Windscape (Early Access)

Windscape (Early Access)

Publisher: Headup Games
Entwicklerstudio: Magic Sandbox
Genre: Action • Abenteuer
Sub-Genre: Indie
Art: Midprice
Erscheinungsdatum: 01.09.2016

Windscape (Early Access)   23.09.2016 von VanTom

Auf Inseln zu wohnen kann eine schöne Sache sein. Wohnt man aber auf einer Insel in einem Abenteuerspiel, so kann man davon ausgehen, dass es mit der Ruhe schnell vorbei ist. Im kürzlich erschienen Early Access Titel Windscape übernimmt der Spieler die Rolle einer solchen Inselbewohnerin. Inselführer VanTom hat einen ersten Blick geworfen und berichtet von seinen Erlebnissen...

 

So wird der Spieler nach dem Beginn des Spiels unsanft mit einem lauten Ida!...IDA!!! geweckt. Der Name der Heldin ist dann wohl Ida. Die Heldin schreckt aus dem Schlaf und ich übernehme das Kommando. Ich sehe mich etwas in der Polygon-Welt um und entdecke einen Maulwurf. Rasch stelle ich fest, dass die Störung nicht von ihm ausgegangen ist. Ich schaue weiter und sehe einen Mann mit Bart auf mich zukommen. Dieser nette Herr nennt sich Paul Angephoel und ist dann wohl Idas Vater. Ich erfahre, dass so ein Hof verdammt viel Arbeit macht und er sich über jede helfende Hand freut. Er schickt mich in das Haus um Mutter zu helfen. Dabei untersuche ich auch direkt mal das Haus und mache eine schockierende Entdeckung. Im Schlafzimmer gibt es nur ein Doppelbett und auch am Tisch sind nur zwei Stühle vorhanden. Wo schlafe ich? Wird der Stuhl abwechselnd benutzt? Jedenfalls teilt mir Anna Angephoel mit, dass ich ihr helfen kann indem ich die Zutaten für einen Eintopf besorge. Insgesamt möchte sie Fleisch, Zwiebeln und lila Kraut haben. Das ist ja allerhand. Ich habe keinen Platz zum Schlafen, soll aber Essen sammeln gehen. Da ich aber gerade nichts anderes zu tun habe, mache ich mich also auf die Suche. Ich erhalte noch den Hinweis, dass ich um das Haus herum suchen soll. In einer Truhe finde ich das Fleisch und hinten im Garten die Zwiebeln und das lila Kraut. Ich sammle die gewünscht Menge auf und stelle dabei fest, dass aufgesammelte Gegenstände auch wieder respawnen können. Ich betrachte meine gesammelten „Schätze“. Dabei stelle ich fest, dass ich über eine gewisse Gesundheit und Ausdauer verfüge, sowie verschiedene Resistenzen. Ich kehre in das Haus zurück und berichte Mutter von meinen Erfolgen. Sie sagt, dass ich direkt den Eintopf kochen soll und somit meine Kochfähigkeiten beweisen soll. Im Kochmenü kann ich ein Rezept auswählen und über einen Knopfdruck entsteht mein Gericht - so einfach ist das. Dies kann ich als Heilmittel verwenden. Nach dem Kochen schickt mich meine Mutter zurück zu meinem Vater. Dieser möchte, dass ich ein Paket zu Markus Hammerhand nach Himmelshafen bringen soll. Zum Abschied gibt er mir noch einen selbst geschnitzten Knüppel mit und ich mache mich auf den Weg...

 

Diese kurze Episode soll den Start von Windscape beschreiben. Der Spieler übernimmt die Rolle der jungen Heldin und durchstreift als solche die bunte Inselwelt, welche in Polygongrafik dargestellt ist. So erforsche ich nach und nach immer mehr und erreicht bald ein Tor, welches einen Passierschein zur Weiterreise erfordert. Also gehe ich zurück und erlebe meinen ersten Kampf mit einem Wolf. Ich stelle dabei fest, dass ich neben meinem Knüppel auch über einen Schild verfüge. Dies bietet mir die Möglichkeit einen Angriff zu blocken. So besiege ich den garstigen Wolf sehr schnell. Weitere Gegner auf meiner Reise sind Bienen, Spinnen und Diebe, welche teils zum Nah- oder Fernkampf neigen. Nach kurzer Reise erreiche ich die Stadt, welche mir weitere Aufgaben und Ausrüstung beschert. So lerne ich, dass wenn ich Kohle machen möchte, ich zunächst Bäume mit der Axt fällen muss. Will ich Erze bergen, so benötige ich eine Spitzhacke. Zum Glück habe ich schon durch verschiedene Kämpfe genug Gold gesammelt, sodass ich mir dies leisten kann.

 

Bildergalerie von Windscape (Early Access) (15 Bilder)

Der Verlauf der Hauptquest führt mich dann auch direkt in einen großen Dungeon, welcher neben vielen Gegnern, einfachere Schalter-Rätsel für mich bereithält. Auch wenn es etwas komisch anmutet, wenn ein junger Held in einen von Gegnern überlaufenden Dungeon geschickt wird, wo der gestandene Mann leider nicht weg kann. Jedenfalls treffen wir hier auch den ersten Bossgegner, welcher uns mit Dynamitwürfen das Leben schwer machen möchte. Hier ist es wichtig, dass wir den Gegner von der richtigen Stelle aus treffen. Nach vielen Schlägen liegt er dann besiegt auf dem Boden. Damit kann ich den Quest erfüllen und landen kurze Zeit später bei einem Piraten, welcher mich in einen Bereich schicken will, welcher außerhalb der Early-Access-Version liegt. Also streife ich noch etwas in der freien Welt herum und finde dabei eine weitere Quest und verschiedene Diebeslager, welche ich direkt mal ausräuchere. Weiterhin kann ich auch Waffen herstellen, welche über einen Knüppel mit Reißzähnen, einem Bogen und einen Bronzeschwert nicht weit hinausgehen. Um diese erstellen zu können, müssen natürlich zunächst die benötigten Zutaten besorgt werden. Dabei hat sich der Bogen als sehr gefährlich für Gegner erwiesen. Bei der Erforschung kommt irgendwie auch ein gewisses Skyrim-Gefühl auf, auch wenn hier natürlich schon alleine grafisch Welten dazwischen liegen. Auch komme ich relativ schnell an Bereiche in denen ich nicht weiterreisen kann. Das Spiel arbeitet nicht mit einem freien Speichern, sondern speichert den Spielstand an Speicherpunkten ab, welche auch gleich die Lebensenergie wieder auffüllen.


Das Fazit von: VanTom

VanTom

Windscape macht jetzt schon Spaß und spielt sich wie eine Mischung aus Skyrim und Zelda. Die kunterbunte Grafik ist interessant und macht Lust auf mehr. An manchen Stellen merkt der Spieler aber deutlich, dass sich hier stark an Zelda orientiert wurde, was aber ja nichts schlechtes sein muss. Ich würde mir allerdings noch ein bisschen mehr Liebe zum Detail wünschen. Wenn ich auf dem Hof wohne, so würde ich mir auch ein Bett wünschen, oder einen dritten Stuhl, was ein schon noch für ein wenig mehr Glaubwürdigkeit sorgen würde. Insgesamt hat das Spiel aber ein großes Potential und ich freue mich schon auf die neuen Inhalt. Derzeit ist es nach 2 bis 4 Stunden vorbei, der Entwickler hat aber schon neue Inhalte angekündigt.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen