Wataha - Staffel 1

Wataha - Staffel 1

Originaltitel: Wataha - The Pack
Genre: Krimi • Thriller • Drama
Regie: Kasia Adamik • Michal Gazda
Hauptdarsteller: Leszek Lichota • Aleksandra Poplawska
Laufzeit: DVD (274 Min) • BD (277 Min)
Label: Alive
FSK 16

Wataha - Staffel 1   19.10.2017 von MarS

Die erste polnische HBO-Serie, und dann direkt ein Qualitätsvergleich mit den zahlreichen skandinavischen Serien-Highlights? Das mussten wir Sofahelden natürlich selbst sehen. Was Wataha - Einsatz an der Grenze Europas - Staffel 1 nun tatsächlich kann, das erfahrt Ihr in der folgenden Kritik...

 

Die Beskiden an der polnisch-ukrainischen Grenze, einer abgelegenen Schleuser- und Schmuggler-Region. Zum Abschied ihres langjährigen Vorgesetzten treffen sich die Mitglieder eines Grenzpostens in einer Hütte, um ausgelassen miteinander zu feiern. Als plötzlich eine Explosion die Hütte zerstört werden alle Mitglieder der Einheit getötet, mit Ausnahme des Soldaten Wiktor Rebrow. Der befand sich zu diesem Zeitpunkt draußen und bekam nur wenige Momente vor dem Knall eine SMS mit dem Text "Bumm". Als einziger Überlebender ist Wiktor sofort tatverdächtig und die Staatsanwaltschaft lässt ihn nicht mehr aus den Augen, obwohl seine Freundin Ewa ebenfalls unter den Toten ist. Um sich selbst zu entlasten macht sich Wiktor auf die Suche nach der Wahrheit und stößt dabei auf allerlei Geheimnisse...

 

Wataha - Einsatz an der Grenze Europas - Staffel 1 ist eine durchaus ansehnliche polnische Serienproduktion von HBO. Qualitativ befindet sich die Serie auf hohem Niveau, denn Bildsprache, Charaktertiefe und auch die verzweigte Handlung wissen zu gefallen. Gerade die raue, unwirkliche Landschaft der Grenzregion wurde hervorragend eingefangen und erschafft die passende Atmosphäre zum tristen, bedrückenden Ablauf der Geschichte. Dennoch hat Wataha ein großes Problem, wegen dem man letztendlich als Zuschauer nicht ganz gepackt wird: Die Erzählgeschwindigkeit. Die Geschichte bewegt sich nämlich so extrem langsam voran, dass selbst skandinavische Produktionen wie ein rasanter Actionthriller wirken, wodurch oftmals lange Zeit kaum etwas geschieht und dementsprechend sehr schnell Langeweile und zähe Passagen aufkommen. Auf der einen Seite kann es zwar auch durchaus ansprechend sein, wenn die Figuren und auch die Handlung eine ordentliche Tiefe bekommen, doch Wataha - Einsatz an der Grenze Europas - Staffel 1 verbringt doch zu viel Zeit damit. So steht sich die Serie eigentlich nur selbst im Weg, denn mit einem etwas flüssigerem, kompakterem Ablauf hätte Wataha durchaus mit den auf dem Klappentext genannten Genre-Vertretern wie z.B. Lifjord mithalten können. So jedoch ist die Serie zwar wirklich gut, doch weit entfernt von einem derartigen Vergleich, unter anderem auch da das Ende hier viel zu offen gehalten ist und zu viele offene Elemente unbeantwortet zurückbleiben. Ein zufriedenstellendes Finale, welches die Lust auf die nächste Staffel schürt, sieht auf jeden Fall anders aus. 

 

Das Bild der Blu-ray ist sehr gut und auf ordentlichem HD-Niveau. Eine saubere Grundschärfe und hoher Detailreichtum setzten die triste Farbgebung und die weitläufigen Landschaftsaufnahmen ins rechte Licht, während der ausgewogene Kontrast und der satte Schwarzwert ebenfalls überzeugen. Leichtes Filmkorn ist vorhanden, unterstützt aber den Look sowie die Atmosphäre der Serie. Recht schwach auf der Brust ist die Tonspur, die sich eigentlich gänzlich auf den vorderen Boxenbereich konzentriert und den umliegenden Boxenbereichen kaum Möglichkeit zum Einsatz liefert. Für die extrem ruhige Inszenierung ist die klare Sprachausgabe im Frontbereich aber ausreichend.

 

Bildergalerie von Wataha - Staffel 1 (7 Bilder)

Abschließend der Episodenguide zu Wataha - Einsatz an der Grenze Europas - Staffel 1:

 

  • Folge 01 - Anschlag
  • Folge 02 - Rückkehr
  • Folge 03 - Suche
  • Folge 04 - Schlüssel
  • Folge 05 - Falle
  • Folge 06 - Abrechnung

Das Fazit von: MarS

MarS

Qualitativ braucht sich Wataha - Einsatz an der Grenze Europas - Staffel 1 kaum hinter anderen Genre-Vertretern zu verstecken, leider mangelt es jedoch im Bereich von Erzählfluss und Ablauf. Diese sind einfach viel zu ruhig und gemächlich, wodurch man als Zuschauer kaum eine Chance hat, gefesselt zu werden. Auch die Spannung geht dadurch leider ein wenig verloren, wodurch Wataha - Einsatz an der Grenze Europas - Staffel 1 am Ende nicht ganz so überzeugend ausgefallen ist, wie es uns das Cover weißmachen will. 


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen