Yamada-kun and the Seven Witches - Gesamtausgabe

Yamada-kun and the Seven Witches - Gesamtausgabe

Originaltitel: Yamada-kun to 7-nin no Majo
Genre: Comedy • Harem • Fantasy
Regie: Siki Takuno
Laufzeit: DVD (300 Min) • BD (300 Min)
Label: Kazé Anime Studio
FSK 12

Yamada-kun and the Seven Witches - Gesamtausgabe   03.07.2019 von MarS

Mit Yamada-kun and the Seven Witches veröffentlicht Kazé Anime eine weitere Gesamtausgabe eines Anime in Deutschland. Was die Comedyserie, basierend auf dem gleichnamigen Manga, wirklich zu bieten hat und ob die 12 Episoden tatsächlich Spaß machen, das erfahrt Ihr in unserer Kritik...

 

Inhalt

 

Ryu Yamada ist erst seit einem Jahr auf der Highschool, aber bereits jetzt langweilt er sich zu Tode. Dementsprechend sind seine Noten schlecht und sein aufbrausendes Wesen hat ihm zusätzlich den Ruf eines Schlägers eingebracht. Eines Tages wird sein Leben allerdings auf den Kopf gestellt, als er nach einem Sturz und dem daraus resultierenden zufälligen Kuss mit der Mitschülerin Urara Shiraishi dazu kommt, dass die beiden plötzlich ihre Körper tauschen. Yamada und Shiraishi finden jedoch gefallen an diesem kleinen Spielchen und treten deshalb in den Club zur Untersuchung übernatürlicher Phänomene ein. Gemeinsam mit dem Clubmitglied Miyabi kommen sie schließlich einem Kreis aus sieben Mädchen mit besonderen Fähigkeiten auf die Spur, deren Kräfte anscheinend ebenfalls durch Küssen aktiviert werden...

 

Körpertausch mit Mädchen, Kräfte, die durch Küssen aktiviert werden, das klingt alles sehr nach einem handfesten Ecchi- und Harem-Anime. Prinzipiell ist das auch nicht ganz falsch, doch abgesehen von etwas Fanservice liegt der Fokus in Yamada-kun and the Seven Witches eigentlich ganz woanders. Zum einen wird hier der Humor großgeschrieben, denn dieser beschränkt sich nicht auf Anzüglichkeiten oder Sprüche unter der Gürtellinie, sondern kann dank sympathischer Figuren und den passenden Dialogen wirklich durch Charme und Witz überzeugen. Zum anderen gelingt es der Serie aber auch, eine gute Handlung zu liefern, deren Verlauf zu Beginn noch absolut nicht vorhergesagt werden kann. Yamada-kun and the Seven Witches schafft es nämlich, die anfängliche Richtung geschickt durch einige unerwartete Wendungen in neue Bahnen zu lenken und damit die Serie deutlich von den eher simplen und anspruchslosen Genrekollegen abzuheben. Dafür sprechen auch die einzelnen Figuren, die allesamt wesentlicher ansprechender charakterisiert wurden, als man es in Serien dieses Genres normalerweise gewohnt ist und von denen eigentlich keine für die Handlung unwichtig ist. Ganz anders in Yamada-kun and the Seven Witches, denn hier hat wirklich jeder Charakter seine Daseinsberechtigung.

 

Die Animationen von Yamada-kun and the Seven Witches bewegen sich auf sehr ordentlichem Niveau. Die Settings sind abwechslungsreich und farbenfroh. Die Charakterdesigns sind vielfältig und sehr ansprechend ausgefallen, während gezielte "Gesichtsentgleisungen" für zusätzlichen Humor sorgen. Sehr gelungen ist die deutsche Synchronisation, ebenso wie Sounddesign und Soundtrack. Opening und Ending gehen sehr gut ins Ohr.

 

Details der Blu-ray

 

Das Bild der Blu-ray ist durchwegs scharf und ausgewogen kontrastiert, weichere Momente werden hin und wieder als Stilmittel eingesetzt. Die Tonspur ist in DTS-HD 2.0 abgemischt und bietet dementsprechend wenig Potential für Räumlichkeit, zeigt sich aber dennoch mit klarer Kanaltrennung und sauberer Signalortung. Die Dialoge sind stets gut verständlich und auch der Soundtrack fügt sich harmonisch mit ins Geschehen ein.

 

Bildergalerie von Yamada-kun and the Seven Witches - Gesamtausgabe (15 Bilder)

Details der Gesamtausgabe

 

Die Gesamtausgabe von Yamada-kun and the Seven Witches befindet sich in einem Digipack im Pappschuber. Das Cover des Schubers zeigt ein Bild der titelgebenden Hexen gemeinsam mit der Hauptfigur Yamada, auf der Rückseite befindet sich ein Motiv von Yamada und seinen Freunden in einem Klassenraum. Die Daten der Discs sowie die Inhaltsangabe befinden sich auf einer lose aufgebrachten J-Card. Das Digipack zeigt noch einmal Yamada und seine Freunde und beinhaltet die beiden Discs sowie ein 16-seitiges Booklet, das zusätzliche Infos zu den einzelnen Charakteren sowie einen ausführlichen Episodenguide liefert. 

 

Episodenguide

 

  • Episode 01 - Hab ich mich etwa in sie verwandelt?!
  • Episode 02 - Küss mich!
  • Episode 03 - Nimmst du an? Oder nicht?
  • Episode 04 - Ich glaube, ich hab mich in Yamada verliebt!
  • Episode 05 - Du darfst sie nicht küssen, klar?
  • Episode 06 - Antworte!
  • Episode 07 - Bloß nicht Tempura!
  • Episode 08 - Du nervst gewaltig!
  • Episode 09 - Du musst die Zukunft ändern!
  • Episode 10 - Geh bitte mit mir aus!
  • Episode 11 - Wo hast du Shiraishi versteckt?
  • Episode 12 - Ich liebe dich, Shiraishi!

 

 

© Miki Yoshikawa , KODANSHA / "Yamajo " Production Committee. All Rights Reserved.


Das Fazit von: MarS

MarS

Wider Erwarten ist Yamada-kun and the Seven Witches kein Ecchi-Feuerwerk mit allerlei zotigen Witzen unter der Gürtellinie, sondern liefert tatsächlich gute Unterhaltung mit einer ansprechenden Geschichte, sympathischen Figuren und schön platziertem Humor. Wer anstatt nackten Tatsachen gerne einmal einen Harem-Anime sehen möchte, der neben Schweinkram auch eine gute Handlung samt einer Prise Dramatik sehen möchte, der wird an Yamada-kun and the Seven Witches auf jeden Fall seine Freude haben.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen