Yakari - Das Wolfsjunge

Yakari - Das Wolfsjunge

Originaltitel: Yakari
Genre: Zeichentrick • Animation • Familie • Kinder
Regie: Xavier Giacometti
Laufzeit: DVD (65 Min)
Label: Edel:Kids
FSK 0

Yakari - Das Wolfsjunge   29.05.2019 von Born2bewild

Mit Yakari - Das Wolfsjunge gibt es nun fünf neue Folgen der fünften Staffel um den namensgebenden Sioux. Ob uns der kindgerechte Pferdeflüsterer überzeugen konnte erfahrt Ihr in unserem Review…

 

Inhalt

 

An einem regnerischen Tag sitzen Yakari und Regenbogen am Lagerfeuer im Zelt. Um die Zeit zu überbrücken, erzählt Yakari wie sich er und Knickohr sich begegnet sind. Es war vor langer Zeit, als Yakari Knickohr, damals noch ohne sein abgeknicktes Ohr, in der Nähe des Stammes das erste Mal gesehen hat. Er war sehr verwundert, dass ein Hund umherstreunte und so menschenscheu ist. Kühner Rabe kannte den Hund bereits. Er traf ihn immer wieder auf der Jagd und gab ihm etwas zu essen. Ein paar Tage später zogen die Jäger wieder los und als Kühner Rabe durch einen Gebirgspass ritt, scheute sein Pferd und warf ihn ab. Dabei fiel er ein ganzes Stück in die Tiefe und war sich sehr sicher, dass ihn hier niemand finden würde. Doch nach kurzer Zeit tauchte der Hund auf. Kühner Rabe gab ihm seinen Medizinbeutel und versuchte ihm klarzumachen, dass er Hilfe holen sollte. Zwar verstand ihn der Hund nicht, machte sich aber auf den Weg zum Sioux-Dorf. Dabei wurden allerdings die Raben auf ihn aufmerksam und jagten nach dem Beutel. Unterdessen war Yakari bei seinem Ausritt auf das Pferd von Kühner Rabe gestoßen und machte sich besorgt auf die Suche. Dabei stieß er auf den sehr benommenen Hund, der bei seiner Flucht vor den Raben abgestürzt und auf dem Kopf gelandet war. Dadurch wurde eins seiner Ohren abgeknickt. Er berichtete Yakari von seiner Begegnung mit Kühner Rabe, doch konnte er sich nach seiner schnellen Flucht nicht mehr daran erinnern, wo sich der verletzte Indianer befindet…

 

Wie geht die Geschichte um Kühnen Raben weiter?

 

Neben der Kennenlerngeschichte von Yakari und Knickohr gibt es noch vier weitere Folgen. Dabei muss Yakari in „Flügel der Nacht“ mit Hilfe einer Fledermaus seinen verletzten Vater retten und in „Die Reise zu den großen Hügeln“ die zwei verschlafensten Krieger des Stammes heimlich beschützen. In der namensgebenden Folge „Das Wolfsjunge“ unterstützt Yakari das Nabelschwein Grauer Kragen dabei, ein Wolfsjunges, das er gefunden hat, zurück zu seinem Rudel zu bringen. Als Extrafolge gibt es dann noch „Totem Yakari“, in der er den Tieren die Bedeutung der Totems näherbringt. Alle Folgen sind wie üblich inhaltlich sehr ansprechend und lehrreich. Im Fokus stehen wieder Freundschaft, Mut und der Schutz der Tiere.

 

Bildergalerie von Yakari - Das Wolfsjunge (10 Bilder)

Details der DVD

 

Mit einer Laufzeit von einer guten Stunde erhält der Käufer wieder einen ordentlichen Umfang für knapp acht Euro (Stand Januar 2019). Die Bildqualität ist für das Medium sehr gut. Soundtechnisch gibt es zwar nur Stereo zu hören, diesen aber in einer sehr guten Qualität. Zwischenzeitlich hatten wir sogar das Gefühl, als gäbe es doch etwas aus den hinteren Boxen zu hören.

 

Episodenguide

 

  • Episode 1 - Wie Knickohr zu Yakari kam
  • Episode 2 - Flügel der Nacht
  • Episode 3 - Das Wolfsjunge
  • Episode 4 - Die Reise zu den großen Hügeln
  • Episode 5 - Totem Yakari

Das Fazit von: Born2bewild

Born2bewild

Alex:

Wie schon häufig erwähnt fahren unsere Jungs total ab auf den jungen Sioux. Auch wenn mir einige „alte“ Folgen schon zum Hals raushängen, bin ich immer wieder begeistert, dass auch nach fünf Staffeln noch abwechslungsreiche Abenteuer zu sehen sind. Auch die Technik finde ich sehr gut gelungen. Zwar hatten die ersten Staffeln noch einen ganz eigenen Charme, aber auch die neuen können hier überzeugen. Es ist eine Art Mischung aus Zeichentrick und Animationstechnik, die punkten kann. Somit komme ich wieder auf solide 8/10 Punkte.


Die letzten Artikel des eingeschworenen Redaktions-Teams in leidenschaftlicher Kooperation:




Kommentare[X]

[X] schließen