.000 Zuseher in das Stadion. Es scheint also auch nicht verwunderlich zu sein, dass Filmemacher seit Jahren versuchen, die Essenz des Fußballs auf die Leinwand zu bringen. Allerdings scheint es keinen einzigen Film zu geben, der sich wirklich für ein Millionenpublikum ins Gedächtnis gebrannt hat. Hier scheint man auch an keine „Rocky Visionen“ heranzukommen, denn dieser Film gilt sehr eindrucksvoll als Beispiel dafür, wie man Sport und Emotionen sogar zu einer Liebesgeschichte fördern kann. Die Ergebnisse waren jedoch eher gemischt was den Fußball betrifft. Mehr dazu auf Fussball.com

 

Für jedes klassische Stück Kino, das das schöne Spiel mit einbezieht, gibt es noch viel mehr Filme, die zu kitschig gemacht wurden Sie erfüllen das typische Klischee oder sind einfach nicht im klassischen Sinne zu vermitteln. Es erscheint auch nicht logisch zu sein, warum Fußball so vielen Menschen so viel bedeutet. Wir versuchen dennoch in diesem Artikel einige der wichtigsten Filme zu diesem Themengebiet zu suchen. Die größten Filme, die jemals über diesen Sport gemacht wurden, geben eine Mischung aus Dokumentarfilmen und Dramatik wider. Sie erfüllen Ihr Herz von Anfang bis Ende mit Freude und geben auch einen guten Überblick über die Sportart selbst. Besonders Frauen werden vielleicht jetzt ein starkes Interesse am Fußball zeigen. Fußballfilme gehören zu den beliebtesten Sportfilmen, weil sie einen Sport darstellen, den viele von uns als Kinder gespielt haben und an den sie sich gerne erinnern. Die besten Fußballfilme bauen auch auf diesen Wettbewerbsgeist des Spiels ein und sorgen dafür, dass wir uns um die Charaktere kümmern. Nehmen Sie also die Auswahl nicht als gegebene Fakten hinsichtlich einer Bestenliste hin. Viel eher sollten Sie sich darum bemühen, ein klassisches Bild aufzubauen, wie Sie sich nun doch auf diese Arbeit vorbereiten können. Es handelt sich lediglich um eine Auswahl bestimmter Filme, die auch hinsichtlich der Bewertungen und Zuschauerreaktionen ein bestimmtes Maß an Relavanz entwickelt haben. Es handelt sich dabei also durchaus um operational messbare Eigenschaften, die sich hier etabliert haben.

 

Der Fillm „The damned United“

Dieser Film stammt aus dem Jahre 2009. Es handelt sich dabei eigentlich um ein Sportdrama. Regie bei diesem Film führte Tom Hooper, der sich schon mit anderen Filmen mit dem Thema auseinandergesetzt hatte. Vorlage für diesen Film war der gleichnamige Bestseller in Buchform von dem britischen Autor David Peaces. Es handelt sich aber dennoch um keine autobiograhphische Darstellung, sondern viel eher um ein weitgehend fiktionales Buch, das auf Brian Cloughs unglücklicher Amtszeit als Football Manager von Leeds United basiert. Der Film spielt also in den 1970 er Jahre und die Produktion übernahm auch die renommierte BBC in Zusammenarbeit mit Left Bank Pictures. Der Film handelt weitgehend von der erfolglosen Zeit des Trainers. Nachdem er sich für die FIFA-Weltmeisterschaft 1974 nicht qualifiziert hat, wird der englische Nationaltrainer Alf Ramsey durch Don Revie ersetzt. Zu dieser Zeit galt er als der erfolgreiche Manager von Leeds United. Revies Nachfolger in Leeds ist Brian Clough, der als ehemaliger Manager von Derby County ein heftiger Kritiker von Leeds wegen der gewalttätigen und physischen Spielweise unter Revies Management war. Außerdem ist Cloughs langjähriger Assistent Peter Taylor ein wesentlicher Stimmungsmacher in diesem Film, da er nicht als Teammitglied der neuen Aufgabe beitreten wollte. Es ist ein wirklich lustiger und erhebender Film, den man sehen kann, auch wenn man nicht viel über Fußball weiß und sich auch nicht sonderlich dafür interessiert. Vielleicht kommt dieser Film auch am ehesten an Rocky heran. Die Handlung konzentriert sich auf die wahre Freundschaft zwischen zwei Hauptcharakteren: wie es im wirklichen Leben aussieht (das basiert auf einer wahren Geschichte), was es braucht, um es auch im Leben zu schaffen.

 

Das Dokudrama zur Fußball WM 2006 in Deutschland

Wir wollen auch diesen Film an dieser Stelle vorstellen. Natürlich wissen wir, dass es sich dabei um keinen klassischen Spielfilm handelt. Dennoch kommt dieser Film schon sehr nahe an die wahren Verhältnisse in Deutschland zur Zeit der Heim-WM. Außerdem ist der Film in einer ähnlichen Art und Weise gemacht worden, wie auch seinerzeit der Film „Pumping Iron“ gemacht wurde. Der Film wurde auch als Drama produziert, wenngleich es für den Hauptdarsteller Arnold Schwarzenegger damals ein wahres Happy End gegeben hatte. In diesen Film allerdings trifft der Term Dokudrama natürlich in einem besonderen Maße auf die Fakten, denn das deutsche Team konnte die Heim-WM nicht gewinnen und schied mit einem dritten Platz aus. Dennoch war es an Emotionen nicht rar und die deutsche Mannschaft war zwar um den Platz im Finale ausgeschieden, konnte aber doch sehr schöne Spiele liefern. Wir erinnern uns vielleicht alle an das Spiel gegen Argentinien oder dann noch das Spiel um den dritten Platz mit vollen Zuschauerrängen.

 

In Summe baut der Film auch auf diesen Meisterleistungen auf und begleitet viele der Spieler von der Umkleidekabine bis hin zum Rasen.

 

Auch private Elemente finden sich in dem Film wider. Aufgrund der Tatsache, dass aber das deutsche Team hier nicht das Finale gewonnen hatte, kann man es auch zurecht als wahres Dokudrama bezeichnen, wo man letztlich doch in letzter Konsequenz gescheitert ist. Man konnte sich aber durch die Art und Weise wie der Film gemacht wurde auch in einen Zeitraffer gefangen sehen. Der Film ist in retro-Perspektive gemacht worden und baut so auch chronologisch auf die Ereignisse auf. In vielerlei Hinsicht gehört es nicht nur in die Kategorie von den besten Filmen, sondern dient auch als sehr interessantes Zeitdokument für die nächsten Generationen.




Kommentare[X]

[X] schließen