Will & Grace - Staffel 4

Will & Grace - Staffel 4

Originaltitel: Will & Grace
Genre: Serie • SitCom
Regie: James Burrows
Hauptdarsteller: Eric McCormack
Laufzeit: DVD (588 Min)
Label: Koch Media Home Entertainment
FSK 0

Will & Grace - Staffel 4   28.05.2015 von Born2bewild

Mit Will & Grace ist nun bereits die 4. Staffel einer der erfolgreichsten Sitcoms der 90er Jahre auf DVD erschienen. Ob die Gags der ungleichen WG heute noch zünden, erfahrt ihr in unserem Review …

 

Will (Eric McCormack) kehrt mitten in der Nacht aus Paris in die WG zurück und als erstes muss er natürlich alles seiner besten Freundin Grace (Debra Messing) erzählen. Also stürmt er zu ihr ins Schlafzimmer, legt sich zu ihr und erzählt ihr seine Geschichte. Bei dem Gespräch stellt sich heraus, das Grace immer noch mit ihrem Freund Nathan (Woody Harrelson) liiert ist. Kaum ist sein Name gefallen, taucht er auch schon unter der Decke hervor.

 

Nathan ist garnicht so begeistert von der Freundschaft zwischen dem schwulen Will und seiner Grace. Irgendwie rückt er, seit Will wieder da ist, in den Hintergrund und das gefällt ihm ganz und gar nicht. Also stellt er Grace eines Tages zur Rede und sie einigen sich darauf, dass sie mehr mit ihm unternimmt. Doch er merkt schnell, dass es für gewisse Situationen doch einen modebewussten Will und für andere Situationen ihn als festen Partner braucht.

 

In der Zwischenzeit versucht sich der etwas überdrehte und ebenfalls schwule Mitbewohner Jack (Sean Hayes) als Vater. Sein Sohn Elliot (Michael Angarano) ist gerade mitten in der Pubertät und versucht sich zwar mit seinem Vater gut zustellen und ihm in dieser Richtung Mut zuzusprechen, doch das gelingt nicht immer. Die Geschmäcker des Schülers und seines Vaters gehen gerade in der Modewelt doch sehr auseinander. Während der Vater Wert auf ein gepflegtes Äußeres legt, steht der Sohn mehr auf die coolen Klamotten.

 

Auch Karen (Megan Mullally) ist wieder mit von der Partie. Auf der einen Seite hat sie charakterliche Ähnlichkeiten mit Jack, auf der anderen Seite könnte man sagen, sie ist der weibliche Vorgänger von Charlie Harper aus Two and a Half Men. Sie ist sehr gut betucht und schafft es immer wieder, mit ihrem Geld und ihrer blauäugigen Sorglosigkeit an die anderen zu geraten.

 

Will & Grace ist eine klassische Sitcom. Der Hauptschauplatz ist das Appartement von Will und Grace. Es gibt jedoch auch viele Ausflüge an die Arbeitsplätze der Protagonisten, sowie in die Wohnung von Karen. Die Serie wirkt auf einen eher wie ein Theaterstück, was aber sicherlich auch so gewollt ist. Sie besticht auch heute noch durch die immer wiederkehrenden lustigen Situationen.

 

Bildergalerie von Will & Grace - Staffel 4 (27 Bilder)

Technisch gesehen kann die Serie natürlich nicht mit aktuellen Produktionen mithalten. Die Bildqualität ist zwar gut, aber altersbedingt nicht perfekt. Musikalisch sind es von Sitcoms gewohnte Jingles und Musikstücke, welche die Stimmung und den Humor sehr gut untermalen. Die Extras sind ebenfalls Genreüblich mit Outtakes und einer Featurette zur 4. Staffel.

 

Hier noch abschließend der Episodenguide:

  • Folge 01 Das dritte Rad
  • Folge 02 Der Happy-Dance
  • Folge 03 Kitzelige FBI-Agentin;
  • Folge 04 Vertreibung aus dem Paradies
  • Folge 05 Viel oder wenig?
  • Folge 06 Willst du mein Mann werden?
  • Folge 07 Eine kalte Dusche für Grace
  • Folge 08 Der Wahlkampf
  • Folge 09 Thanksgiving im Stundentakt (1)
  • Folge 10 Thanksgiving im Stundentakt (2)
  • Folge 11 Wie du mir, so er mir
  • Folge 12 Das Weihnachtsschaufenster
  • Folge 13 Der Deckhengst
  • Folge 14 Liebe im Vollzug
  • Folge 15 Die Braut, die sich nicht traut
  • Folge 16 Der Chorknabe vom falschen Ufer
  • Folge 17 Hommage an Karen
  • Folge 18 Der Schlitzer
  • Folge 19 Hochzeitstag mit Affären
  • Folge 20 Der Zwerg im Schrebergarten
  • Folge 21 Das schwule Maskottchen
  • Folge 22 Die falsche Braut
  • Folge 23 Eine verhängnisvolle Affäre
  • Folge 24 Hokus Pokus
  • Folge 25 Der komische Warteraum
  • Folge 26 Künstliche Befruchtung (1)
  • Folge 27 Künstliche Befruchtung (2)

Das Fazit von: Born2bewild

Born2bewild

Alex:

Auch wenn ich aus irgendeinem Grund immer wieder Will & Grace mit Dharma und Greg verwechsele, konnte mich Will & Grace auch in der heutigen Zeit noch überzeugen. Da ich die Serie als Kind leider nicht gesehen habe, habe ich etwas gebraucht, bis ich mit ihr warm wurde. Dann habe ich mich aber schnell zurecht gefunden, wer mit wem wo unterwegs ist. Die Gags zünden auch in der heutigen Zeit noch recht gut, und ich würde sie jedem Sitcom-Fan und Freunden des Humors ans Herz legen. Für mich auf jeden Fall eine Weiterempfehlung.


Die letzten Artikel des eingeschworenen Redaktions-Teams in leidenschaftlicher Kooperation:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen